Informationen der Polizei Direktion Görlitz 20.09.2013

Polizei11

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Unfall in der Baustelle

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Hermsdorf

20.09.2013, 05:41 Uhr

In der Auffahrt auf die BAB 4 in Richtung Dresden hat sich am Freitagmorgen ein Verkehrsunfall ereignet. Die Zufahrt ist aufgrund der veränderten Verkehrsführung durch die Baustelle verkürzt. Das beachtete ein 61-jähriger Berufskraftfahrer nicht ausreichend. Er fuhr mit seinem MAN-Lkw auf den vor ihm haltenden Opel Astra (Fahrer m/23) auf. Beide Fahrzeuge erlitten Sachschaden in Summe von etwa 5.300 Euro, die Fahrer blieben unverletzt. Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergung kam es zu Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Lackkratzer am Werk

Bautzen, Dr.-Peter-Jordan-Straße

19.09.2013, 16:50 Uhr

Als eine 62-Jährige Donnerstagnachmittag in Bautzen in der Dr.-Peter-Jordan-Straße in ihren geparkten VW Golf steigen wollte, sprang von diesem eine männliche Person hastig weg. Der erste Verdacht, dass sich hier jemand des Autos bemächtigen wollte, bestätigte sich nicht. Der Unbekannte war wohl eher dem Golf oder der Frau nicht wohlgesonnen. Er hatte die Beifahrertür mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt und einen Schaden von etwa 200 Euro hinterlassen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (as)

Hakenkreuz in den Sand getreten

Bautzen, Adolph-Kolping-Straße

20.09.2013, 08:16 Uhr polizeilich bekannt

Ein Anwohner der Adolph-Kolping-Straße aus Bautzen informierte am Freitagmorgen die Polizei. In einem Sandkasten hatten Unbekannte in der vergangenen Nacht ihre Spuren hinterlassen. Sie traten ein etwa 10 mal 20 Meter großes Hakenkreuz in den Sand. Das Dezernat Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Milchfahrer betrunken

Wachau, OT Leppersdorf, An den Breiten

19.09.2013 19:45 Uhr

Am Donnerstagabend wurde die Polizei nach Leppersdorf zur Molkerei gerufen. Ein Zeuge hatte einen offenbar alkoholisierten Lkw-Fahrer gemeldet. Eine Streife des Polizeireviers Kamenz prüfte den Sachverhalt und stieß auf einen 36-jährigen Berufskraftfahrer. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,7 Promille. Blutentnahme und Strafanzeige waren die Folge. Seine Fahrerlaubnis gab der Mann vor Ort ab, der Lkw wurde abgestellt. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Bei Unfall überschlagen

S 100, Schönteichen, OT Brauna in Richtung Kamenz

19.09.2013, 20:25 Uhr

Am Donnertagabend hat sich auf der S 100 am Ortsausgang von Brauna ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Toyota überschlug sich und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Der 28-Jährige am Steuer wurde schwer verletzt. Er hatte zuvor in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Corolla verloren, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr das Ortsschild um. Offenbar war der Mann zu schnell unterwegs. Er kam in ein Klinikum. Der Toyota erlitt Totalschaden. (tk)

Einbruch in Rezeption

18.0913, 21:00 Uhr – 19.09.13, 07:30 Uhr

Lohsa, OT Groß Särchen, Hauptstraße

In der Nacht zu Donnerstag sind in Groß Särchen Unbekannte in die Rezeption eines Campingplatzes eingebrochen. Die Täter erbeuteten einen geringen dreistelligen Bargeldbetrag und alkoholische Getränke. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Wohnungsbrand

Hoyerswerda, Ratzener Straße

19.09.2013, 13:44 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind Donnerstagmittag zu einem Einsatz in die Ratzener Straße in Hoyerswerda ausgerückt. In einem Mehrfamilienhaus war in der Wohnung eines 56-Jährigen Feuer ausgebrochen. Die Berufsfeuerwehr verschaffte sich Zutritt zur Wohnung, in der niemand angetroffen wurde. Die Flammen auf dem Fußboden der Küche hatten sie wenige Minuten später im Griff. Verletzt wurde niemand, die Räume ist auch weiterhin bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Schwankend auf zwei Rädern

Hoyerswerda, Bautzener Allee

19.09.2013, 22:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda hat am Donnerstagabend in der Zusestadt einen betrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 30-Jährige am Lenker war in der Bautzener Allee in unsicherer Weise unterwegs. Den Grund dafür entdeckten die Polizisten schnell. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Blutentnahme und Strafanzeige folgten, seinen Heimweg durfte der Mann dann zu Fuß fortsetzen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Schuppen abgebrannt

Niesky, Raschkestraße

19.09.2013, 13:40 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind Donnerstagnachmittag in Niesky zur Raschkestraße ausgerückt. Dort stand aus bislang ungeklärter Ursache ein freistehender Holzschuppen in Flammen. Das etwa fünf mal sieben Meter große Gebäude war nicht mehr zu retten und brannte ab. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Gegenwärtig kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittler suchen Zeugen, die Angaben zu Personen oder Fahrzeugen machen können, die sich kurz vor dem Brandausbruch im Bereich des Holzschuppens aufgehalten haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Lauben in Kleingarten am Klinikum aufgebrochen

Görlitz, Am Klinikum

17.09.2013, 15:00 Uhr – 19.09.2013, 13:30 Uhr

Unbekannte brachen zwischen Dienstag- und Donnerstagnachmittag in drei Gartenlauben eines Kleingartens am Klinikum ein. Sie durchwühlten scheinbar wahllos alle Schränke in den Lauben. Weg kam – bis auf ein Paar Gartenhandschuhe – offenbar nichts. Der Sachschaden beläuft etwa 100 Euro. (as)

Landung eines Rettungshubschraubers auf dem Wilhelmsplatz

Görlitz, Wilhelmsplatz

20.09.2013, gegen 10:00 Uhr

Die Landung eines Rettungshubschraubers auf dem Wilhelmsplatz, mitten in Görlitz, sorgte Freitagvormittag für reichlich Aufregung, insbesondere bei Verkehrsteilnehmern. Die Polizei sicherte die Landung des Helikopters, der einen Patienten an Bord hatte, ab. Zeitweise waren die angrenzenden Straßen gesperrt. Nach dem Einsatz lief der Verkehr störungsfrei weiter. (as)

Messingdiebe am Werk

Zittau, Nordstraße

18.09.2013, 19:00 Uhr – 19.09.2013, 05:15 Uhr



In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in Zittau in eine Baufirma an der Nordstraße eingebrochen. Sie hatten es auf dort lagernde Messingbauteile abgesehen. Den Wert der Beute bezifferte der Unternehmer mit etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Auto gestohlen

Herrnhut, Christian-David-Straße

19.09.2013, 13:30 Uhr – 15:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag haben Unbekannte in Herrnhut einen VW Golf Variant gestohlen. Das drei Jahre alte dunkelblaue Auto mit dem amtlichen Kennzeichen GR-UA 105 stand in der Christian-David-Straße. Der Eigentümer bezifferte den Wert des Fahrzeugs mit etwa 15.000 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Golf. (tk)

Diesel- und Kabeldiebe am Werk

Boxberg, OT Uhyst, B 156

18.09.2013, 17:30 Uhr – 19.09.2013, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte eine Baustelle auf der B 156 bei Uhyst heimgesucht. Aus dem Tank eines Baggers stahlen sie etwa 200 Liter Diesel. Zudem verschwanden etwa 120 Meter Kupferkabel und ein Verteilerkasten. Den Schaden bezifferte das Straßenbauunternehmen mit etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Transporter rammt Betonpfahl weg

Weißwasser, Lutherstraße

18.09.2013, 14:15 Uhr

Beim Rangieren übersah der 59-jährige Fahrer eines Transporters einen Laternenpfahl aus Beton. Mit dem Fahrzeugheck stieß der Transporter gegen den Mast und beschädigte ihn. Schadenshöhe insgesamt etwa 550 Euro. (as)

Polizeirevier Görlitz

Zeugen zu körperlicher Auseinandersetzung gesucht

B 115, Niesky – Kodersdorf, etwa 500 Meter vor dem Ortseingang von Kodersdorf

19.09.2013, gegen 15:00 Uhr

Zwei Bürger haben am Donnerstagnachmittag unabhängig voneinander die Polizei informiert, dass sie eine körperliche Auseinandersetzung an der B 115 zwischen Niesky und Kodersdorf bemerkt hatten. Gegen etwa 15:00 Uhr sollen etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Kodersdorf mehrere männliche Personen eine weitere aus einem dunklen Pkw gezerrt und anschließend mehrfach auf diese eingeschlagen haben. Das betreffende Fahrzeug soll in Fahrtrichtung Kodersdorf rechts der Straße in einem Feldweg gestanden haben. Zu der Zeit war die Bundesstraße stark befahren, sodass sehr wahrscheinlich auch andere Passanten den Sachverhalt beobachtet haben.

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat den Sachverhalt umgehend geprüft, konnte vor Ort jedoch niemanden mehr antreffen. Derzeit sind keine weiteren Informationen bekannt, auch das mutmaßliche Opfer hat sich nicht bei der Polizei gemeldet.

Zeugen die diesen Vorfall ebenfalls beobachtet haben und Angaben zu den Personen bzw. dem dunklen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Görlitz (03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 20.09.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

12

Polizeirevier Görlitz

7

Polizeirevier Zittau-Oberland

8

1

Polizeirevier Kamenz

11

3

Polizeirevier Hoyerswerda

4

Polizeirevier Weißwasser

4

BAB 4

gesamt

46

4

 Quelle: PD Görlitz

 






%d Bloggern gefällt das: