Tiger tötet Pfleger im Allwetterzoo Münster

Polizei03

Münster / Hamburg, 19. September 2013 – Nachdem ein Tiger heute im Allwetterzoo Münster laut Medienberichten einen Pfleger getötet hat, kritisiert die international tätige Tierschutzorganisation VIER PFOTEN aufs Schärfste die Haltung von Großkatzen in deutschen Zoos. „Wir sind schockiert von der Nachricht, dass schon wieder ein Pfleger in einem Zoo von einem Tiger getötet wurde. Daher sagen wir noch einmal deutlich: Großkatzen sind höchst anspruchsvoll in der Haltung und potentiell extrem gefährlich. Und zwar nicht nur für Pfleger, sondern auch für Zoobesucher“, sagt Kampagnenleiterin Dr. Martina Stephany von VIER PFOTEN. „Sie gehören einfach nicht in einen Zoo!“

In den letzten Jahren sind mehrere gefährliche Wildtiere aus ihren Gehegen entkommen, zum Teil mit tödlichen Folgen: Im August 2012 starb eine Pflegerin nach einem Tiger-Angriff im Kölner Zoo. Im März 2012 brach ein Gepard im Kölner Zoo aus seinem Gehege aus. Im Juni 2012 waren zwei Geparden im Zoo Salzburg entkommen. Im Juli 2012 waren fünf Schimpansen im Zoo Hannover aus ihrem Gehege geflüchtet und hatten sich unter die Zoobesucher gemischt.

Tiger leben in deutschen Zoos in viel zu kleinen Gehegen. Während sie in freier Wildbahn ein Revier von Hunderten Quadratkilometern haben, fristen sie in Gefangenschaft ein trauriges Leben, manchmal in einem winzigen Gehege von der Größe einer Zweizimmerwohnung. Schwere Verhaltensstörungen sind oft die Folge. VIER PFOTEN fordert alle Zoos auf, die Haltung von höchst anspruchsvollen Wildtieren auslaufen zu lassen.



Über VIER PFOTEN
VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation setzt sich mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten für den Tierschutz ein. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertisen, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunde und -katzen, Labor-, Nutz-, Wild- und Haustiere sowie auf Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Niederlassungen in Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Niederlande, Österreich, Rumänien, Schweiz, Südafrika, Ungarn und den USA sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

Quelle: VIER PFOTEN

 






%d Bloggern gefällt das: