Chemnitz OT Helbersdorf – Mutmaßliche Skoda-Diebe gestellt

Polizei03

(Fi) Am Mittwochnachmittag, gegen 14.40 Uhr, verrichtete ein 55-jähriger Zeuge auf einem Müllcontainerstandort in der Paul-Bertz-Straße Aufräumungsarbeiten. Dabei beobachtete er, wie ein Skoda Octavia in der Nähe stoppte. Zwei Männer stiegen aus und liefen zu einem anderen abgestellten Skoda Octavia. Dort machte sich der eine am Schloss der Fahrertür zu schaffen. Als die beiden Männer den Zeugen bemerkten, ließen sie von dem Skoda ab und flüchteten. Einer fuhr mit dem Skoda davon, mit dem die Tatverdächtigen gekommen waren. Der andere lief zu Fuß davon. Der 55-Jährige hatte sich das tschechische Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges gemerkt und teilte seine Beobachtungen über Notruf der Polizei mit. Insgesamt sieben Streifen der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) der Bundespolizeiinspektion Chemnitz und Polizeidirektion Chemnitz, der Bereitschaftspolizei und der Chemnitzer Polizeireviere sowie ein Fährtenhund fahndeten im Tatortbereich nach dem Skoda und den flüchtigen Männern. Parallel wurden mögliche Abfahrtsstrecken in Richtung der Grenze zur Tschechischen Republik mit weiteren Polizeikräften besetzt. Außerdem wurde die tschechische Polizei über das gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizeizusammenarbeit in Petrovice informiert.

Gegen 15 Uhr wurde einer der vom Zeugen beschriebenen Männer (37) unweit des Tatortes festgenommen. Eine Viertelstunde später fanden die Einsatzkräfte auf der Scheffelstraße den gesuchten Skoda. Dort nahm der  Fährtenhund eine Spur auf und führte die Beamten zu einer Frau (27), die in einiger Entfernung scheinbar unbeteiligt an einem Geländer lehnte. Auch die Frau wurde vorläufig festgenommen. Da die Fahndungskräfte nicht aufgaben, konnte gegen 17.30 Uhr auch der zweite Mann (32) in Helbersdorf gestellt und festgenommen werden.

Zwischenzeitlich war ermittelt worden, dass der Skoda Octavia, mit dem die Tatverdächtigen unterwegs waren, in der Tschechischen Republik als gestohlen gemeldet und zur Fahndung ausgeschrieben ist. Der Pkw wurde sichergestellt. An dem Skoda Octavia, der auf der Paul-Bertz-Straße offensichtlich gestohlen werden sollte entstand kein Schaden.

Drogentests bei den zwei Männern und der Frau verliefen positiv auf den Konsum von Amphetaminen. Da die 27-Jährige an dem versuchten Diebstahl offenbar nicht beteiligt war, wurde sie zwischenzeitlich entlassen. Die beiden Männer befinden sich noch im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.



Die Polizeidirektion Chemnitz bedankt sich vorerst auf diesem Weg bei dem aufmerksamen Zeugen, der durch cleveres Agieren vermutlich einen Pkw-Diebstahl verhinderte und half, Tatverdächtige zu stellen. Ob diese für andere derartige Straftaten in Betracht kommen, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: