Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 18.09.2013

Polizei19

Chemnitz

OT Lutherviertel – Skoda gestohlen und wiedergefunden/Polizei bittet um Hinweise

(As) Als am 17. September 2013, gegen 12 Uhr, eine 50-Jährige zu ihrem Skoda in der Dürerstraße lief, fiel ihr der laufende Motor des Pkw auf. Im Fahrzeug saß ein ihr unbekannter Mann mit kurzen hellbraunen Haaren, Mitte bis Ende 50, kräftig und mit einem beigen Blouson bekleidet. Der vermeintliche Dieb bemerkte offenbar die Frau und fuhr sofort in unbekannte Richtung davon. Die Besitzerin rief die Polizei. Die Fahndung nach dem gelben Skoda Fabia im Wert von ca. 2 500 Euro wurde sofort eingeleitet. Gegen 14.10 Uhr fand eine Polizeistreife das besagte Fahrzeug in der Adelsbergstraße/Kantstraße. Der Pkw war unverschlossen und das Zündschloss lag im Fußraum des Beifahrersitzes. Ein Fährtensuchhund konnte eine Spur aufnehmen und diese etwa 150 Meter bis zur Schüffnerstraße verfolgen. Die 50-jährige Besitzerin des Pkw hat ihren Skoda inzwischen wieder. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat am 17. September 2013, gegen 12 Uhr, in und um die Dürerstraße Beobachtungen gemacht, die mit dem Diebstahl des gelben Skoda Fabia in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise werden unter Tel. 0371 387-2279 entgegengenommen.

Zentrum – Fahrrad gestohlen

(As) Unbekannte haben am Dienstag, zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr, ein Fahrrad in der Südbahnstraße gestohlen. Das Bike war an einem Fallrohr eines Hauses mit einem Schloss angeschlossen. Der Wert des grünen Mountainbikes „Bionicon“ beläuft sich auf ca. 3 000 Euro. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 100 Euro angegeben.

OT Schloßchemnitz – „Blau“ mit dem Rad unterwegs …

(As) … waren am 18. September 2013 zwei Fahrradfahrer. Gegen 1.10 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife einen 29-jährigen Radler, den sie zuvor an der Ecke Bahnhofstraße/Johannisplatz gestoppt hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,76 Promille.

Gegen 3.25 Uhr fiel ein junger Mann auf, da er entgegen der Fahrtrichtung auf dem Fußweg der Straße der Nationen in Richtung Emilienstraße fuhr. Die Fahrweise des Radlers war unsicher, er schwankte und fuhr mehrfach vom Fußweg auf die Straße und wieder auf den Fußweg zurück. Beamte stoppten den Mann. Sofort bemerkten sie Alkoholgeruch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,3 Promille. Ein weiterer Test zu einem späteren Zeitpunkt ergab einen Wert von 1,56 Promille. In beiden Fällen mussten sich die Radler einer Blutentnahme unterziehen. Gegen beide wird wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

OT Gablenz – Garageneinbruch

(As) Wie der Polizei am 17. September 2013 gemeldet wurde, sind Unbekannte in eine Garage in der Adelsbergstraße eingebrochen. Entwendet wurden verschiedene Werkzeuge sowie Kupferkabel im Wert von mehreren tausend Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird mit etwa 1 000 Euro angegeben.

OT Kaßberg – Laubeneinbruch

(As) Ein Laubenpieper war es nicht, der zwischen dem 14. September 2013 und dem 17. September 2013 in einem Gartenhäuschen einer Kleingartenanlage in der

Heinrich-Beck-Straße zugange war. Unbekannte brachen in die Laube ein und verschwanden mit Akkuschrauber, Kreissäge, Trennschleifer sowie einem CD-Player. Der Wert der gestohlenen Sachen wird mit ca. 330 Euro angegeben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.

OT Reichenhain – Lkw fuhr auf Pkw auf

(Kg) Den Südring aus Richtung Annaberger Straße in Richtung Zschopauer Straße befuhr am Dienstagabend, gegen 21.25 Uhr, der 66-jährige Fahrer eines Renault Megane. Etwa 50 Meter nach der Kreuzung Südring/Bernsdorfer Straße fuhr ein Lkw Iveco mit Anhänger (Fahrer: 50) auf den Renault auf. Danach wechselte der

Lkw-Fahrer in den linken Fahrstreifen und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Ein Zeuge (25) fuhr dem Lkw hinterher und konnte diesen an der Abfahrt Zschopauer Straße stoppen. Bei dem Unfall entstand an den Fahrzeugen Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand. Der Lkw-Fahrer musste sich trotzdem einem Arzt vorstellen – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,0 Promille.

Stadtzentrum – Radfahrerin stürzte

(Kg) Von einer Grundstücksausfahrt auf die Hartmannstraße fuhr am Dienstag, gegen 13.45 Uhr, der 45-jährige Fahrer eines Pkw VW. Als er dabei den Geh-/Radweg kreuzte, kam es zum Zusammenstoß mit einer auf dem Radweg fahrenden Radfahrerin (28). Die Frau stürzte und erlitt leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Aufgefahren

(SP) Am Dienstag, gegen 17.40 Uhr, befuhr der 53-jährige Fahrer eines Pkw Daihatsu die Schillerstraße in Richtung Platz der Oktoberopfer. Im Kreuzungsbereich des Platzes fuhr der Daihatsufahrer auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Fiat (Fahrerin: 52) auf. Die Fahrzeuglenker blieben unverletzt. An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Lokalbesuch

(SP) Am Dienstag, gegen 12.30 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in einer Gaststätte in der Theaterstraße zugange waren. Sie hebelten die Eingangstür auf und gelangten so in das Innere. Im Lokal brachen die Unbekannten jeweils zwei Spiel- sowie Dartautomaten auf und entwendeten ein paar tausend Euro. Über die Höhe des hinterlassenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Frankenberg/OT Sachsenburg – Zusammenstoß

(SP) Am Dienstag, gegen 16.10 Uhr, befuhr der 84-jährige Fahrer eines Pkw Ford die Buttermilchstraße in Richtung Mittweidaer Straße. An der Einmündung hielt er verkehrsbedingt an. Beim Auffahren auf die Mittweidaer Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Dacia (Fahrerin: 37), der auf der S 202 aus Richtung Sachsenburg in Richtung Frankenberg unterwegs war. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund

3 000 Euro.

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Aufgefahren

(Kg) Der 65-jährige Fahrer eines Pkw Seat fuhr am Dienstag, gegen 13.10 Uhr, auf der A 4, Richtungsfahrbahn Dresden, etwa 800 Meter nach der Anschlussstelle Frankenberg, auf einen Schilderwagen auf. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Waldenburg/OT Schlagwitz – Unfallflucht/Zeugen gesucht

(SP) Am Montag, gegen 14.35 Uhr, befuhr die 30-jährige Fahrerin eines VW Golf die

B 175 aus Richtung Waldenburg. Zirka sechs Kilometer nach der Ortslage Schlagwitz kam ihr ein Lkw mit Containeraufbau entgegen. Der Lkw verlor Ladung, vermutlich Schüttgut, und beschädigte dadurch den Golf auf der Motorhaube, der Frontscheibe und dem Dach. Für die Reparatur werden ca. 1 000 Euro benötigt.

Die Polizei in Rochlitz sucht unter Telefon 03737 789-0 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang sowie zum Lkw und dessen Fahrer oder Fahrerin machen können.

Hartmannsdorf – Kollision

(SP) Am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, fuhr der 60-jährige Fahrer eines Opel Combo in der Leipziger Straße aus einer Grundstücksausfahrt. Dabei kam es zur Kollision mit einem in Richtung Penig fahrenden Bus Setra (Fahrer: 52). Eine Insassin (Angaben über das Alter liegen der Pressestelle nicht vor) vom Bus wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund



3 000 Euro.

Rochlitz – Aufgefahren

(SP) Am Dienstag, gegen 16.45 Uhr, fuhr der 35-jährige Fahrer eines Pkw Skoda auf der Leipziger Straße auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw VW (Fahrerin 55) auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Die Reparatur der Fahrzeuge wird insgesamt mit rund 4 000 Euro zu Buche schlagen.

Hartmannsdorf (Bundesautobahn 72) – Anprall an Mittelschutzplanke

(Kg) Ungefähr 600 Meter vor der Anschlussstelle Hartmannsdorf kam am Dienstag, gegen 17 Uhr, ein Ford Mondeo (Fahrer: 55) nach links von der Richtungsfahrbahn Hof ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Der 55-jährige Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Nach dem Einkauf bestohlen

(Fi) Nachdem er an der Kasse eines Einkaufsmarktes in der Rudolf-Breitscheid-Straße bezahlt hatte, verstaute ein 58-jähriger Mann am Dienstag, gegen 17 Uhr, seine Einkäufe am Packtisch. Dann schob er seinen Einkaufswagen an den Abstellplatz. Tasche und Portmonee blieben  am Packtisch zurück. Die kurze Zeit reichte Unbekannten, um sich die Geldbörse zu greifen und zu verschwinden. Der 58-Jährige büßte Personaldokumente, ca. 20 Euro und die Geldbörse ein.

Bad Schlema – Anstoß beim Auffahren

(Kg) Gegen 13.30 Uhr fuhr am Dienstag der 25-jährige Fahrer eines Pkw Volvo von der Markus-Semmler-Straße nach links auf die bevorrechtigte Auer Straße (B 169) in Richtung Aue auf. Dabei kollidierte der Volvo mit einem aus Richtung Schneeberg kommenden Pkw Skoda (Fahrer: 51). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 500 Euro.

Zschorlau – Auf Linksabbieger gefahren

(Kg) Von der August-Bebel-Straße nach links in die Mittelstraße abbiegen wollte am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, die 54-jährige Fahrerin eines Pkw VW, hielt zunächst jedoch verkehrsbedingt an. Der 21-jährige Fahrer eines Pkw Opel fuhr auf den VW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Aue – Gestreift

(Kg) Die 72-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan überholte am Dienstag, gegen

10.25 Uhr, auf der Zschorlauer Straße einen Pkw Daewoo (Fahrerin: 46) und streifte diesen dabei. Beide Fahrzeugführerinnen blieben unverletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – In Turnhalle gezündelt/Zeugen gesucht

(Fi) Am Dienstagnachmittag verschafften sich Unbekannte durch Aufbrechen einer Seitentür Zutritt zur Turnhalle der ehemaligen Berufsschule in der Schulstraße. Im Inneren setzten sie Kletterseile und einen Vorhang in Brand. Anwohner bemerkten Rauch aus der Turnhalle und alarmierten die Feuerwehr. Die Kameraden kamen rechtzeitig zum Einsatz und konnten die Flammen löschen, so dass nur ganz geringer Schaden entstand.

Die Polizei in Marienberg bittet unter Tel. 03735 606-0 um Hinweise zur Aufklärung der Brandstiftung. Wer hat am Dienstagnachmittag zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr Personen beobachtet, die sich auf dem Gelände der Turnhalle zu schaffen gemacht haben?

Zschopau – Wer fuhr gegen weißen T4?/Zeugen gesucht

(Kg) Ein weißer Kleintransporter VW T4 war zwischen dem 10. und dem

12. September 2013, 16 Uhr, auf einem Parkplatz am Neckarsulmer Ring, gegenüber der Einfahrt Hätteweg, geparkt. Während dieser Zeit streifte ein bisher unbekanntes Fahrzeug vermutlich beim Ausparken den Kleintransporter, an dem Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 600 Euro entstand. Die Unfallzeit kann nicht näher eingegrenzt werden. Der Unfallort könnte auch anderswo im Stadtgebiet Zschopau sein. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang, zur genauen Unfallzeit bzw. dem genauen Unfallort und zum Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03735 606-0 nimmt das Polizeirevier Marienberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Fußgängerin angefahren/Zeugen gesucht

(Kg) An der Sparkasse in der Albert-Funk-Schacht-Straße parkte am

17. September 2013, gegen 15.30 Uhr, ein weißer Pkw Opel rückwärts aus und stieß dabei gegen eine hinter dem Pkw vorbeilaufende Fußgängerin (85), die einen Rollator mitführte. Die Frau stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Die bisher unbekannte Pkw-Fahrerin setzte ihre Fahrt ohne anzuhalten fort. Sie soll dunkle, kurze, zum Zopf gebundene Haare gehabt haben, Mitte 20 und schlank sein sowie eine gefleckte Jeans angehabt haben. Bei dem Opel könnte es sich um das Modell Adam handeln. Am Pkw waren Stollberger Kennzeichen (STL-…) angebracht. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrerin machen können. Unter Telefon 0371 387-2279 werden Hinweise bei der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

Gornsdorf – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Rückwärts aus einer Parklücke auf die Straße Am Andreasberg parkte am Dienstag, gegen 19.15 Uhr, die 33-jährige Fahrerin eines Pkw VW aus. Dabei kollidierte sie mit einem auf der gegenüberliegenden Straßenseite parkenden Audi A4. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Autos entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 2 500 Euro beziffert.

Revierbereich Annaberg

Crottendorf – Einbruch in Schuppen

(Fi) In der Nacht zum 17. September 2013 brachen Unbekannte in den Schuppen eines Kleingartens in der August-Bebel-Straße ein. Die Einbrecher entwendeten zwei Notstromaggregate und eine Kettensäge, alles im Wert von ca. 500 Euro. Der Sachschaden ist mit ca. 10 Euro gering.

Königswalde – Kollision beim Überholen

(Kg) Die Bärensteiner Straße befuhr am Dienstagnachmittag, gegen 16.10 Uhr, der

47-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Als er sich in Höhe des Hausgrundstücks 18A befand, war er auf gleicher Höhe mit einem entgegenkommenden Lkw. In diesem Moment überholte der 23-jährige Fahrer eines Krads Suzuki den Lkw und es kam zur Kollision mit dem Skoda. Dabei erlitt der Motorradfahrer schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: