Eispiraten wollen weiter Punkte sammeln Heimspiel gegen Kaufbeuren – Auswärtsaufgabe in Heilbronn

Eispiraten

Die Eispiraten Crimmitschau blicken auf das 2. Punktspielwochenende in der noch jungen Saison der DEL2 voraus. Am Freitag (20.09.2013 – 20:00 Uhr) empfangen die Westsachsen den ESV Kaufbeuren im Kunsteisstadion Crimmitschau, bevor am Sonntag (22.09.2013 – 18:30 Uhr) das Auswärtsspiel bei den Heilbronner Falken für die Eispiraten auf dem Spielplan steht.

Nach dem ersten Sieg am vergangenen Wochenende über den SC Riessersee wollen die Eispiraten möglichst weiter punkten. Gegen die Mannschaft des ESV Kaufbeuren wollen die Westsachsen ihr gesamtes Potential unter Beweis stellen und einen weiteren Sieg einfahren. Die Gäste aus dem bayerischen Allgäu sind bislang punktlos geblieben und mussten am Auftaktwochenende 2 Niederlagen hinnehmen. Dennoch darf das Team der „Buron Joker“ nicht unterschätzt werden, haben sie mit Marcel Brandt einen der bislang besten Scorer der Liga in ihren Reihen. Mit 3 Toren und einem Assist in 2 Punktspielen rangiert er als viertbester Angreifer der Liga in den DEL2-Statistiken. Im Vergleich beider Teams zeigen sich viele Parallelen zwischen beiden Mannschaften. So sind die Eispiraten hinter dem ESV Kaufbeuren das zweitjüngste Team der gesamten Liga. Mit einem Durchschnittsalter von etwas über 24 Jahren setzen beide Clubs auf junges Personal in ihrem Kader. Auch die Pflichtspielbilanz zwischen beiden Mannschaften ist weitestgehend ausgeglichen. In 43 Pflichtspielbegegnungen in der zweithöchsten deutschen Spielklasse seit dem Jahr 2002, konnten die Eispiraten 21 Mal das Eis als Sieger verlassen. Der entscheidende Erfolg zum Ausgleich dieser Statistik soll am kommenden Freitag gefeiert werden. Dann wollen die Westsachsen das Spielfeld im Sahnpark als Sieger verlassen. Fraglich ist allerdings ob Trainer Fabian Dahlem auf Kontingentverteidiger T.J. Fast zurückgreifen kann. Er muss nach seiner Verletzung weiter pausieren und wartet auf ein positives Signal des Ärztestabes, um wieder ins Team zurückzukehren. Ein kleines Fragezeichen steht auch hinter dem Einsatz des noch angeschlagenen Keepers Peter Holmgren.

Am Sonntag (22.09.2013 – 18:30 Uhr) kommt es für die Eispiraten zum ersten Aufeinandertreffen mit den Heilbronner Falken in dieser Saison. Die Käthchenstädter sind Gastgeber des ersten Kräftemessens beider Mannschaften in der Spielzeit 2013/2014. Aus Sicht der Eispiraten gehen die Gastgeber als klare Favoriten in die Partie. Der Kader der Heilbronner wurde im Vergleich zum Vorjahr nochmals aufgewertet und bietet dem neuen Trainer Ken Latta großes Potential. Mit P.J. Fenton haben die Falken den drittbesten Scorer der abgelaufenen Zweitligasaison verpflichtet. Wie gefährlich dieser ist, hat er trotz zweier Niederlagen der Heilbronner, bereits in den Spielen gezeigt und führt die teaminterne Topscorerwertung an. Für die Eispiraten wird es vor allem darauf ankommen, in der Defensive ihr volles Leistungspotential abzurufen, um sich eine Chance auf den Sieg zu erarbeiten. In der Offensive konnten die Eispiraten zuletzt ihr Können aufblitzen lassen und werden auch gegen die Falken versuchen ihre Torgefahr auszuspielen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem Willen zum Erfolg, kann das Team der Eispiraten um Trainer Fabian Dahlem durchaus für die Überraschung sorgen.



Quelle: Eispiraten Crimmitschau

 






%d Bloggern gefällt das: