Dachstuhlbrand in Schkeuditz

Feuerwehr05

Ort: Schkeuditz, Edisonstraße
Zeit: 17.09.2013, 17:30 Uhr

Gestern Nachmittag erhielt die Polizei Kenntnis über eine starke Rauchentwicklung in einem leer stehenden Mehrfamilienhaus. Der Dachstuhl brannte. Die Edisonstraße wurde komplett gesperrt und der Zustrom von Schaulustigen vom Ereignisort ferngehalten. Trotz sofortiger Löscharbeiten durch die Kameraden mehrerer Wehren – Schkeuditz, Radefeld, Glesien und Dölzig mit insgesamt zehn Fahrzeugen – konnte ein Ausbrennen des Dachstuhls auf einer Fläche von 15 m x 20 m nicht verhindert werden.
Verletzt wurde niemand. Durch die Feuerwehrleute wurde bekannt, dass das Feuer im Dachbodenbereich des Wohnhauses Nr. 35 ausgebrochen war und anschließend auf den Dachstuhl übergegriffen hatte. Da das Dach des Mehrfamilienhauses jetzt einsturzgefährdet ist, erfolgte eine Absperrung über die Freiwillige Feuerwehr Schkeuditz. Ebenso wurde die Brandwache übernommen. Die Brandursachenermittlung erfolgt heute durch Spezialisten der Leipziger Kripo. (Hö)

Quelle: PD Leipzig



 

 






%d Bloggern gefällt das: