Bulgarischer Schleuser festgenommen

Polizei03

Bundesautobahn 17/ Breitenau (ots) – Bundespolizeibeamte beendeten am Wochenende im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, auf der Bundesautobahn 17, die Einschleusung von fünf Personen aus Syrien. Am

13.09.2013 hatten die Fahnder vom Bundespolizeirevier Breitenau einen VW mit bulgarischer Zulassung im Visier. Im Fahrzeug befanden sich insgesamt 10 Personen. Bei vier Personen stellten die Beamten keine Unregelmäßigkeiten fest, und Sie durften weiterreisen.

   Bei der Überprüfung der weiteren Insassen stellte sich heraus, dass die Personen keine Berechtigungen hatten nach Deutschland einzureisen. Die Insassen sind syrische Staatsangehörige und wollten nach Niedersachsen. Alle Syrier wurden bereits letzte Woche in den Niederlanden festgestellt und nach Bulgarien zurückgeschoben.

   Der bulgarische Fahrer (33 Jahre) wurde nach der erfolgten Anzeigenerstattung aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die fünf Syrier werden nach Bulgarien zurückgeschoben.



Quelle: Bundespolizei

 

 






%d Bloggern gefällt das: