Informationen der Polizei Direktion Dresden 16.08.2013

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Firmenbüro

Zeit:       13.09.2013, 14.00 Uhr bis 16.09.2013, 09.15 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Am vergangenen Wochenende drangen Unbekannte in einen Gebäudekomplex an der Meschwitzstraße ein. Dort brachen sie die Tür zu einem Firmenbüro auf und durchsuchten anschließend die beiden Räume. In Folge öffneten sie gewaltsam einen Tresor und stahlen daraus eine Festplatte im Wert von rund 100 Euro. Die Diebe entwendeten außerdem eine Kassette mit Bargeld verschiedener Währungen in Höhe von umgerechnet etwa 200 Euro. Zum Sachschaden liegen derzeit noch keine Angaben vor. (ak)

Computer gestohlen

Zeit:       13.09.2013, 14.30 Uhr bis 16.09.2013, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

Unbekannte hebelten an der Bautzner Straße die Eingangstür eines Firmengebäudes auf und gelangten so in das Objekt. Sie durchstöberten die Büros und stahlen einen PC im Wert von ca. 2.500 Euro. Die Einbrecher verursachten einen Sachschaden von etwa 300 Euro. (ak)

Diebe stahlen Propangasflaschen

Zeit:       15.09.2013, 16.00 Uhr bis 16.09.2013, 07.30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Montag brachen Unbekannte auf einem Firmengelände an der Bremer Straße eine Gitterbox auf. Daraus entwendeten sie insgesamt 14 Propangasflaschen im Wert von ca. 450 Euro. (ak)

Audi A5 gestohlen

Zeit:       15.09.2013, 14.00 Uhr bis 16.09.2013, 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Von der Fritz-Schulze-Straße entwendeten Unbekannte einen grauen Audi A5 Sportback. Das erst ein Jahr alte Auto hat einen Wert von 40.000 Euro. (ak)

Tatverdächtiger nach versuchtem Einbruch gestellt

Zeit:       16.09.2013, 04.30 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Mit der Hilfe eines Bewohners gelang es der Polizei am Montagmorgen einen 34-jährigen Einbrecher zu stellen. Dieser war in ein Schnellrestaurant an der Reisewitzer Straße eingebrochen. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

In den frühen Morgenstunden haben Unbekannte gewaltsam die Hintertür eines Treppenhauses geöffnet und gelangten so in ein leer stehendes Büro. Von hier durchbrachen sie eine Trockenbauwand und verschafften sich so Zutritt in den Gastraum. Darin fanden sie einen Tresor, den sie in das leere Büro transportierten. Dort versuchten sie diesen zu öffnen.

Durch die Geräusche wurde ein Mieter des Hauses aufmerksam und verständigte sofort die Polizei. Die Beamten konnten dem 34-Jährigen das Handwerk legen. (ak)

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:       16.09.2013, 18.15 Uhr bis 21.30 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Montagabend entwendeten Unbekannte einen schwarzen Skoda Octavia von der Georg-Schuhmann-Straße. Das sechs Jahre alte Auto hat einen Zeitwert von ca. 7.000 Euro. (ak)

Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Zeit:       17.09.2013, gegen 03.00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Nach einem Zeugenhinweis konnten Polizeibeamte in den frühen Morgenstunden einen 32-Jährigen auf frischer Tat stellen.

Der Mann war in vier Baucontainer „Am Bramschkontor“ eingebrochen und hatte diverse Baugegenstände gestohlen. Dies blieb jedoch einem Anwohner nicht verborgen, welcher die Polizei alarmierte.

Der Dieb hatte zunächst die Flucht ergriffen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stellten den Mann in einer nahe gelegenen Gartenanlage. In seinem Rucksack fanden die Polizisten diverse Werkzeuge, wie etwa eine geladene Softairwaffe, Trennscheiben und ein Nivelliergerät. Ein weiterer versuchter Einbruch in einen Bauwagen wurde später festgestellt. Der 32-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Ein Zusammenhang der Straftaten wird geprüft. (ak)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 16. September 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 48 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.

Landkreis Meißen

53-Jähriger beraubt

Zeit:       16.09.2013, 19.55 Uhr
Ort:        Meißen

Gestern Abend ist ein 53-Jähriger von einem Unbekannten beraubt worden. Der Mann saß auf einem Mauervorsprung an der Talstraße. Der Unbekannte stieß ihn rücklings von der Mauer und raubte dessen Portmonee mit rund 50 Euro Bargeld. Das Raubopfer blieb unverletzt. Der Täter entkam zunächst, konnte aber aufgrund von Zeugenhinweisen bekannt gemacht werden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 34-jährigen Meißner. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.  (ml)

Diesel abgezapft

Zeit:       15.09.2013 bis 16.09.2013, 06.30 Uhr
Ort:        Weinböhla

In der Nacht zum Montag begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle an der Forststraße und zapften etwa 300 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank eines Baggers ab. Der Wert des Diesels liegt bei etwa 600 Euro. Da die Spritdiebe den Tankdeckel gewaltsam öffneten, entstand an der Baumaschine ein Sachschaden von rund 300 Euro.

Einbruch in Keller

Zeit:       15.09.2013, 16.30 Uhr bis 16.09.2013, 09.30 Uhr
Ort:        Weinböhla

In der Nacht zum Montag brachen Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus an der Coswiger Straße die Tür zu einem Keller auf. Diesen durchsuchten die Diebe und entwendeten diverse Getränke, zwei ältere Laptops, diverse Computerzubehör sowie Silvesterknaller. Zudem stahlen sie aus den Gemeinschaftskellerräumen zwei Fahrräder. Der Diebstahlschaden
kann noch nicht beziffert werden. Der Sachschaden wurde mit rund 10 Euro benannt. (gb)

17-Jähriger flüchtet vor Polizei

Zeit:       16.09.2013, 10.00 Uhr
Ort:        Meißen

Am Montagmorgen befuhr ein 17-Jähriger mit einer Simson die Elbstraße entlang. Als ihm ein Streifenwagen begegnet, versucht sich der junge Mann durch Flucht zu entziehen. Dabei durchfuhr er einen verkehrsberuhigten Bereich in entgegengesetzter Richtung und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Nach Einsatz von Sondersignal und einer kurzen Verfolgung gelang es den Polizeibeamten, den Fahrer auf der Leipziger Straße zu stellen.

Während einer Kontrolle des Mopeds stellten die Beamten fest, dass die Bereifung der Simson nicht den Vorschriften entsprach. Nach Feststellung seiner Identität wurde eine Bußgeldanzeige gegen den 17-Jährigen gefertigt.(gb)

Mopedfahrer schwer verletzt

Zeit:       17.09.2013, 06.25 Uhr
Ort:        Zeithain

Beim Abbiegen von der B 169 in die Lichtenseer Straße kam es zum Zusammenstoß zwischen einer 18-jährigen Renaultfahrerin und einem entgegenkommenden Mopedfahrer (17). Der Fahrer des Mopeds „Terra“ erlitt dadurch schwere Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. (wk)

Unfall – 10.000 Euro Schaden

Zeit:       16.09.2013, 17.25 Uhr
Ort:        Stauchitz, OT Ragewitz

Eine 51-Jährige beabsichtigte gestern Nachmittag auf der Grubnitzer Straße zu wenden. Dabei stieß sie mit einer Kawasaki (Fahrer 33) zusammen. Dieser erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 10.000 Euro. (wk)

Sachbeschädigung – Zeugenaufruf

Zeit:       11.09.2013, 18.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Vor einer Gaststätte an der Pollmer Allee kam es vergangene Woche zu einer erheblichen Geruchsbelästigung. Unbekannte hatten an verschiedenen Stellen Buttersäure ausgebracht. Durch den Einsatz von Neutralisationsmittel konnte der Geruch weitestgehend beseitigt werden. Der entstandene Schaden liegt bei ca. 160 Euro.

Hinweise zu Tatverdächtigen nimmt das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kriminalpolizei überführt dreiste Einbrecher durch akribische Ermittlungen

Zeit:       22.10.2012 bis 29.10.2012
Ort:        Freital, OT Weißig

Im Oktober vergangenen Jahres suchten Einbrecher ein Einfamilienhaus an der Hauptstraße gleich mehrfach auf.

Im besonderen Interesse der Tatverdächtigen standen antike Möbel, Elektrowerkzeuge, Computertechnik sowie diverse andere Instrumente und Werkzeuge, die sie aus dem Haus entwendeten und abtransportierten.

Während der Einbrüche verursachten die Diebe zudem einen Wasserschaden im Haus, indem sie Wasserhähne aufdrehten. Der Diebstahlschaden wird mit rund 33.000 Euro beziffert, der Sachschaden mit ca. 2.300 Euro.



Durch akribische Ermittlungsarbeit war es der Kriminalpolizei in Freital möglich, sechs Beschuldigte im Alter zwischen 32 und 35 Jahren (vier Männer und zwei Frauen) bekanntzumachen.

In Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizeiinspektion der Polizeidirektion Dresden erfolgten im Mai und Juni dieses Jahres mehrere Wohnungsdurchsuchungen bei den Beschuldigten, die den Tatverdacht verifizierten. Dabei konnte die Polizei umfangreich Diebesgut sicherstellen.

Neben Mobiliar, Laptops und diversen Werkzeugen fanden die Beamten auch Gegenstände, die zwei anderen Einbrüchen in der Stadt Dresden zugeordnet werden konnten. So wurde z.B. ein Laptop sichergestellt, der Anfang Februar bei einem Einbruch in ein Architekturbüro an der Königsstraße gestohlen wurde.

Durch die umfassenden Ermittlungen war es darüber hinaus möglich, weitere Straftaten, wie den Internetbetrug in mehreren Fällen, aufzudecken.

Gegen einen Beschuldigten wurde Haftbefehl erlassen und in Vollzug gesetzt. Ein weiterer Beschuldigter saß bereits aus anderen Gründen in einer Justizvollzugsanstalt ein. Das Verfahren wurde der Staatsanwaltschaft übergeben.

Im Rahmen der Durchsuchungen wurden Gegenstände sichergestellt, die gegenwärtig noch nicht zugeordnet werden konnten. So befanden sich ein Rotationslaser RL-H2Sa, ein Lasergerät Laser Eye, Sonnenbrillen (Marke Sunblade) sowie Bit- und Schraubendrehersätze (Marke Lifetimetools) unter den aufgefundenen Gegenständen.

Die Polizei fragt: Wem wurden die Geräte bzw. Gegenstände entwendet? Wer kann Angaben zur Identität des Eigentümers machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Diebe demontierten Landschaftsfahrzeuge

Zeit:       14.09.2013, 02.20 Uhr
Ort:        Freital, OT Wurgwitz

Am Samstag suchten Diebe das Gelände eines Arzneimittelherstellers heim. In den frühen Morgenstunden gelangten Unbekannte auf das Grundstück nahe eines Feldweges und machten sich dort an mehreren Fahrzeugen zu schaffen.

Gegenwärtigen Ermittlungen zufolge öffneten sie mit einem Nachschlüssel die Fahrerkabine eines Mähdreschers. Aus diesem stahlen sie die komplette Lenksäule. Anschließend entwendeten sie von einem Traktor ebenfalls Teile der Lenkung. Mehrere Hydraulikschläuche stahlen sie von einem Frontlader und von einer Pflanzenschutzspritze. Die Höhe des Diebstahlschadens steht noch aus. (ak)

Auffahrunfall

Zeit:       16.09.2013, 06.55 Uhr
Ort:        Kreischa

Montagmorgen kam es an der Dresdner Straße zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen.

Der Fahrer (47) eines VW Golf fuhr die Dresdner Straße in Richtung Possendorf und wollte nach links in die Auffahrt zur Bavaria-Klinik abbiegen. An der Einmündung zur Klinik musste er verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte die Fahrerin (38) eines Skoda hinter ihm offenbar zu spät und fuhr auf den VW auf. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 700 Euro. Die beiden Autofahrer blieben unverletzt. (ak)

Motorradfahrt unter Drogeneinfluss

Zeit:       17.09.2013, 00.15 Uhr
Ort:        Freital

Ein 27-Jähriger fuhr in der Nacht zum Dienstag mit seinem Moped Baotian auf der Schachtstraße. Da er ohne Helm unterwegs war, unterzogen ihn die Beamten einer Kontrolle. Wie sich in der Folge heraus stellte, stand der junge Mann unter Drogen. Ein Drogenvortest auf Amphetamine war positiv. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz. (ak)

Buntmetalldiebe

Zeit:       13.09.2013 bis 16.09.2013, 09.15 Uhr
Ort:        Freital

Am vergangenen Wochenende stahlen Unbekannte diverse Kupferrohre aus einem leerstehenden Schulgebäude am Schulweg. Zuvor hatten die Täter ein Fenster des Hauses aufgehebelt und waren so in das Objekt gelangt. Die gestohlenen Kupferrohre stammen von einer Heizungsanlage. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

15-Jähriger schwer verletzt

Zeit:       14.09.2013
Ort:        Dohma, OT Cotta

Am vergangenen Samstag ist ein Jugendlicher (15) auf dem Ortsfest in Cotta geschlagen und schwer verletzt worden. Aufgrund der erheblichen Verletzungen musste der 15-Jährige in ein Krankenhaus gebracht und operiert werden. Er befindet sich nach wie vor in stationärer Behandlung.

Vor dem Hintergrund der medizinischen Behandlung konnte der Jugendliche selbst noch nicht zum Vorfall gehört werden. Sein Vater hat statt seiner Anzeige bei der Polizei gestellt.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge liegen Hinweise zu einem Täter mit rechtsextremistischer Gesinnung vor. Daher geht die Polizei gegenwärtig von einer politisch motivierten Straftat aus. Bislang konnte der Angreifer jedoch nicht zweifelsfrei identifiziert werden. Der Staatsschutz der Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Angriff auf den 15-jährigen Jugendlichen beobachtet? Wer kann Angaben zum Täter machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

In Gaststätte eingebrochen

Zeit:       16.09.2013, 20.00 Uhr
Ort:        Struppen

Gestern Abend brachen zwei junge Männer in eine Wandergaststätte in der Nähe von Struppen ein und stahlen diverse alkoholische Getränke sowie eine Kaffeemaschine. Der Einbruch blieb jedoch nicht unbemerkt. Mitarbeiter der Gaststätte konnten die beiden Missetäter in der näheren Umgebung ausfindig machen. Das Duo hatte es sich auf einem Felsvorsprung bequem gemacht und hielt sich an dem gestohlenen Alkohol schadlos. Die Mitarbeiter konnten einen der Tatverdächtigen (27) bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festhalten. Seinem Komplizen gelang zunächst die Flucht. Der 28-jährige Mittäter meldete sich einige Zeit später auf dem Polizeirevier.

Die beiden Männer versicherten, den angerichteten Schaden begleichen zu wollen. Dennoch werden sie sich wegen Einbruchs verantworten müssen. (ml)

Kabeldiebstahl

Zeit:       14.09.2013, 13.30 Uhr bis 16.09.2013, 07.00 Uhr
Ort:        Heidenau

Unbekannte verschafften sich Zutritt in zwei Gebäude und deren Kellerräume an der Franz-Schubert-Straße, die sich momentan im Bau befinden. Im Keller schnitten die Diebe etwa 50 Meter von schon verlegten Starkstromkabeln ab. Der Wert wurde auf mindestens 250 Euro geschätzt. (ak)

Kellereinbruch

Zeit:       13.09.2013, 16.00 Uhr bis 14.09.2013, 10.00 Uhr
Ort:        Heidenau

Unbekannte drangen an der Siedfried-Rädel-Straße gewaltsam in einen Keller ein. In der Folge durchsuchten sie den Raum und entwendeten einen Bohrhammer im Wert von ca. 200 Euro und einen Motorradhelm im Wert von rund 80 Euro. (tg)

Rasenmäher gestohlen

Zeit:       13.09.2013, 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Ort:        Pirna

Vor einem Kellereingang am Meller Weg entwendeten Unbekannte einen Bezinrasenmäher. Dessen Wert wurde auf 430 Euro beziffert. (tg)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:       13.09.2013, 08.30 Uhr bis 09.30 Uhr
Ort:        Graupa

Vergangenen Freitag führten Polizeibeamte in der Ortslage Graupa eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Bei der Kontrolle wurden 37 Fahrzeuge gemessen. Zehn Fahrer hielten sich dabei nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Sie müssen sich nun wegen der Ordnungswidrigkeiten verantworten. (tg)

Wildschwein verursachte Sachschaden

Zeit:       17.09.2013, 00.15 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Krippen

In der Nacht zum Dienstag kam es auf der Friedrich-Gottlob-Keller-Straße zu einem Verkehrsunfall mit einer Rotte Wildschweine, wodurch ein Sachschaden am Auto in Höhe von rund 2.000 Euro entstand.

Eine 45-Jährige fuhr mit ihrem Audi Q7 die K 8744 in Richtung Krippen. Etwa 50 Meter vor dem Abzweig nach Kleingießhübel überquerte plötzlich eine Herde Wildschweine die Fahrbahn. Dabei kam es mit einem der Tiere zum Zusammenstoß. (ak)

Auf nassem Laub ausgerutscht

Zeit:       16.09.2013, 20.30 Uhr
Ort:        Königstein, OT Ebenheit

Ein 40-jähriger Vespafahrer fuhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Waltersdorf und Ebenheit. Beim Durchfahren einer Kurve kam er auf der Straße, die mit nassem Laub bedeckt war, zu Fall und erlitt Verletzungen. Am Fahrzeug entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. (wk)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:       16.09.2013, 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort:        Langenwolmsdorf

Am gestrigen Nachmittag führten Beamte des Polizeireviers Sebnitz auf der Stolpener Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Bei erlaubten 50 km/h hielten sich acht Fahrer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit. Die Schnellste, eine 38-jährige Mercedesfahrerin, maßen die Beamten mit 93 km/h. Sie bekam eine Bußgeldanzeige. 200 Euro, vier Punkte und ein Monat Fahrverbot sieht der Bußgeldkatalog dafür vor. Die übrigen sieben Fahrzeugführer wurden mit einem Verwarngeld belangt. (wk)

Sachbeschädigung – Zeugenaufruf

Zeit:       15.09.2013 bis 16.09.2013
Ort:        Neustadt i. Sa.

In der Nacht zum Montag kam es zu mehreren Sachbeschädigungen an einem Baumarkt in Neustadt. Die Täter nahmen eine Musterbetonplatte aus der Dauerausstellung und zerstörten diese. Ein Papierkorb wurde abgerissen sowie ein Kunststoffplakat zerrissen. Des Weiteren zerstörten sie eine Kraftstromsteckdose, rissen ein Kraftstromkabel von einen Imbiss herunter und zerstörten eine Anschlussdose. Insgesamt entstand dadurch ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Hinweise zu Tatverdächtigen nimmt das Polizeirevier Sebnitz oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: PD Dresden

 






%d Bloggern gefällt das: