Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 17.09.2013

Polizei07

Chemnitz

OT Altendorf – Ausgebaut

(As) Das Navigationssystem, die Tachoeinheit, das Autoradio sowie diverse Bedienelemente bauten Unbekannte aus einem Lexus IS 200 aus, nachdem sie die Dreiecksscheibe auf der Beifahrerseite eingeschlagen haben. Der Pkw war auf dem Hof eines Autohandels in der Limbacher Straße abgestellt. Die Täter machten sich zwischen dem 14. September 2013, 14 Uhr, und dem 15. September 2013, 14.30 Uhr, an dem Fahrzeug zu schaffen. Der Wert der gestohlenen Sachen beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor.

OT Altendorf – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Gegen 13.10 Uhr fuhr am Montag die 61-jährige Fahrerin eines Pkw Renault von der Wechselburger Straße nach rechts auf die bevorrechtigte Limbacher Straße auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem dort fahrenden VW Golf (Fahrer: 55). Ein im Golf mitfahrender 12-jähriger Junge erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

OT Schloßchemnitz – Beim Vorbeifahren gestreift/Zeugen gesucht

(Kg) Gegenüber dem Hausgrundstück 2 war am 11. September 2013, zwischen 7.25 Uhr und 15.20 Uhr, ein Opel Astra am Fahrbahnrand der Schönherrstraße geparkt. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug streifte den Opel vermutlich beim Vorbeifahren, sodass Sachschaden am Astra in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro entstand. Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zum Hergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 0371 387-102 nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost Hinweise entgegen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf – Pkw gestohlen

(SP) Am Dienstagmorgen, gegen 6 Uhr, musste der 26-jährige Besitzer eines diamantsilbernen Skoda Octavia feststellen, dass dieser nicht mehr an seinem Abstellort auf einem Parkplatz in der Straße Am Goldbachtal stand. Er hatte den Pkw am Montag, gegen 19.30 Uhr, dort geparkt. Der Wert des Fahrzeugs wird auf ca. 11.000 Euro beziffert. Nach dem Skoda mit Freiberger Kennzeichen wird nun gefahndet.

Freiberg – Mit Straßenbaum kollidiert

(Fi) Am Montag, gegen 14.55 Uhr, befuhr ein 65-Jähriger mit seinem Peugeot 207 die Bundesstraße 101 von Freiberg in Richtung Brand-Erbisdorf. Kurz nach der Kreuzung Schulstraße/Ziegeleistraße kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden an seinem Pkw beträgt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Flöha – Bei Einbruchsversuch gestellt

(SP) In der Nacht zum Dienstag, gegen 2 Uhr, wurde die Polizei zu einer Baustelle in der Clausstraße gerufen. Dort hatte ein Mitarbeiter einer Wachschutzfirma Licht und Geräusche wahrgenommen. Bei der gemeinsamen Suche nach der Ursache im Bereich der Baucontainer stellten die Beamten zwei Jugendliche (17 und 15 Jahre) und einen 19-Jährigen, die gerade versuchten, mit einem Beil und einem Schraubendreher die Tür eines Baucontainers aufzubrechen. Die drei wurden zum Polizeistandort Flöha verbracht. Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden die zwei Jugendlichen und der 19-Jährige nach Hause gebracht. Am Tatort haben die drei, trotz dessen, dass der Einbruch verhindert wurde, Sachschaden in Höhe von rund

1 000 Euro hinterlassen.

Mittweida/OT Lauenhain – Vandalismus

(SP) In der Nacht zum Dienstag, gegen 1.30 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter seit ca. einer halben Stunde auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Sonnenstraße zugange waren. Sie warfen Papierkörbe um, versperrten mit Einkaufswagen die Zufahrt, zerschlugen Flaschen und warfen mit einer Bierflasche eine Glasscheibe zu einem Friseurgeschäft ein. Die Polizei setzte dem Treiben ein Ende und konnte zunächst zwei der fünf Randalierer stellen. Dabei handelte es sich um eine 21-Jährige und einen 25-Jährigen. Beide standen unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Test erbrachte für die Frau einen Wert von 1,82 Promille und für den Mann 1,74 Promille. Nach Erhebung der Personalien wurden beide nach Hause geschickt. Zuvor mussten sie noch aufräumen. An der Schaufensterscheibe hinterließen die Randalierer Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den anderen drei um eine weitere 21-jährige Frau und zwei Jugendliche (16 und 17 Jahre) handelte.

Rossau – Bei Verkehrsunfall schwer verletzt

(Fi) Der 71-jährige Fahrer eines VW Polo bog am Montag, gegen 14.10 Uhr, von der Staatsstraße 201 im Ortsteil Seifersbach auf die Hintere Dorfstraße ab. Unmittelbar nach dem Abbiegen fuhr der VW in den rechten Straßengraben und stieß gegen einen Baum. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 10.000 Euro geschätzt.



Augustusburg – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Am 31. August 2013 war zwischen 14 Uhr und 17 Uhr ein BMW X1 vermutlich auf der Straße Am Bottichberg (Burgseite) geparkt. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den BMW und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 400 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang, zum genauen Unfallort bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 0371 387-102 nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Eibenstock – Schmerzhafter Ausstieg/Täter nach Einbruch gestellt

(He) Kurz vor 22 Uhr meldete am Montag ein Zeuge, dass die Schaufensterscheibe eines Marktes in der Schneeberger Straße eingeschlagen worden sei. Anhand der gefundenen Spuren des Einbruchs gingen die alarmierten Polizeibeamten davon aus, dass sich der Einbrecher erheblich verletzt haben muss. Deshalb wurden die umliegenden Krankenhäuser befragt, ob aktuell Schnittverletzungen behandelt werden. Dies wurde von einer Einrichtung bestätigt. So fuhren die Polizisten zum Krankenhaus, wo ein 15-Jähriger behandelt wurde. Gegenüber den Beamten gab er zu, am Einbruch beteiligt gewesen zu sein. Beim Aussteigen aus dem Geschäft hatte er sich an den Glasscherben verletzt. Mitgenommen hat er mehrere Schachteln Zigaretten. Seine beiden Kumpane (beide 16), die mit dem Diebesgut verschwanden, konnten am Abend nicht mehr aufgegriffen werden. Die Reparatur der Scheibe wird voraussichtlich rund 500 Euro kosten. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Wer warf Bank von der Straße?/Polizei sucht Zeugen

(He) Eine Streife des Polizeireviers Marienberg fand am Sonntagmorgen

(15. September 2013), gegen 7 Uhr, auf dem Fußweg der Unteren Bahnhofstraße eine zerstörte Bank. Die Ermittlungen ergaben, dass die Bank auf dem Fußweg der Oberen Bahnhofstraße in Höhe der Einmündung Katharinenstraße stand. Jemand muss sie in der Zeit von Samstag, dem 14. September 2013, 18 Uhr, bis zum Sonntagmorgen über das Geländer gewuchtet und hinuntergeworfen haben. Vorerst wird der Schaden auf ca. 300 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Marienberg sucht unter Tel. 03735 606-0 Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag etwas wahrgenommen haben, was mit dem Sturz der Bank zusammenhängen könnte.

Olbernhau – Kollision mit Folgen/Zeugen gesucht

(SP) Am 5. September 2013, zwischen 8.15 Uhr und 8.30 Uhr, fuhr der unbekannte Fahrer eines grauen Pkw auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Thomas-Mann-Straße rückwärts aus seiner Parklücke. Dabei kollidierte er mit einem Pkw Opel (Fahrer: 76), so dass ein Schaden in Höhe von ca. 1 500 Euro am Opel des

76-Jährigen entstand. Der Fahrer des grauen Pkw übergab dem 76-Jährigen einen Zettel mit „seinen“ Daten. Wie sich aber bei der Schadensabwicklung herausstellte, stimmten weder der Name des Fahrers noch das Kennzeichen des grauen Fahrzeugs. Daraufhin erstattete der 76-jährige Senior bei der Polizei Anzeige wegen Unfallflucht.

Die Polizei am Polizeistandort Sayda sucht unter Telefon 037365 611-66 Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wer kennt den Fahrer des grauen Pkw und kann Angaben zu dessen derzeitigem Aufenthalt machen?

Landkreis Zwickau

Meerane (Bundesautobahn 4) – Auffahrunfall nach abruptem Bremsen

(Kg) Im Bereich der Anschlussstelle Meerane bremste am Montag, gegen 13 Uhr, ein 65-Jähriger seinen Jeep Grand Cherokee auf dem Parallelstreifen der Richtungsfahrbahn Eisenach plötzlich ab. Dadurch fuhr der nachfolgende Fahrer eines Pkw VW auf den Jeep auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Unfall nach Reifenplatzer

(Kg) Offenbar wegen eines Reifenplatzers kam am Montag, gegen 15.15 Uhr, ein VW Golf (Fahrer: 57), etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Glauchau Ost der Richtungsfahrbahn Eisenach, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: