Hunderte Fische verenden in Göltzsch Mylau

Polizei02(jm) Am Montag sind in der Göltzsch bei Mylau mehrere hundert Fische verendet. Schätzungen gehen im Augenblick von etwa 250 toten Tieren aus. Ein Angler entdeckte die Kadaver am Nachmittag in Höhe des Hirschsteins und zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Unterdessen analysiert die zuständige Wasserbehörde bereits Gewässerproben und nimmt einige der verendeten Bachforellen und Saiblinge unter die Lupe. Allerdings ist bislang noch unklar, was das Fischsterben auslöste.

Quelle: PD Zwickau








%d Bloggern gefällt das: