Gut getankt, anschließend geradelt in Görlitz

Polizei20Görlitz (ots) – Offensichtlich gut getankt und dabei ausschließlich an sich selbst gedacht hatte ein 23-jähriger Görlitzer. Er radelte in der Nacht zu Sonntag am Lutherplatz Bundespolizisten entgegen. Beim Erkennen des Streifenwagens wendete er plötzlich mit dem Drahtesel und trat in die Pedalen. In der Krölstraße kam es kurz darauf zu einem Wiedersehen zwischen dem Radler und der Polizei. Schnell wurde dabei das Motiv für das Wendemanöver klar – während eines Testes zeigte das Alkoholmessgerät einen Atemalkoholgehalt von 1,66 Promille an. Die Trunkenheitsfahrt wurde angezeigt, der berauschte Pedalritter dem Neißerevier übergeben.

Quelle: Bundespolizei








%d Bloggern gefällt das: