Polizeieinsatz anlässlich Wahlkampfveranstaltung – Drohne gestoppt

Polizei01Zeit:       15.09.2013, 14.00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Anlässlich der Absicherung einer Wahlkampfveranstaltung auf dem Neumarkt führte die Polizeidirektion Dresden am Sonntag einen Polizeieinsatz durch.

Einsatzkräfte hatten gegen 14.00 Uhr das Starten eines Fluggerätes bemerkt. Kurze Zeit später konnten sie die Drohne einem jungen Mann zuordnen, der das Gerät mit einem Smartphone steuerte. Weil das Gerät in Richtung der Bühne flog, forderten die Polizisten den Mann auf, das Fluggerät zu landen.

Da für ein gefährdungsfreies Absetzen des Fluggerätes ein Sichtkontakt des „Piloten“ notwendig war, brachte er die Drohne auf der einsehbaren Bühne zur Landung.



Anschließend identifizierten die Beamten den „Piloten“ als einen 33-jährigen Dresdner. Zudem stellten sie das Fluggerät und das dazugehörige Steuerungsgerät sicher. Die Drohne war mit zwei Kameras ausgestattet, welche die Bilder auf das Smartphone übertrugen.

Eine Strafbarkeit des 33-Jährigen wird geprüft. Eine möglicherweise politische Motivation des Mannes ist nicht Gegenstand der Ermittlungen. (tg)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: