Informationen der Polizei Direktion Leipzig 16.09.2013 (2)

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Herausgabe eines Pullovers erpresst

Ort: 04109 Leipzig, Grimmaische Straße
Zeit: 14.09.2013; 19:30 Uhr – 19:45 Uhr

Mit angedrohten Schlägen setzten zwei Männer (21; 26) einen 20-Jährigen so unter Druck, dass er seinen Pullover herausgab. Auf den Pullover hatten es die beiden offenbar aufgrund der aufgedruckten Fanaufschrift zu einem Fußballclub abgesehen. Die Erpresser nutzten die Gunst der Stunde, während sich der 20-Jährige im Vorraum zu den Toiletten eines Geschäftes aufhielt. Nachdem die Männer hatten, was sie wollten, entfernten sie sich in Richtung Hauptbahnhof. Der 20-Jährige ging hinterher, begleitet von seinem Freund, der derweil vor dem Geschäft gewartet hatte. Die beiden Verfolger riefen Polizei und traten gemeinsam mit den Gesetzeshütern an die Erpresser heran, die sich in einer der innerstädtischen Passagen aufhielten. Dort zur Rede gestellt, gaben sie den Pullover wieder heraus. Jetzt wird gegen die beiden wegen Erpressung ermittelt. (MB)

Schule evakuiert

Ort: Grünau
Zeit: 16.09.2013; 11:55 Uhr – 13:00 Uhr



Kurz vor Mittag mussten 200 Schüler und Lehrer einer Grünauer Schule evakuiert werden, nachdem sich im Küchenbereich des Schulgebäudes – mit lautem Knall – eine unangenehm riechende Flüssigkeit auf dem Fußboden ausbreitete. Die Schulleitung reagierte sofort und evakuierte die Schule. Außerdem rief sie über die Rettungsleitstelle Krankenwagen und Feuerwehr. Zwei Schülerinnen mussten aufgrund des Geschehens an der Schule ärztlich behandelt werden, konnten aber nach der medizinischen Versorgung mit ihren Mitschülern gegen 13:00 Uhr wieder in die Klassenräume zurückkehren. Zwischenzeitlich beseitigten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Flüssigkeit und gaben die Schulräume wieder frei. (MB)

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: