Informationen der Polizei Direktion Görlitz 16.09.2013

Polizei05

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Vorzeitiges Wochenende…

BAB 4, Dresden – Görlitz

14.09.2013, 10:20 Uhr

…bescherte eine Streife der Autobahnpolizei einem Berufskraftfahrer am Samstagvormittag. Der 41-Jährige saß am Steuer eines Sattelzugs, welcher in Richtung Görlitz auf der BAB 4 unterwegs war. Das Bauchgefühl der Streifenbeamten meldete sich, als sie den schlechten Gesamtzustand des Aufliegers schon während der Fahrt bemerkten. Die Ahnung sollte sich bewahrheiten. Drei Quertraversen des Aufliegerfahrgestells waren an beiden Seiten durchgerissen. Dem Berufskraftfahrer wurde daraufhin die Weiterfahrt mit dem verkehrsunsicheren Gespann untersagt, gegen ihn und auch den Halter leiteten die Kontrolleure Ordnungswidrigkeitenanzeige ein. (tk)

Keine Zeit für Pausen

BAB 4, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Görlitz

15.09.2013, 08:00 Uhr – 17:00 Uhr

Auf bundesdeutschen Autobahnen gilt grundsätzlich ein Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen oder mit Anhänger zwischen Mitternacht und 22:00 Uhr. Von dieser Regelung können im Einzelfall Ausnahmen möglich sein. Streifen des Autobahnpolizeireviers Bautzen fielen am Sonntag auf der BAB 4 zwischen Hermsdorf und Görlitz gleich fünf Lkw auf, deren Fahrer vorzeitig die Zwangspause beendet hatten und wieder unterwegs waren. Die Beamten stoppten die Lkw und belehrten die Berufskraftfahrer. Die Ausnahmeregelungen galten nicht für sie. Auf die Betroffenen kommt daher ein Bußgeld von 75 Euro zuzüglich einem Punkt in der Flensburger Kartei zu. Sollten die betroffenen Kraftfahrer auf Weisung ihrer Disponenten oder Lkw-Halter gehandelt haben, können auch diese mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige belangt werden. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Pfad der Zerstörung durch Kleingärten

Obergurig, OT Singwitz, Doberschauer Weg

14.09.2013, 09:45 Uhr

Kleingärtner der Gartenanlage „Zur Sonne“ in Singwitz meldeten der Polizei Samstagvormittag eine sinnlose Zerstörungsorgie in der Anlage. Bislang unbekannte Randalierer warfen alles um, was ihnen auf ihrem Zug durch die Gärten in die Quere kam. So fielen mehrere Blumenkübel, Tische und eine Kinderrutsche den Tätern zum Opfer. Außerdem wurden Solarlampen beschädigt, eine Sandkastenplane zerschnitten und verschiedene Blumen in den Gärten umgeknickt oder abgebrochen. Die genaue Höhe des Schadens kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Randalierern aufgenommen. (as)

Linienbusse beschmiert

Bischofswerda, Hohe Straße

13.09.2013 – 15.09.2013

Einen schwarzen Pkw Smart und zwei Busse einer Verkehrsgesellschaft beschmierten Unbekannte am Wochenende in Bischofswerda mit schwarzer Farbe. Darüber informierte die 35-jährige Smart-Besitzerin die Polizei. An dem Wagen hatten die Sprüher die Scheinwerfer und das hintere amtliche Kennzeichen „verziert“. Auf die beiden Bussen sprühten sie Parolen und Davidsterne. Der Schaden am Smart wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Schmierereien an den Bussen konnten Mitarbeiter der Busgesellschaft noch am selben Tag entfernen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. (as)

Einbruch in Tischlerei

Schirgiswalde-Kirschau, OT Rodewitz/Spree, Hauptstraße

14.09.2013, 22:00 Uhr – 15.09.2013, 03:41 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in eine Tischlerei in Rodewitz eingebrochen. In dem Betrieb an der Hauptstraße erbeuteten die Täter hochwertige Werkzeuge. Den Stehlschaden bezifferte der Unternehmer mit etwa 2.700 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

VW T 5 gestohlen

Kamenz, Willy-Muhle-Straße

15.09.2013, 17:00 Uhr – 16.09.2013, 03:25 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte in Kamenz einen weißen Kleintransporter gestohlen. Der vier Jahre alte Volkswagen T 5 (amtliches Kennzeichen EE-AB 982) stand gesichert abgestellt in der Willy-Muhle-Straße. Mit dem Fahrzeug verschwanden auch zahlreiche elektrische Werkzeuge, die auf der Ladefläche des Handwerkerfahrzeugs lagerten. Den Stehlschaden bezifferte der Bestohlene in Summe mit etwa 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Domino-Unfall auf der B97 mit vier Verletzten

Laußnitz, Glauschnitzer Weg (B 97)

15.09.2013, 13:45 Uhr

Zu einem seltenen Domino-Unfall kam es am Sonntagnachmittag auf der B 97 in Laußnitz. Wegen eines Renault Megane, der links in den Glauschnitzer Weg abbiegen wollte, mussten ein hinter diesem fahrender Toyota und dahinter wiederum ein Seat Ibiza anhalten. Der 59-jährige Fahrer eines anderen Renault Megane, der als drittes Fahrzeug herankam, erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr auf den Ibiza auf. Dieser stieß daraufhin gegen den Toyota. Durch die Kollision entstand an den drei Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt etwa 7.500 Euro; der auffahrende Renault Megane war nicht mehr fahrbereit. Der 59-Jährige und eine 53-jährige Insassin des Megane, die 19-jährige Ibiza-Fahrerin und der 23-jährige Fahrer des Toyota wurden leicht verletzt und im Krankenhaus behandelt. (as)

Seniorin rammt Baum

Hoyerswerda, OT Zeißig, Bautzener Straße

15.09.2013, 17:00 Uhr

Die 69-jährige Fahrerin eines Audi fuhr Sonntagnachmittag in Zeißig die Bautzener Straße in Richtung der Straße Am Sender. In Höhe der Einfahrt zum Rosenweg kam der Audi nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Baum und kam anschließend wieder auf der Straße zum Stehen. Was zu dem Unfall geführt hat, kann noch nicht gesagt werden. Der Audi war nach dem Crash jedenfalls Schrott. Die Fahrerin wurde zum Glück nicht verletzt. (as)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Reh läuft in Vectra und dann davon

B 115 zwischen Ödernitz und Jänkendorfer Kreuzung

15.09.2013, 19:45 Uhr

Ein 24-Jähriger fuhr Sonntagabend mit seinem Opel Vectra auf der B 115 in Richtung Jänkendorfer Kreuzung, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn trat und vom Vectra erfasst wurde. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro, das Reh flüchtete in den angrenzenden Wald. Auf Warnschildern in diesem Bereich wird auf die hohe Dichte an Wildunfällen hingewiesen. Nunmehr muss dieser Statistik ein Unfall hinzugerechnet werden. (as)

Kellereinbrecher unzufrieden

Görlitz, Spremberger Straße

15.09.2013, gegen 18.00 Uhr

Ohne Beute verließ Sonntagabend ein Einbrecher ein Görlitzer Wohnhaus an der Spremberger Straße. Dort war er unter viel Mühen in zwei Kellerabteile eingebrochen. Entweder wurde der Dieb bei seiner Tat gestört oder er hat nichts gefunden, was des Mitnehmens wert gewesen wäre. Er verließ unerkannt und ohne Beute den Tatort. (as)

Audi A 4 gestohlen – GFG Neiße und Soko Mobile verfolgen heiße Spur



Görlitz, Joliot-Curie-Straße

14.09.2013, 20:00 Uhr – 15.09.2013, 09:15 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in Görlitz einen beinah neuwertigen Audi A 4 gestohlen. Das wenige Monate alte schwarze Fahrzeug (amtliches Kennzeichen GR-CB 437) parkte in der Joliot-Curie-Straße. Den Zeitwert bezifferte der Eigentümer mit etwa 35.000 Euro. Die Soko Mobile hat gemeinsam mit der GFG Neiße die Ermittlungen übernommen und verfolgen eine heiße Spur. (tk)

Metalldiebe verursachen Wasserschaden

Zittau, Liberecer Straße

15.09.2013, 10:00 Uhr

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei in Zittau informiert, dass Unbekannte erneut im ehemaligen Asylbewerberheim an der Liberecer Straße am Werk waren. Diesmal hatten es die Täter auf einen Wasserhahn im fünften Obergeschoss des Plattenbaus abgesehen. Sie rissen den Regler kurzerhand aus der Wand. Dadurch wurde die Wasserleitung beschädigt. Das austretende Nass bahnte sich seinen Weg durch die darunterliegenden Geschosse bis in den Keller. Der betreffende Plattenbaublock steht derzeit leer und soll offenbar zukünftig abgerissen werden. Ob und in welcher Höhe bezifferbarer Schaden entstanden ist, wurde durch den Eigentümer noch nicht beziffert. (tk)

Hirsch auf der Fahrbahn

B 115, Rietschen – Weißkeißel

15.09.2013, 20:45 Uhr

Am Sonntagabend kollidierte ein Mercedes Viano auf der B 115 zwischen Rietschen und Weißkeißel mit einem Hirsch. Das Tier querte plötzlich die Fahrbahn, der 63-Jährige am Steuer des Kleintransporters konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Der Mann blieb unverletzt, der Hirsch flüchtete in die Dunkelheit. An dem Mercedes entstand Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 16.09.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

3

Polizeirevier Görlitz

5

Polizeirevier Zittau-Oberland

2

Polizeirevier Kamenz

3

4

Polizeirevier Hoyerswerda

1

1

Polizeirevier Weißwasser

1

BAB 4

2

gesamt

17

5

Quelle: PD Görlitz

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: