Informationen der Polizei Direktion Dresden 16.08.2013

Polizei20Dresden

Audi gestohlen

Zeit:       01.09.2013, 13.23 Uhr bis 15.09.2013, 16.00 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

Unbekannte stahlen einen weißen Audi Q 5 von einem Hotelparkplatz an der Grenzstraße. Das Auto war zusätzlich mit einer Lenkradkralle gesichert. Der Wert des Fahrzeuges ist bisher unbekannt. (ak)

Diebe stahlen Geld aus Kaffeemaschine

Zeit:       13.09.2013, 16.00 Uhr bis 15.09.2013, 09.15 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Unbekannte schlugen die Scheibe eines Toilettenfensters ein und verschafften sich so Zutritt in eine Bildungseinrichtung an der Mohorner Straße. Darin brachen sie eine Kaffeemaschine auf und stahlen das darin befindliche Bargeld. Die Höhe ist bislang unbekannt. Im Gebäude hebelten die Einbrecher noch drei Türen auf und versuchten zwei Fenster aufzubrechen. Angaben zum Sachschaden sind derzeit noch nicht bekannt. (ak)

Einbruch beim Optiker

Zeit:       13.09.2013, 17.00 Uhr bis 15.09.2013, 14.45 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

In das Geschäftshaus eines Optikers am Wiener Platz drangen Unbekannte auf bislang ungeklärte Art und Weise ein. Im zweiten Obergeschoss hebelten sie eine Eingangstür zu den Büros auf, öffneten gewaltsam die Schränke und durchsuchten diese nach Wertvollem. Angaben zum Stehlschaden stehen noch aus. Die Einbrecher hinterließen einen Sachschaden von ca. 2.000 Euro. (ak)

Diebstahl aus Firma

Zeit:       14.09.2013, 12.00 Uhr bis 15.09.2013, 13.30 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Nachdem sie zunächst erfolglos versuchten ein Fenster aufzuhebeln, verschafften sich Unbekannte gewaltsam durch ein weiteres Fenster Zutritt in die Büroräume einer Firma an der Harkorstraße. Diese durchsuchten sie, wobei das Mobiliar und eine Innentür beschädigt wurden. Nach der ersten Sichtung stahlen die Diebe eine Geldkassette mit geringem Bargeldbestand sowie ein altes Telefon mit bislang unbekanntem Wert. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (ak)

Einbrecher verließen Bürogebäude ohne Beute

Zeit:       14.09.2013, 17.45 Uhr bis 23.55 Uhr
Ort:        Dresden-Leubnitz Neuostra

Samstagabend gelangten Unbekannte in den Flur eines Bürogebäudes an der Gostritzer Straße. Von dort aus drangen sie gewaltsam in die Räume von fünf ansässigen Firmen ein, durchsuchten diese, nahmen aber nach ersten Ermittlungen nichts mit. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (ak)

Ladendiebstahl

Zeit:       14.09.2013, 18.30 Uhr bis 15.09.2013, 10.40 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

In der Nacht zum Sonntag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zugang in ein Geschäft an der Königsbrücker Landstraße. Dazu hebelten sie zwei Eingangstüren auf. Sie durchstöberten den Laden und entwendeten aus der offenen Registrierkasse etwa 30 Euro Hartgeld. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (ak)

Einbrecher scheiterten

Zeit:       14.09.2013, 20.20 Uhr bis 15.09.2013, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Hellerau

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte gewaltsam in einen Backshop an der Ludwig-Kossuth-Straße ein. Allerdings hatten die Einbrecher nicht viel Glück.
Zunächst versuchten sie eine Glasschiebetür des Geschäfts aufzuhebeln. Als dies misslang, brachen sie ein Fenster zum Nebenraum des Shops auf und drangen ein. Die Tatverdächtigen versuchten einen im Boden festgeankerten Tresor herauszuhebeln, doch auch daran scheiterten sie, sodass sie den Laden ohne Diebesgut verließen. Angaben zum Sachschaden stehen bislang aus. (ak)

Gewalttätiger Diebstahl aus Pflegediensteinrichtung

Zeit:       14.09.2013, 22.20 Uhr bis 15.09.2013, 05.15 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

An der Güntzstraße öffneten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag gewaltsam zwei Zugangstüren einer Pflegedienststation. In Folge brachen sie im Inneren weitere Türen auf. Aus einem Stahlschrank entwendeten die Diebe zwei Geldkassetten mit ca. 2.700 Euro Bargeld sowie zwei EC-Karten der Firma. (ak)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 15.09.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 15 Verkehrsunfälle mit einer verletzten Person.

Fußgänger schwer verletzt – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:       12.09.2013, gegen 14.35 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

Am Donnerstag kam es auf der Kreuzung Langer Weg/ Dohnaer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 37-Jähriger fuhr mit seinem schwarzen VW EON den Langen Weg in Richtung Dohnaer Straße. Ein Fußgänger (25) überquerte den Langen Weg an einer Ampel. Dabei kam es zum Zusammenstoß, wodurch der 25-Jährige schwer verletzt und in eine Klinik verbracht wurde.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zur Ampelschaltung, insbesondere zur Fußgängerampel machen? Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ak)

Landkreis Meißen

Einbruch gescheitert

Zeit:       12.09.2013 bis 13.09.2013
Ort:        Meißen

An der Bergstraße versuchten Unbekannte gewaltsam durch zwei Türen in die Geschäftsstelle des DRK einzudringen. Sie scheiterten an der Widerstandsfähigkeit.
Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. (wk)

Fahrräder gestohlen

Zeit:       12.09.2013 bis 13.09.2013
Ort:        Coswig, OT Neusörnewitz

An der Fabrikstraße zerstörten Unbekannte das Vorhängeschloss zu einem Keller und drangen in diesen ein. Sie entwendeten zwei Mountain-Bikes im Gesamtwert von ca. 1.500 Euro. (wk)

Geld aus einer Wohnung entwendet

Zeit:       13.09.2013 bis 15.09.2013
Ort:        Zeithain, OT Gohlis

Unbekannte drangen auf der Alten Schulstraße in eine Wohnung ein. Aus einem Versteck entwendeten die Diebe 250 Euro Bargeld. (wk)

Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:       13.09.2013, 19.19 Uhr
Ort:        Radeburg

Ein 47-Jähriger stieß am vergangenen Freitag mit einem Fahrrad, auf der August-Bebel-Straße gegen einen parkenden Pkw. Dabei beschädigte er den linken Außenspiegel. Während der Unfallaufnahme führten die Beamten bei dem Verursacher einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,04 Promille. Es folgten Blutentnahme und Strafanzeige. (wk)

Mit fast zwei Promille hinterm Steuer



Zeit:       14.09.2013, 19.55 Uhr
Ort:        Weinböhla

Samstagabend stoppten Beamte des Polizeireviers Meißen einen Autofahrer, der mit fast zwei Promille hinter dem Steuer seines Wagens saß.

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten die Polizisten einen Ford Mondeo auf der Hauptstraße an. Es folgte die obligatorischen Überprüfung des Führer- sowie des Fahrzeugscheins. Während dessen bemerkten die Beamten einen starken Alkoholgeruch beim 31-jährigen Fahrer. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Polizisten. Ergebnis: 1,98 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten, eine Blutentnahme folgte auf dem Fuße. (ml)

Schnellkochtopf sorgte für helle Aufregung

Zeit:       15.09.2013, gegen 10.30 Uhr
Ort:        Coswig

Ein Schnellkochtopf sorgte gestern Mittag für helle Aufregung in Coswig.

Eine ältere Dame (76) hatte den Topf auf dem Herd vergessen und ihre Wohnung an der Lindenstraße verlassen. Kurz darauf kam es, wie es kommen musste: Die starke Rauchentwicklung riefen Feuerwehr und Polizei auf den Plan. Zwischenzeitlich war jedoch auch die Frau wieder nach Hause zurückgekehrt. Mit einem beherzten Griff setzte sie dem Eigenleben des Topfes ein jähes Ende. Die 76-Jährige blieb unverletzt. Abgesehen von den Dunstschwaden, die durch die Wohnung zogen, entstand kein Sachschaden. (ml)

Verfolgungsfahrt – Zeugenaufruf

Zeit:       14.09.2013, gegen 23.30 Uhr
Ort:        Riesa

Am Samstag entzog sich ein 21-Jähriger mit seinem VW Tiguan auf der Rostocker Straße einer polizeilichen Kontrolle und lieferte sich infolgedessen eine Verfolgungsfahrt.

Trotz Blaulicht und Leuchtschrift hielt er zunächst nicht an. Der Autofahrer war mit stark überhöhter Geschwindigkeit (ca. 160 km/h) unterwegs. Dabei gefährdete er auf der Strecke zwei andere Fahrzeuge. Auf der Lommatzscher Straße gab er auf und stoppte. Es besteht der Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall wahrgenommen? Wer kann nähere Angaben zum Fahrer machen, welcher die Rostocker Straße von der alten B 168 auf die neue B 169 in Richtung Gröditz überquerte? Hinweise nehmen das Polizeirevier Riesa oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ak)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbrecher demontieren Fahrrad

Zeit:       14.09.2013, 23.00 Uhr bis 15.09.2013, 08.30 Uhr
Ort:        Freital, OT Pesterwitz

In der Nacht zum Samstag drangen Unbekannte gewaltsam in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses an der Dresdner Straße ein und durchsuchten diese. Die Einbrecher entdeckten ein Herrenrad und stahlen das Vorder- und Hinterrad sowie den Fahrradsattel. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. Der Diebstahlschaden wurde mit ca. 50 Euro beziffert. (ak)

Ungewöhnlicher Verkehrsunfall nach Mitfahrt auf Motorhaube

Zeit:       14.09.2013, 21.15 Uhr
Ort:        Bannewitz

Am Samstagabend ereignete sich an der Windbergstraße ein skurriler Unfall, bei dem ein Fußgänger verletzt wurde.

Der Mann stellte sich einem Auto mehrfach in den Weg und hinderte so dessen Weiterfahrt. In der Folge fuhr die Fahrerin des Pkw langsam an. Der Querulant ließ sich daraufhin rückwärts auf die Motorhaube fallen und blieb dort liegen. Die Fahrerin fuhr einfach weiter, bis sie nach ca. 90 Meter Fahrt rechts abbiegen wollte. Dabei bremste sie ab, sodass der „Mitfahrer“ von der Motorhaube nach vorn auf die Straße fiel und verletzt wurde. Ein Atemalkoholtest beim Fußgänger ergab einen Wert von 0.92 Promille. Außerdem schlug bei ihm der Drogenvortest auf Amphetamine an. (ak)

Pflanzen entwendet

Zeit:       13.09.2013 bis 14.09.2013
Ort:        Sebnitz

Unbekannte drückten das Eingangstor zu einem Außenbereich eines Blumengeschäftes an der Lange Straße ein. Aus dem Freigelände entwendeten sie zwei Pflanzen im Wert von ca. 150 Euro. (wk)

Verkehrsunfall

Zeit:       15.09.2013, 18.40 Uhr
Ort:        Sebnitz

Eine 35-Jährige fuhr mit ihrem Kia auf der Ortsverbindungsstraße von Sebnitz in Richtung Lichtenhain. Beim Durchfahren einer Kurve kam sie mit dem Fahrzeug von der Straße ab und blieb am Rand stehen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. (wk)

Sachbeschädigung

Zeit:       14.09.2013 bis 15.09.2013
Ort:        Bad Schandau, OT Ostrau

An der Dorfstraße zerkratzten Unbekannte die Beifahrerseite eines abgestellten Mercedes. Der entstandene Sachschaden beträgt geschätzte 1.000 Euro. (wk)

Unfall – 2.500 Euro Schaden

Zeit:       14.09.2013, 16.45 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf

Die 18-jährige Fahrerin eines Opels fuhr auf der Ortsverbindungsstraße von Dürrröhrsdorf in Richtung Wünschendorf. In einer Kurve kam der Opel auf die Gegenfahrbahn und stieß dabei gegen den Anhänger eines entgegenkommenden Audi. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. (wk)

Wildunfall

Zeit:       15.09.2013, 16.45 Uhr
Ort:        Langenwolmsdorf

Die Fahrerin (57) eines Mercedes fuhr auf der Ortsverbindungsstraße von Langenwolmsdorf in Richtung Heeselicht. Als plötzlich ein Reh auf die Straße sprang, kam es zum Zusammenstoß. Das Tier verendete am Unfallort. Der Schaden am Auto beträgt geschätzte 1.500 Euro. (wk)

Benzindiebe

Zeit:       13.09.2013, 19.30 Uhr bis 14.09.2013, 06.30 Uhr
Ort:        Hartmannsdorf-Reichenau

In der Nacht zum Samstag machten sich Unbekannte an zwei Bagger auf einer Baustelle am Querweg zu schaffen. Die Täter brachen die Tankdeckel der Baumaschinen auf und zapften insgesamt rund 400 Liter Dieselkraftstoff ab. Der entstandene Schaden beträgt mindestens 600 Euro. (ml)

Wildunfall

Zeit:       14.09.2013, 21.30 Uhr
Ort:        Rabenau, OT Karsdorf

Samstagabend kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Karsdorf und Malter zu einem Wildunfall. Der Fahrer (63) eines Mercedes war auf der Strecke unterwegs, als plötzlich ein Reh vor sein Auto rannte. Durch den Zusammenstoß entstand am Wagen des 63-Jährigen ein Schaden von rund 500 Euro. Das Tier flüchtete in ein angrenzendes Waldstück. (ml)

Gegen Baum gefahren

Zeit:       15.09.2013, 15.25 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Geising

Gestern Nachmittag war der Fahrer (30) eines Opels auf der Altenberger Straße zwischen Altenberg und Geising unterwegs. In einer Kurve kam er mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Auto. Der 30-jährige Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.200 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: