Beinah Nackter springt auf die Fahrbahn der BAB4 – Polizist greift zu

Polizei03

BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf und Tunnel Königshainer Berge

15.09.2013, gegen 17:45 Uhr

Ein 37-Jähriger hat am späten Sonntagnachmittag für Aufregung auf der BAB 4 bei Nieder Seifersdorf gesorgt. Er war in einen gesperrten Baustellenabschnitt gefahren, hatte sich ausgezogen und war auf die Gegenfahrbahn gesprungen.

Der Mann hatte an der Fahrbahnsperrung der Anschlussstelle die Warnbaken umfahren und war mit einem Peugeot über den gesperrten Straßenabschnitt in Richtung Autobahntunnel gefahren. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Sachverhalt beobachtet und die Polizei informiert. Mehrere Streifen des Autobahnpolizeireviers und der Bundespolizei eilten in den angegeben Bereich.



Der 37-Jährige stoppte wenige hundert Meter unvermittelt, stieg aus dem Auto und zog sich aus. Unbekleidet bis auf die Unterhose lief er über die Fahrbahn, kletterte über die Mittelleitplanke und lief auf die Richtungsfahrbahn Dresden.

In diesem Moment befuhr ein 30-jähriger Polizeibeamter die Autobahn gen Dresden, als er den beinah Nackten auf der Fahrbahn bemerkte. Der augenscheinlich verwirrte Mann hatte mittlerweile mehrere Autos angehalten. Der Polizist stoppte sein Fahrzeug, stieg aus und griff sich mit einem weiteren Zeugen den Unbekleideten. So verhinderten beide Schlimmeres. Gemeinsam mit einer zufällig vorbeikommenden Streife des Zolls bändigten sie den augenscheinlich unter Drogeneinfluss stehenden 37-Jährigen.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zu dem kuriosen, aber gefährlichen Vorfall übernommen. Der 37-Jährige blieb unverletzt und kam zur weiteren Betreuung in eine medizinische Einrichtung. (tk)

Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: