Informationen der #Polizei Direktion #Görlitz 13.09.2013

Polizei10

Ladendieb mit Messer und Drogen im Gepäck

 Zittau, Hochwaldstraße und Frauenstraße, Bau- und Einkaufsmärkte

 12.09.2013, 10:00 Uhr – 11:00 Uhr

 In einem Einkaufsmarkt auf der Hochwaldstraße in Zittau bediente sich ein 29-Jähriger Donnerstagvormittag, ohne die Absicht zu haben, seinen Einkauf (sechs Flaschen Softgetränke im Wert von etwa sieben Euro) an der Kasse zu bezahlen. Er steckte die Flaschen in seine Umhängetasche. Dabei wurde er von einem Zeugen beobachtet. Hinter dem Kassenbereich wurde der Mann angehalten und gebeten, sich zu erklären. Bei der Nachschau fanden die hinzu gerufenen Polizeibeamten des Reviers Zittau-Oberland in seiner Tasche zudem ein Messer und eine Schachtel mit mehreren Gramm Marihuana. Außerdem hatte der Mann noch Diebesgut aus einem benachbarten Baumarkt (zwei Beile der Marke „Fiskars X5“ im Wert von 80 Euro) und einer in der Nähe befindlichen Drogerie (Hygieneartikel im Wert von etwa 60 Euro) einstecken. Die Beute ist der Mann wieder los. Zudem sitzt er, vorläufig festgenommen, im Polizeigewahrsam. Die Staatsanwaltschaft entscheidet noch heute, was mit dem Mann weiter passiert. (as)

 Autobahnpolizeirevier Bautzen

Jeder Dritte zu schnell

BAB 4, Dresden – Görlitz, Höhe Parkplatz Am Wacheberg

12.09.2013, 20:30 Uhr – 13.09.2013, 02:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag kontrollierten Beamte des Verkehrs-überwachungsdienstes der Polizeidirektion die Geschwindigkeit der in Richtung Görlitz fahrenden Fahrzeuge in Höhe des Parkplatzes Am Wacheberg. Dabei war fast jeder dritte Fahrer schneller als mit den dort zulässigen 100 km/h unterwegs; gut 570 der gemessenen 1.725 Fahrzeugführer. Knapp 240 Fahrer werden mit der Zahlung eines Verwarnungsgeldes (max. 35 Euro) davonkommen, 330 Fahrer erhalten Post von der Bußgeldstelle der Landesdirektion. Hier drohen Fahrverbote und Flensburger Punkte. Negativer Spitzenreiter war ein Pkw, der mit 188 km/h durch die Kontrollstelle raste. (as)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Sachbeschädigung

Bautzen, Südvorstadt, Wilthener Straße

12.09.2013, etwa gegen 01:30 Uhr

Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Wilthener Straße sind am frühen Donnerstagmorgen unsanft aus dem Schlaf gerissen worden. Unbekannte hatten offenbar Pyrotechnik im Briefkasten gezündet. Die Briefkastenanlage wurde durch die Detonation schwer beschädigt. Die Hauseigentümer bezifferten den entstandenen Schaden noch nicht umfassend. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die die Täter gesehen haben oder weitere Angaben zur Tat machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 Auto beschädigt

Kamenz, OT Wiesa, Nebelschützer Straße

12.09.2013, 00:30 Uhr – 07:45 Uhr

Eine 20-Jährige hat am Donnerstagmorgen die Polizei informiert, dass Unbekannte ihren Dacia über Nacht enorm beschädigt hatten. Das Auto parkte in Wiesa in der Nebelschützer Straße. Die Vandalen zerkratzten beide Seiten des Fahrzeugs und beschädigten die Außenspiegel und Scheibenwischer. Dadurch entstand Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Betrunkener Fußgänger auf der Fahrbahn

Kamenz, Nordstraße

12.09.2013, gegen 18:05 Uhr

Ein 38-Jähriger hat Donnerstagabend im Kamenzer Nordring für Aufsehen gesorgt. Er war schwankend und zu Fuß auf der Fahrbahn unterwegs. Besorgte Bürger informierten die Polizei. Eine Streife des Kamenzer Reviers stoppte den Mann kurze Zeit später. Übermäßiger Alkoholgenuss (3,34 Promille) war die Ursache für das Verhalten des Mannes. Zur Ausnüchterung verbrachte er die Nacht im Polizeigewahrsam. (tk)

55-Jährige bei Abbiegeunfall verletzt

Hoyerswerda, Straße E

12.09.2013, 07:45 Uhr

Die 55-jährige Fahrerin eines Skoda befuhr die Straße E in Richtung Kaufland. Sie ordnete sich in die Linksabbiegespur ein, welche zum Parkplatz Kaufland führt. Der Fahrer eines Ford (45) befuhr die Straße E in Richtung der Straße zum Industriegelände. Die Skoda-Fahrerin beachtete den Ford vermutlich nicht ausreichend; es kam zur Kollision. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Die 55-Jährige wurde leicht verletzt. (as)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Helfender Zeuge gesucht

Görlitz, Neißebad

12.09.2013, gegen 06:00 Uhr

Ein 52-Jähriger rief am Donnerstagmorgen gegen sechs Uhr die Polizei. Seinen Angaben nach sei er zuvor von einem Unbekannten im Bereich des Neißebades überfallen worden. Der Mann konnte sich an nicht viel mehr erinnern, außer dass ihm ein anderer Mann später aufgeholfen und auf eine Parkbank gesetzt habe sowie ein Auto holen wolle. Zuvor habe der mutmaßlich Überfallene bewegungsunfähig und benommen auf einer Wiese gelegen. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 52-Jährige keine Verletzungen erlitten hatte und ihm augenscheinlich auch nichts gestohlen wurde. Dennoch sucht die Polizei den Zeugen, der dem Mann aufgeholfen haben soll. Er wird gebeten, sich an die Polizei in Görlitz (Telefon 03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Fahrräder in Görlitz gestohlen

Görlitz, Nonnenstraße und Annengasse

03.09.2013 bis 12.09.2013

Aus einem verschlossenen Hausflur auf der Nonnenstraße stahlen Unbekannte ein rotes Fahrrad der Marke „Corratec“. Der Wert des Rades ist nicht bekannt. Auf dem Schulhof des Annen-Gymnasiums stahlen unbekannte Diebe ein schwarzes Mountainbike der Marke „Bergamont Dark-Dust“. Das Rad verfügt über 21 Gänge und hat die Rahmennummer YJF-08A006C. Der Wert des Rades ist nicht bekannt.

Aus einer abgeschlossenen Fahrradabstellbox auf der Uferstraße wurde ein hellblaues Damenfahrrad der Marke „Pegasus“ im Wert von etwa 350 Euro gestohlen. Das Fahrrad war in der Box zusätzlich mit einem Spiralschloss in sich selbst gesichert. Das Schloss wurde ebenfalls entwendet. Die weiteren fünf Boxen standen ebenfalls offen; ob aus diesen Boxen etwas entwendet wurde, konnte bislang nicht geklärt werden. Die Polizei ermittelt in allen drei Fällen. (as)

Radfahrerin bei Kollision mit Nissan verletzt

Niesky, Görlitzer Straße

12.09.2013, 15:15 Uhr

Ein 70-Jähriger fuhr mit seinem Pkw Nissan auf dem Zinzendorfplatz in Richtung Görlitzer Straße. An der Ampelkreuzung (Ampel außer Betrieb) rollte in diesem Moment eine 19-Jährige mit ihrem Fahrrad vom Bürgersteig auf die Straße. Das Rad touchierte den Nissan, die Radlerin stürzte und verletzte sich leicht. An den Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden. (as)

Licht und Schatten

Görlitz, Schlaurother Straße und Leschwitzer Straße

12.09.2013, 18:30 Uhr – 13.09.2013, 08:20 Uhr

In Görlitz ist in der Nacht zu Freitag die Bilanz der Autodiebstähle leider mit 2:1 für die Diebe ausgegangen. Während Unbekannte in der Schlaurother Straße bei dem Versuch scheiterten, einen VW Golf zu stehlen, hatten sie in der Leschwitzer Straße bei einem Audi A 3 und in der Langenstraße bei einem 3er BMW Erfolg. Die beiden schwarzen Autos mit den amtlichen Kennzeichen GR-XX 423 und GR-KP 178 verschwanden spurlos. Den Wert des sieben Jahre alten Audis und des vier Jahre alten BMW bezifferten die Eigentümer in Summe mit etwa 30.000 Euro. Der wehrhafte VW Golf in der Schlaurother Straße war im Innenraum mit einer Zusatzsicherung ausgerüstet, die den Tätern den Zugriff verwehrte. Hier entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach den beiden gestohlen Fahrzeugen. (tk)

Beinah-Oldtimer gestohlen

Löbau, Theaterplatz



10.09.2013, 17:30 Uhr – 12.09.2013, 07:00 Uhr

Zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagmorgen haben Unbekannte in Löbau einen 22 Jahre alten Audi 80 gestohlen. Das blaue Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR-BC 69 parkte am Theaterplatz. Den Wert des Audis bezifferte sein Eigentümer mit etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Fahrzeug. (tk)

Grabschänder auf Großschönauer Friedhof

Großschönau, Waltersdorfer Straße, Friedhof

Nacht zu Donnerstag und Nacht zu Freitag

 In den Nächten zu Donnerstag und auch zu Freitag randalierten Unbekannte auf dem Friedhof in Großschönau. Sie zerstörten bei ihrer sinnlosen Tat mehrere Blumenschalen, Vasen und warfen 25 Grabsteine um. Der Sachschaden wurde noch nicht umfassend beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung sowie Störung der Totenruhe und sucht Zeugen. Wer die Täter bei ihrer ehrlosen Tat gesehen oder gehört hat, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Zittau-Oberland (Telefon 03583 62-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (as)

Fahrrad aus Keller gestohlen

Zittau, Theodor-Körner-Allee

11.09.2013, 23:00 Uhr – 12.09.2013, 09:15 Uhr

Aus einem Keller eines Wohnhauses an der Theodor-Körner-Allee stahlen Unbekannte ein schwarz-grünes Fahrrad der Marke „Scott Aspekt 50“ mit der Rahmennummer 120904806. Das Rad hatte noch einen Zeitwert von etwa 400 Euro. (as)

Senior rutscht mit Wagen in den Graben

S 131, zwischen Neuliebel und Rietschen

12.09.2013, 14:00 Uhr

Auf der Verbindungsstraße von Neuliebel und Rietschen kam ein 78-Jähriger mit seinem Honda aus noch nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen rutschte in einen 1,5 Meter tiefen Graben neben der Straße. Am Honda entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.300 Euro. Der Rentner wurde nicht verletzt, verließ jedoch unerlaubt die Unfallstelle. Eine Polizeistreife suchte ihn zuhause auf; dort gab der Mann alles zu. Er wollte sich später um sein kaputtes Auto kümmern. Daran, die Polizei zu informieren hatte er wohl nicht gedacht. Menschlich! Trotzdem wird nun gegen ihn wegen des Verdachts einer Unfallflucht ermittelt. (as)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 13.09.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

13

1

Polizeirevier Görlitz

5

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

9

Polizeirevier Kamenz

6

Polizeirevier Hoyerswerda

4

Polizeirevier Weißwasser

3

BAB 4

3

1

gesamt

43

3

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: