Informationen der #Polizei Direktion #Chemnitz 13.09.2013

PolChemnitz

Chemnitz

Sonntag in „Kripo live“ – Fahrzeugbrände

 (Fi) Zu einer seit Mai 2013 andauernden Serie von Brandstiftungen an Kraftfahrzeugen hat die Polizeidirektion Chemnitz am 6. August 2013 die aus sieben Beamten bestehende „Ermittlungsgruppe Fahrzeugbrände“ gebildet. Am 31. August 2013 hat der Leiter der Polizeidirektion Chemnitz, Polizeipräsident Uwe Reißmann, für Hinweise, die zur Aufklärung der Brandserie führen, eine Belohnung von 5 000 Euro ausgesetzt.

Der Serie werden derzeit dreizehn Brandstiftungen in verschiedenen Stadtteilen von Chemnitz und auch ein Fall in Thalheim im Erzgebirgskreis zugeordnet. Entweder durch in Brand setzen oder weil die Flammen übergriffen sind bisher achtundzwanzig Fahrzeuge zerstört oder beschädigt worden.

Die Arbeit der Ermittlungsgruppe wird intensiv fortgeführt. Auch einigen wenigen aus Pressemeldungen resultierenden Zeugenhinweisen wurde nachgegangen. Eine sogenannte heiße Spur war nicht dabei.

Um möglichst auch Zeugen zu erreichen, die sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, weil sie einer gemachten Beobachtung nicht die Bedeutung beimaßen, wird am Sonntag (15. September 2013), 19.50 Uhr, ein erneuter Fahndungsaufruf in der MDR-Sendung „Kripo live“ gestartet.

Hinweisgeber melden sich bitte nach der Sendung bei der Chemnitzer Kriminalpolizei unter Tel. 0371 387-3445.

OT Hilbersdorf – Kellereinbrüche

(SP) In der Zeit von Donnerstag, 22 Uhr, bis Freitag, 6.30 Uhr, waren unbekannte Täter in fünf Kellern eines Mehrfamilienhauses in der Bergmannstraße zugange. Durch Aufschneiden der Verriegelung gelangten die Unbekannten in die Keller. Sie entwendeten eine Stichsäge, eine Fräse, Verbandmaterial sowie Getränke im Wert von rund 150 Euro. Außerdem hinterließen sie Sachschaden in Höhe von ca. 350 Euro.

OT Sonnenberg – Pkw auf- und in Haus eingebrochen

(SP) Am Freitag, gegen 7.30 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass unbekannte Täter sich an einem Pkw Opel zu schaffen gemacht hatten und in einem Mehrfamilienhaus, vor dem der Pkw stand, zugange waren. Bei dem Pkw schlugen die Unbekannten die Seitenscheibe ein und entwendeten Damensachen. Angaben über den Wert der Kleidung liegen noch nicht vor. Die Reparatur des Pkw wird mit ca. 3 000 Euro zu Buche schlagen. Im Haus brachen sie mehrere Türen auf und suchten in verschiedenen Räumen nach Brauchbaren. Ob die Einbrecher etwas gefunden und gestohlen haben, ist bislang unbekannt. Zur Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.

Wie sich im Laufe des Freitagvormittags herausstellte, waren unbekannte Täter auch in der Stiftsstraße und Glockenstraße zugange. In der Stiftsstraße schlugen sie von einem Pkw Smart eine Seitenscheibe ein und entwendeten Papiere sowie Schlüssel. Im auf der Glockenstraße abgestellten Pkw Citroen fanden die Unbekannten offensichtlich nichts. Hier hatten sie ebenfalls eine Seitenscheibe eingeschlagen und das Innere des Pkw durchwühlt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 500 Euro.

OT Zentrum – Kupferdiebe unterwegs

(SP) Gleich mehrmals haben Kupferdiebe in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag in der Salzstraße zugeschlagen. Wie der Polizei in den Vormittagsstunden gemeldet wurde, rissen unbekannte Täter von einem Wohn- und Geschäftshaus und mehreren Zweifamilienhäusern die Kupferdachrinnen bzw. –fallrohre herunter und entwendeten diese. Insgesamt ließen die Unbekannten zehn Meter Dachrinne und Fallrohre im Wert von rund 1 000 Euro mitgehen.

OT Einsiedel – Unfallzeuge gesuch

(Kg) Am 13. September 2013 parkte gegen 11.35 Uhr der 42-jährige Fahrer eines Pkw Renault auf dem Parkplatz von EDEKA, Einsiedler Hauptstraße, rückwärts aus einer Parklücke aus. Dabei stieß der Pkw gegen einen Einkaufswagen, den eine 90-jährige Frau über den Parkplatz schob. Durch den Anstoß stürzte die Frau und erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Die Polizeidirektion Chemnitz bittet den Zeugen, der noch einige Zeit gewartet hat, jedoch beim Eintreffen der Beamten nicht mehr vor Ort war, sich unter Telefon 0371 387-2279 zu melden. Auch bittet die Polizei, dass sich weitere Zeugen unter der genannten Telefonnummer melden, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

OT Sonnenberg – Rad fahrendes Kind auf Gehweg erfasst

(Kg) Ein 10-jähriger Junge war am Freitag, gegen 10.30 Uhr, mit einem Fahrrad auf dem Gehweg der Palmstraße aus Richtung Hainstraße in Richtung Heinrich-Schütz-Straße unterwegs. Gleichzeitig fuhr der 53-jährige Fahrer eines VW-Transporters von einer Grundstücksausfahrt über den Gehweg auf die Palmstraße. Dabei kam es auf dem Gehweg zum Zusammenstoß zwischen dem Transporter und dem Kind. Der 10-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Am Transporter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Rückwärts gegen Zaun und Verteilerkasten

(Kg) Gegen 7.15 Uhr machte sich am Freitag auf dem Heidenheimer Ring ein parkender Pkw BMW selbstständig. Das Auto rollte rückwärts gegen einen Zaun und stieß gegen einen Verteilerkasten sowie gegen einen Jägerzaun. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf    ca. 5 500 Euro.



Leisnig/OT Wiesenthal – Gegen Geländer geprallt

(Kg) Die Straße Wiesenthal in Richtung Ortsausgang Wiesenthal befuhr am Freitag, gegen 10.55 Uhr, der 55-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot. Kurz nach der Feuerwehr kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Geländer. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Kellereinbrüche

(SP) Am Freitag, gegen 9 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in zwei Kellern eines Mehrfamilienhauses in der Buchstraße zugange waren. Sie brachen die Kellertüren auf und entwendeten aus einem Keller zwei 26er Mountainbikes der Marken Cube und Merida One Twenty im Wert von insgesamt rund 1 900 Euro. Im zweiten Keller fanden und stahlen die Unbekannten eine Werkzeugkiste mit Hämmern, Schraubenziehern, Sägen und anderen diversen Werkzeugen. Der Wert der Kiste wird auf rund 150 Euro geschätzt. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Kollision beim Wechseln

(Kg) Bei einem Fahrstreifenwechsel auf der A 4, Richtungsfahrbahn Dresden, kollidierten am Freitag, gegen 10.40 Uhr, etwa zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Ost, ein Pkw Audi und ein Pkw Honda miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 21.000 Euro entstand. Weder der Audi-Fahrer (27) noch der Honda-Fahrer (73) wurden bei dem Unfall verletzt.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Wolkenstein – Losgerollt

(Kg) Auf der abschüssigen Marienberger Straße parkte am Freitag ein Mercedes Sprinter. Gegen 5.45 Uhr machte sich der Transporter selbstständig, rollte los und stieß nach etwa 100 Metern gegen einen parkenden Nissan Note. Der Nissan wurde durch den Anprall gegen einen parkenden Renault Clio geschoben. Der Kleintranporter rollte weiter und stieß noch gegen ein Wohnhaus. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An allen drei Fahrzeugen sowie dem Gebäude entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 20.000 Euro beziffert.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Laptops gestohlen

(He) Mitarbeiter eines Vereins am Schillerplatz mussten am Montagmorgen feststellen, dass Unbekannte in der Nacht in den Vereinsräumen zugange waren. Nachdem sie ein Fenstergitter herausgerissen hatten, schlugen sie eine Scheibe ein und brachen mehrere Türen auf. Drei Laptops im Wert von insgesamt 2 000 Euro sind verschwunden. Noch einmal 2 000 Euro beträgt der Sachschaden.

Burkhardtsdorf/OT Meinersdorf – Radfahrer schwer verletzt

(Kg) Ein 15-Jähriger fuhr am Freitag früh, gegen 7.10 Uhr, mit seinem Fahrrad von einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Straße des Friedens (B 180) auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem dort in Richtung Thalheim fahrendem Mercedes Sprinter (Fahrer: 35). Der Jugendliche wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Die Bundesstraße war für ca. 1½ Stunden voll gesperrt.

Stollberg – Anstoß beim Einparken

(Kg) Beim Einparken auf einem Parkplatz in der Auer Straße stieß am Freitagmorgen, gegen 8.30 Uhr, der 81-jährige Fahrer eines Pkw BMW gegen einen parkenden VW-Transporter. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: