Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 12.09.2013

Polizei20

Chemnitz

OT Röhrsdorf – Arbeitsunfall

(Fi) Bei Baumfällarbeiten auf einem künftigen Gewerbegrundstück an der Bundesstraße 95, ca. 300 Meter vor dem Kreisverkehr Wittgensdorf, kam es am Donnerstag zu einem Arbeitsunfall. Ein 32-jähriger Arbeiter wurde vom der Astwerk eines von ihm gefällten Baumes getroffen und schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Nach den vor Ort von der Landesdirektion und der Berufsgenossenschaft geführten Untersuchungen ist der Unfall offenbar selbstverschuldet. Ein Straftatverdacht bzw. Pflichtverletzungen Dritter sind auszuschließen.

OT Glösa-Draisdorf – Zaunelemente gestohlen

(Fi) In der Nacht zum Donnerstag entwendeten Unbekannte vom Freigelände einer Firma in der Chemnitztalstraße insgesamt 54 verzinkte Metallzaunelemente nebst der dazugehörigen verzinkten Pfosten. Der Wert des Diebesgutes beträgt insgesamt ca. 2 500 Euro.

OT Schloßchemnitz – Auf Haltenden aufgefahren

(Kg) Auf der stadtwärtigen Richtungsfahrbahn der Leipziger Straße hielt am Donnerstagmorgen, gegen 8.45 Uhr, der 43-jährige Fahrer eines Pkw BMW in Höhe des Hausgrundstücks 19 verkehrsbedingt an. Die  51-jährige Fahrerin eines Pkw VW fuhr auf den BMW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Vandalismus

(SP) Gleich drei Scheiben von einem Imbiss in der Brösener Straße und die Heckscheibe eines Pkw VW zerschlugen unbekannte Täter in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag. Ob aus dem Imbiss bzw. dem Pkw etwas entwendet wurde, kann bisher nicht gesagt werden. Allerdings richteten die Unbekannten einen Sachschaden in Höhe von rund 5 000 Euro an.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Firma heimgesucht/Polizei bittet um Mithilfe



(SP) Unbekannte Täter haben in der Zeit von Mittwoch, 15 Uhr, bis Donnerstag, 6 Uhr, eine Firma in der Zuger Straße heimgesucht. Sie drangen durch ein Fenster in eine Werkhalle ein und entwendeten mit Hilfe eines Krans drei Kupferformen á 300 Kilo. Während der Sachschaden nur ca. 150 Euro beträgt, liegt der Wert des Diebesgutes mit 8 000 Euro um einiges höher.

Da davon ausgegangen werden muss, dass die Diebe mit einem Fahrzeug die Kupferformen transportiert haben, bittet die Polizei in Freiberg unter                    Telefon 03731 70-0. Wer hat in der fraglichen Zeit Fahrzeuge und/oder Personen gesehen bzw. wahrgenommen, die im Zusammenhang mit der Straftat stehen könnten?

Sayda – Aufgebrochen

(SP) Am Donnerstagmorgen, gegen 6.40 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass sich unbekannte Täter an einem in der Straße Am Wasserturm abgestellten Pkw VW zu schaffen gemacht hatten. Sie öffneten auf bisher unbekannte Art und Weise das Fahrzeug und brachen das Zündschloss auf und entfernten die Abdeckung der Diagnoseschnittstelle. Offensichtlich haben die Unbekannten von ihrem Vorhaben, den Pkw zu entwenden, dann abgelassen. Sie hinterließen allerdings einen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Kantstraße in Richtung Bertold-Brecht-Straße fuhr am Donnerstagmorgen, gegen 7.40 Uhr, der 78-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Als er die bevorrechtigte Goethestraße kreuzte, kam es zur Kollision mit einem dort aus Richtung Hartmannsdorf kommenden Pkw BMW (Fahrerin: 44). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 14.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Gelenau – Dachstuhlbrand in der Straße der Einheit

(He) Am Donnerstag wurde die Polizei gegen 7 Uhr zur Straße der Einheit gerufen. Dort war im Dachstuhl eines leerstehenden Marktes ein Schwelbrand ausgebrochen. Die Freiwillige Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen 12 Kameraden vor Ort. nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Der Schaden beziffert sich nach ersten Schätzungen auf rund 5 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: