Informationen der Polizei Direktion Görlitz 11.09.2013

Polizei04

Autobahnpolizeirevier Bautzen

 Fahrbahnsperrung missachtet – drei Punkte und Bußgeld drohen!

BAB 4, Görlitz – Dresden, Tunnel Königshainer Berge

10.09.2013, 08:20 Uhr und 20:45 Uhr

 Die zahlreichen Baustellen fordern Verkehrsteilnehmern auf der BAB 4 zwischen Görlitz und Dresden derzeit einiges an Geduld und Einsicht ab. So ist beispielsweise im Autobahntunnel in Fahrtrichtung Dresden die linke Fahrspur gesperrt, obwohl im Tunnel selbst keine Bauarbeiten erkennbar sind. Grund hierfür ist allerdings eine Baustelle und einspurige Verkehrsführung, die unmittelbar vor und nach dem Tunnel erfolgt. Die Sperrung der linken Fahrspur in der Nordröhre wird durch Verkehrszeichen angezeigt. Ein rotes Kreuz auf den Anzeigetafeln am Tunnelportal und auch im Tunnel selbst zeigt verbindlich für alle Kraftfahrer an, dass diese Fahrspur gesperrt ist. Gleichzeitig gilt im Tunnel ein Überholverbot.

 Nicht jeder hält sich aber an die geltenden Verkehrsregeln und verliert dann die Nerven. Streifen des Autobahnpolizeireviers Bautzen kontrollieren daher in unregelmäßigen Abständen, ob sich die Autofahrer an die Vorgaben halten. Am Dienstag stoppten die Beamten zwei Autofahrer, die die linke Fahrspur im Tunnel widerrechtlich nutzten. Die Betroffenen werden in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle der Landesdirektion erhalten. Ihnen drohen ein Bußgeld von 90 Euro und drei Punkte, die dem Flensburger Konto zugerechnet werden. (tk)

 Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Gestohlenen BMW aufgefunden

Bautzen, Albert-Schweitzer-Straße

10.09.2013, 18:30 Uhr – 11.09.2013, gegen 05:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Bautzen einen schwarzen BMW entwendet. Das Auto parkte in der Albert-Schweitzer-Straße. Als der Eigentümer den Verlust am frühen Morgen bemerkte, informierte er die Polizei. Eine Streife des Reviers Bautzen fand das Fahrzeug kurz danach wenige hundert Meter entfernt an der Dresdener Straße. Die Autodiebe hatten es dort zurückgelassen. Die Kriminalpolizei ermittelt in der Angelegenheit, ein Kriminaltechniker untersuchte den BMW nach Spuren der Täter. (tk)

Roller weggekommen

Bautzen, Juri-Gagarin-Straße

Nacht zum 10.09.2013

Einen vor einem Wohnblock auf der Juri-Gagarin-Straße abgestellten grünen Roller (Kleinkraftrad bis 60Km/h) mit dem Versicherungs-kennzeichen AFR 224 stahlen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag. Das Gefährt hat noch einen Wert von etwa 800 Euro. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bautzen (03591 356-0) zu melden. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (as)

Polizei kontrolliert Geschwindigkeit

Großdubrau, OT Sdier, B 156

10.09.2013, 06:45 Uhr – 12:15 Uhr

Die Polizei kontrollierte am Dienstagvormittag in Sdier auf der Bundesstraße die Geschwindigkeit der in beide Richtungen vorbei fahrenden Fahrzeuge. An die vorgeschriebene Höchstgeschwindig-keit von 50 km/h hielt sich jeder zehnte Kraftfahrer nicht. 100 der etwa 1.000 gemessenen Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs. Insgesamt stellte die Polizei 87 Verstöße fest, die mit einem Verwarnungsgeld geahndet wurden (max. 35 Euro). 13 weitere Autofahrer werden demnächst Post von der Bußgeldstelle bekommen. Die zu zahlende Geldbuße wird hier höher ausfallen. Der schnellste Fahrer raste mit 87 km/h durch die Kontrollstelle. Hierfür sieht der Bußgeldkatalog zudem ein Fahrverbot von einem Monat vor. (as)

Kennzeichen von Mitsubishi gestohlen

Königsbrück, Großenhainer Straße

Nacht zum 10.09.2013

Von einem an der Großenhainer Straße geparkten Mitsubishi bauten Unbekannte die Kennzeichenschilder KM-J 369 ab und nahmen sie mit sich. Die Polizei fahndet nach den Schildern. (as)

Von Hund gebissen

Kamenz, Macherstraße

10.09.2013, gegen 11:00 Uhr

Ein 53-Jähriger unterhielt sich während eines Spazierganges am Dienstagvormittag gerade mit einem Bekannten, als aus einem Grundstück an der Macherstraße in Kamenz plötzlich ein großer Hund über den Zaun gesprungen kam und den Mann in den Unterarm biss. Der 53-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Die Polizei ermittelt nun gegen den Hundehalter wegen gefährlicher Körperverletzung. (as)

Daewoo rammt Polo

Hoyerswerda, Karl-Liebknecht-Straße/Am Bahndamm/Dillinger Straße

10.09.2013, 15:40 Uhr

Die 41-jährige Fahrerin eines Daewoo fuhr am Dienstagnachmittag in Hoyerswerda auf der Straße Am Bahndamm in Richtung der Kreuzung zur Karl-Liebknecht-Straße. Diese wollte sie in Richtung Dillinger Straße überqueren und übersah dabei vermutlich einen von links kommenden VW Polo. Beim folgenden Zusammenstoß wurde zum Glück niemand verletzt. Allerdings entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. (as)

Lkw rammt Linienbus

Wittichenau, Kamenzer Straße/Am Bahnhof

10.09.2013, 14:50 Uhr

Der 56-jährige Fahrer eines Lkw IVECO fuhr auf der Straße Am Bahnhof in Wittichenau und bog an der Einmündung zur Kamenzer Straße links ab. Dabei übersah der Lkw-Fahrer offenbar einen Linienbus, der auf der Kamenzer Straße stadtauswärts fuhr. Bei der folgenden Kollision entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro; verletzt wurde zum Glück niemand. (as)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Was Drogenkonsum aus einem Menschen macht…

Görlitz, Nonnenstraße

10.09.2013, gegen 20:50 Uhr

…hat ein 30-Jähriger in Görlitz am Dienstagabend sehr eindrucksvoll vorgeführt. Der Mann hatte in der Nonnenstraße auf Autos eingedroschen und auch die Fensterscheiben an einem Toyota eingeschlagen. Ein Zeuge hatte ihn dabei beobachtet und die Polizei informiert. Eine Streife des Bundespolizeireviers Görlitz stellte den Mann an der Dresdener Straße. Er stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol. Der Polizeibekannte leistete Widerstand gegen die Beamten, zog aber schlussendlich den Kürzeren. Die Polizisten mussten sich nach seiner vorläufigen Festnahme so einiges von dem aggressiven Unbelehrbaren gefallen lassen. Der 30-Jährige beleidigte und bedrohte die Polizisten aufs Übelste. Um weitere Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung abzuwenden, nahmen ihn die Beamten für einige Stunden in Gewahrsam. Die Kriminalpolizei wird sich nun einmal mehr mit seiner Personalie befassen, seinem Register kommen einige Anzeigen hinzu. (tk)

Polizei sucht nach Räubern vom Spielwarenladen – Zeugen gesucht

Görlitz, Hospitalstraße

26.08.2013, 17:00 Uhr

Am 26.08.2013, gegen 17:00 Uhr, kam es in einem Spielwarengeschäft auf der Hospitalstraße zu einem räuberischen Diebstahl. Zwei unbekannte männliche, deutsch-sprechende,  jugendliche Täter wurden durch die Verkäuferin dabei beobachtet, wie sie zwei Spielzeug-Helikopter der Marke Carrera im Wert von 170 Euro einsteckten und damit aus dem Laden fliehen wollten. Als die Frau die Täter festhalten wollte, rissen diese sich los und flüchteten in Richtung Jakobstraße. Dabei wurde die Verkäuferin leicht verletzt.

Die Täter wurden als ca. 17 bis 19 Jahre alt beschrieben. Auffällig bei den Tätern ist, dass beide schwarze Drei-Viertel-Hosen und Kapuzenjacken mit schwarz-blau-kariertem Innenfutter trugen. Einer der Täter hatte zudem eine auffällige Zahnlücke im Oberkiefer. Die Polizei hat noch keine heiße Spur, bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe und hat folgende Fragen:

  • Wer hat am Tattag die Tat oder verdächtige Personen wahrgenommen?
  • Wer kennt die beschriebenen Personen?
  • Wem sind Personen mit ferngesteuerten Hubschraubern am Tattag oder den Tagen danach aufgefallen?
  • Wer kennt Personen, die plötzlich im Besitz solcher Hubschrauber sind?
  • Wem wurden solche Hubschrauber zum Kauf angeboten?

Hinweise nehmen das Polizeirevier Görlitz (03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (as)

Einbruch in elf Gartenlauben – Polizei sucht Zeugen

Görlitz, Julius-Motteler-Straße, Kleingartenanlage „Sonnenland“

09.09.2013, 18:00 Uhr – 10.09.2013, 09:30

Wie die Polizeidirektion Görlitz bereits in einer ersten Medieninformation heute Morgen mitteilte, brachen Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in elf Lauben der Kleingartenanlage „Sonnenland e.V.“ ein, stahlen diverse Heimelektronik (Fernseher, Musikanlagen) sowie Werkzeuge (Werkzeugkoffer, Bohrmaschinen, Stichsäge) und töteten in der Laube eines Züchters 47 Zuchttauben. Sie schlugen den Tieren die Köpfe ab, ließen diese am Tatort zurück und nahmen die kopf- und leblosen Körper mit. Der Wert der Tauben liegt bei etwa 1.000 Euro, der Gesamtstehl- und Einbruchsschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei bittet in diesem Fall dringend um Hinweise aus der Bevölkerung und hat folgende Fragen:

  • Wer hat in der Tatnacht verdächtige Beobachtungen im Bereich der Kleingartenanlage „Sonnenland“ gemacht?
  • Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Tatortbereich bemerkt?

Hinweise nehmen das Polizeirevier Görlitz (03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (as)

Angefahren und geflüchtet – Zeugen gesucht

Niesky, Horkaer Straße

10.09.2013, 09:30 Uhr – 11:30 Uhr

Am Dienstagvormittag hat ein unbekannter Kraftfahrer auf dem Parkplatz eines Nieskyer Supermarktes an der Horkaer Straße einen Verkehrsunfall verursacht und erheblichen Sachschaden hinterlassen. Er war gegen einen parkenden Renault gefahren und hat danach pflichtwidrig die Unfallstelle verlassen. An dem Megane entstand Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Mit Traktor kollidiert

S 122, in Höhe der Autobahnanschlussstelle Nieder Seifersdorf



10.09.2013, gegen 19:00 Uhr

Ein Durchreisender ist Dienstagabend an der Autobahnabfahrt Nieder Seifersdorf mit einem Traktor kollidiert. Der Renault-Fahrer wollte auf die S 122 auffahren und hatte die Geschwindigkeit des herannahenden Ackerschleppers John Deere offenbar unterschätzt. Der Traktorist konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden, allerdings ging es für den gewichtsmäßig unterlegenen Renault Clio nicht gut aus. Er wurde abgeschleppt. Insgesamt entstand Schaden von etwa 2.500 Euro. (tk)

„Wilde Sau“ im Maisfeld – Zeugen gesucht

Herrnhut, OT Rennersdorf, Feldhäuser

07.08.2013, gegen 23:40 Uhr – 23:50 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben die Fahrer zweier Fahrzeuge auf einem Maisfeld und einer Wiese bei Feldhäuser Schaden angerichtet. Ein aufmerksamer Zeuge hatte beobachtet, wie die beiden Autos, vermutlich Geländewagen in dunkler Farbe, kurz vor Mitternacht wild durch die Wiese und das Feld pflügten. Der Mann informierte die Polizei. Einem Agrarbetrieb ist nicht unerheblicher Schaden durch die Rowdies entstanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die weitere Angaben zu den beteiligten Fahrzeugen oder deren Fahrer machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Zusatzsicherung vermiest Autodieb die Tat

Großschönau, Waltersdorf, Am Kirschhübel

11.09.2013, 04:18 Uhr

Ein 28-Jähriger ist in Waltersdorf am frühen Mittwochmorgen von fremden Geräuschen geweckt worden. Beim Blick aus dem Fenster erkannte er einen Fremden, der sich in seinem VW Passat zu schaffen machte. Er sprach den Mann an, dieser ergriff die Flucht. Offenbar wollte der Unbekannte das Auto stehlen, konnte es aber nicht starten. Der Täter entkam unerkannt und hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Motorrad gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Robert-Koch-Straße

11.09.2013, 02:00 Uhr – 05:30 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen haben Unbekannte in Ebersbach eine Garage an der Robert-Koch-Straße aufgebrochen. Hier fanden die Täter ein Motorrad und stahlen es. Die sechs Jahre alte Yamaha (amtliches Kennzeichen ZI-AC 9) hatte einen Zeitwert von etwa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Krad. (tk)

Kabeldiebe behindern Bahnverkehr

Schleife, OT Rohne, Neustädter Straße

10.09.2013, 06:00 Uhr – 06:20 Uhr

Am Dienstagmorgen haben Unbekannte etwa 200 Meter Steuerungskabel an der Kohleringbahn zwischen Spreewitz und Mulkwitz gestohlen. Dadurch wurde der Bahnbetrieb der Kohlebahn des Tagebaus erheblich gestört. Der Tagebaubetreiber erstattete Anzeige, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der entstandene Schaden wurde noch nicht umfassend beziffert. (tk)

Parkplatz-Rempler flüchtet nach Unfall

Weißwasser, Schillerstraße, Parkplatz

09.09.2013, 09:30 Uhr – 17:45 Uhr

Der Besitzer eines Pkw Seat meldete gestern bei der Polizei einen Schaden an seinem Wagen. Ein unbekanntes Fahrzeug war vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den Seat gestoßen und hierließ dem 30-Jährigen Besitzer einen Schaden in Höhe von etwa 750 Euro. Der Verursacher machte sich davon, ohne sich beim Geschädigten zu melden. Nun ermittelt die Polizei gegen ihn. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zum Verursacher geben können werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weißwasser (03576 262-0) zu melden. (as)

Alfa rempelt Vectra an

Weißwasser, Puschkinstraße, Höhe Raiffeisenbank

10.09.2013, 07:53 Uhr

Die Fahrerin (56) eines Alfa Romeo fuhr rückwärts aus einer Parknische. Dabei übersah sie vermutlich einen vorbei fahrenden Opel Vecrtra. Beim folgenden Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von insgesamt etwa 2.000 Euro. (as)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 11.09.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

11

2

Polizeirevier Görlitz

7

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

7

Polizeirevier Kamenz

5

Polizeirevier Hoyerswerda

5

Polizeirevier Weißwasser

8

1

BAB 4

1

gesamt

44

4

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: