Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 11.09.2013

Polizei04

Chemnitz

Zentrum – Nach räuberischer Erpressung festgenommen

(As) Ein 33-Jähriger ging am Dienstag, gegen 9.55 Uhr, auf dem Zöllnerplatz auf eine 28-jährige Frau zu und forderte Geld von ihr. Da die Frau darauf nicht reagierte, versuchte der Mann, nach ihrer Geldbörse zu greifen. Als die 28-Jährige mit ihrem Handy die Polizei rufen wollte, griff der Mann nach dem weißen Samsung Galaxy, nahm es ihr weg und forderte weiterhin Geld. Dabei schlug er die Frau auf den Kopf. Die von Zeugen gerufenen Polizisten trafen in diesem Moment ein und nahmen den

33-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. Er befindet sich noch im Polizeigewahrsam. Die 28-Jährige erlitt leichte Verletzungen, welche ambulant behandelt wurden. Ihr Handy hat die Frau zurückbekommen. An das Geld der 28-Jährigen gelangte der Tatverdächtige nicht.

OT Gablenz – Schmierfinken unterwegs

(As) Etwa 15 Minuten reichten einem Unbekannten, um einen Wagen der Straßenbahnlinie 5 in der Geibelstraße auf einer Fläche von ca.

2 Meter x 7,20 Meter zu beschmieren. Der Straßenbahnfahrer sah noch, wie eine dunkel gekleidete Person gegen 20.15 Uhr wegrannte. Ob dieser Unbekannte mit der Tat in Zusammenhang steht, müssen die Ermittlungen zeigen. Hinterlassen wurde „U58“ in roter und schwarzer Farbe sowie eine weitere Schmiererei in orange und grün. Wie hoch die Kosten für die Beseitigung sein werden, ist noch nicht bekannt.

OT Röhrsdorf – Skoda gestohlen

(As) Gegen 14 Uhr wurde der Polizei am Dienstag ein gestohlener Skoda Octavia gemeldet. Der Pkw mit Freiberger Kennzeichen war in der Ringstraße abgestellt. Zum Wert des drei Jahre alten Skoda liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei hat die Fahndung nach dem cappuccino-beigen Pkw mit einem Sachsenringaufkleber an der Heckklappe ausgelöst.

OT Schloßchemnitz – Brennende Wertstofftonne

(As) Am Dienstag fing gegen 18.15 Uhr eine gelbe Wertstofftonne in der Hauboldstraße Feuer. Da der Brand durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden konnte, entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von ca.

100 Euro. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Zentrum – Fahrrad geplündert

(As) Von einem abgestellten Mountainbike „Drössiger“ haben Unbekannte in der Zwickauer Straße am Dienstag zwischen 17.30 Uhr und 20.15 Uhr diverse Teile abgebaut und gestohlen. So verschwanden unter anderem das komplette Vorderrad mit Bremse, Federgabel, Schutzblech, Lenker mit Vorbau sowie die Hinterradbremse. Der Wert des Diebesgutes wird mit ca. 950 Euro angegeben.

OT Helbersdorf – Anprall an Lichtmast

(Kg) In der Nacht zum Mittwoch befuhr gegen 1.20 Uhr die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Seat den Südring aus Richtung Stollberger Straße in Richtung Annaberger Straße. Nach der Kreuzung Südring/Wladimir-Sagorski-Straße verlor sie die Kontrolle über den Seat, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Lichtmast. Die

19-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Am Seat entstand Totalschaden. Insgesamt beziffert sich der entstandene Sachschaden auf ca. 20.000 Euro.

OT Wittgensdorf – Kind und Moped stießen zusammen

(Kg) Hinter einem Pkw hervor rannte am Dienstagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, ein

7-jähriges Mädchen plötzlich über die Burgstädter Straße und wurde dabei von einem Moped Simson erfasst. Der Mopedfahrer (77) stürzte. Sowohl das Mädchen als auch der Mopedfahrer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. An der Simson entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

OT Bernsdorf – Subaru gegen VW

(Kg) Auf der Zschopauer Straße hielt am Dienstag, gegen 17.20 Uhr, die 23-jährige Fahrerin eines Pkw VW in Höhe des Hausgrundstücks 210 verkehrsbedingt an. Die nachfolgende Fahrerin (53) eines Pkw Subaru fuhr auf den VW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro entstand. Bei dem Unfall erlitt die VW-Fahrerin leichte Verletzungen.

OT Gablenz – Aufgefahren

(Kg) In Höhe des Hausgrundstücks 228 hielt am Dienstag, gegen 9.25 Uhr, der

60-jährige Fahrer eines Audi A4 auf der Augustusburger Straße verkehrsbedingt an. Der 67-jährige Fahrer eines VW-Transporters fuhr auf den Audi auf. Danach fuhr noch die 53-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf den Transporter auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.

8 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen



Revierbereich Mittweida

Rossau – In Transporter eingebrochen

(SP) Unbekannte Täter schlugen in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch die Heckscheibe eines VW-Transporters ein. Aus dem Fahrgastraum entwendeten sie drei Rucksäcke mit „Stand-up-Paddeln“, ein Navigationsgerät und die Zulassung des Fahrzeugs. Der Transporter stand seit Dienstagabend in der Querstraße. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 1 600 Euro. Die Reparatur der Scheibe wird mit ca. 500 Euro zu Buche schlagen.

Mittweida – Unfall auf Parkplatz/Zeugen gesucht

(Kg) Auf dem Kaufland-Parkplatz in der Sonnenstraße stieß am 10. September 2013, zwischen 12.55 Uhr und 13.20 Uhr, ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen einen parkenden Honda Jazz. Der entstandene Sachschaden am Honda beziffert sich auf ca. 1 500 Euro. Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03727 980-0 nimmt das Polizeirevier Mittweida Hinweise entgegen.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Transporter und Pkw aufgebrochen

(SP) Am Dienstag, gegen 19 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter sich an einem auf der Heeresstraße abgestellten VW-Transporter zu schaffen gemacht hatten. Sie drangen, vermutlich durch Nachschließen, in das Fahrzeug ein und entwendeten neben den Fahrzeugpapieren auch ein Navigationsgerät der Marke „Becker“. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 200 Euro. Angaben über die Höhe eines Sachschadens liegen nicht vor.
Auch am Dienstag wurde bekannt, dass in der Ebertstraße unbekannte Täter zugange waren. Sie drückten die linke Seitenscheibe eines Pkw VW auf. Die Scheibe zersplitterte, aber im Inneren des Pkw fanden die Unbekannten offensichtlich nichts Brauchbares. Die Reparatur der Scheibe wird rund 400 Euro kosten.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

 Geyer- Kleintransporter gestohlen

(He) Unbekannte Diebe entwendeten vermutlich in der Nacht zum Dienstag von der Annaberger Straße einen schwarzen VW T5. Der Zeitwert des acht Jahre alten Transporters wird mit rund 12.000 Euro angegeben. Die Polizei hat die Fahndung nach dem VW am Morgen ausgelöst.

Jöhstadt – Mit Gartenzaun kollidiert

(Fi) Der 56-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai war am Mittwoch, gegen 1 Uhr, auf der Hauptstraße im Ortsteil Schmalzgrube in Richtung Steinbach unterwegs. In einer Rechtskurve kam der Pkw nach links von der Straße ab und rammte einen Gartenzaun. Der 56-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der insgesamt entstandene Sachschaden beträgt ca. 3 300 Euro.

Annaberg-Buchholz – Wer streifte parkenden Audi?/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekanntes Fahrzeug streifte am 9. September 2013 vermutlich beim Rückwärtsfahren auf der Brauhausstraße einen parkenden, weißen Audi A3 Sportback und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro. Die Unfallzeit liegt zwischen 13.20 Uhr und 20 Uhr. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03733 88-0 nimmt das Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Zwei leicht Verletzte bei Verkehrsunfall

(Fi) Am Dienstag, gegen 15.15 Uhr, bog die 48-jährige Fahrerin eines Pkw Daihatsu vom Dittmannsdorfer Weg nach rechts auf die Eisenstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Opel (Fahrer: 17). Die Daihatsu-Fahrerin und ein Mitfahrer (26) im Opel erlitten leichte Verletzungen. Der an den Pkw entstandene Sachschaden beträgt insgesamt ca. 5 000 Euro.

Börnichen – Gestreift

(Fi) Auf der Staatsstraße 227, kurz nach dem Ortsausgang Börnichen in Richtung Bundesstraße 174, streiften sich am Dienstag, gegen 18 Uhr, ein Lkw Mercedes (Fahrer: 29) und ein Pkw VW (Fahrer: 49) im Gegenverkehr. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Auf insgesamt ca. 3 000 Euro wurde der Schaden geschätzt. Verletzte gab es nicht.

Revierbereich Stollberg

Niederwürschnitz – Mercedes ohne Musik und Orientierung

(He) Unbekannte Täter schlugen zwischen Montagnachmittag und Dienstagnachmittag die Seitenscheibe eines Mercedes SL 600 ein. Das nicht fahrbereite Fahrzeug stand in einem Grundstück in der Bernd-Beltrame-Straße. Abgesehen hatten es die Diebe offensichtlich auf die eingebaute Musikanlage mit Navigationsgerät, die einen Wert von rund 3 500 Euro hat. Weil die Täter außerdem ein Loch in das Blech unterhalb des Kofferraumschlosses geschnitten haben, wird der Sachschaden auf rund 3 000 Euro geschätzt.

Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: