Informationen der Polizei Direktion Görlitz 10.09.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Autobahnpolizeirevier Bautzen

 Temposünder im Visier

 BAB 4, Dresden – Görlitz, Parkplatz Wacheberg

 09.09.2013, 20:45 Uhr – 10.09.2013, 01:45 Uhr

Mit einbrechender Dunkelheit hat eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes ein wachsames Auge auf das Autobahnteilstück zwischen Weißenberg und Nieder Seifersdorf geworfen. Hier gilt derzeit eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h, um im Falle eines Rückstaus durch die Tunnelsperrung an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf die Gefahr schwerer Unfälle zu verringern. Diese Geschwindigkeitsbegrenzung empfand jeder fünfte Fahrer allerdings eher als grobe Empfehlung. In der fünfstündigen Kontrolle wurden 141 von 715 Fahrzeugen geblitzt, weil sie deutlich schneller als erlaubt unterwegs waren. Trauriger Spitzenreiter war der Fahrer eines Audis mit polnischem Kennzeichen. Er „flog“ mit 190 km/h an der Messstelle vorbei. Die Bußgeldstelle der Zentralen Landesdirektion wird sich mit den Temposündern befassen und die Ahndung der Verstöße übernehmen. Dem Audi-Fahrer droht für seine Schnellfahrt ein Bußgeld von 600 Euro. (tk)

Fliehkräfte wirken in der Ausfahrt

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Burkau

 09.09.2013, 11:15 Uhr

in 34-jähriger Berufskraftfahrer hat am Montagvormittag im Selbstversuch eine Lehrstunde in Physik erfahren. Er war mit einem Sattelschlepper in der Autobahnausfahrt Burkau verunfallt. Der Mann wollte dort mit dem Mercedes-Lkw die Autobahn verlassen, war aber augenscheinlich nach der Bergabfahrt vom Burkauer Berg zu schnell in die Ausfahrt gefahren. Hier herrscht aufgrund der engen Kurve in der Ausfahrt und der Baustelle auf der Autobahn eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h. Dass man die Kurve – zumindest mit einem Lkw – auch nicht viel schneller befahren sollte, bemerkte der 34-Jährige leider zu spät. Das Gespann kam ins Schlingern, wurde aus der Kurve getragen und gegen die Leitplanke gedrückt. Der Sattelzug planierte daraufhin mehrere Meter der Schutzplanke, kippte aber nicht um. Der erstaunte Lkw-Fahrer blieb unverletzt, die Versicherung der Spedition wird für den Schaden aufkommen müssen. (tk)

Landkreis Bautzen

 Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Metalldiebe verrichten Wochenendarbeit

 Kubschütz, OT Baschütz, Kreckwitzer Straße

 06.09.2013, 16:00 Uhr – 09.09.2013, 07:15 Uhr

 Mitarbeiter eines Wertstoffhofes in Baschütz staunten Montagmorgen zu Arbeitsbeginn. Im Zaun um das Betriebsgelände klaffte ein großes Loch. Hier waren im Zuge des Wochenendes offenbar Metalldiebe am Werk, die sich an den gelagerten Metallresten bedient hatten. Die Täter stahlen etwa 180 kg Kabelreste aus Kupfer und Aluminium. Deren Wert bezifferte der bestohlene Unternehmer mit etwa 260 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

 Diesel aus Lkw gezapft

 Kamenz, Christian-Weißmantel-Straße

05.09.2013, 15:00 Uhr – 09.09.2013, 08:30 Uhr

 Unbekannte versuchten in den vergangenen Tagen in Kamenz, an einem in der Christian-Weißmantel-Straße geparkten Lkw den Tankverschluss zu öffnen. Da dieser mit einer Diebstahlsicherung versehen und nicht ohne weiteres zu öffnen war, rissen die Diebe die Dieselpumpe am Tank ab (Schaden etwa 100 Euro). Anschließend zapften sie etwa 200 Liter Diesel ab (Wert ca. 280 Euro). Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (as)

 Fluchtversuch ohne Erfolg

 Kamenz, August-Bebel-Platz/Heinrich-Heine-Straße

 09.09.2013, gegen 22:50 Uhr

 Als eine Streife des Polizeireviers Kamenz in der Lessingstadt Montagabend den Fahrer eines VW Polo kontrollieren wollten, gab dieser kurzerhand Gas und ignorierte die Aufforderung zum Anhalten. Die Polizisten fuhren hinterher. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt gab der Polo-Fahrer genervt auf und ließ die Kontrolle über sich ergehen. Dabei stellten die Polizisten bei dem 30-Jährigen einen Atemalkoholwert von 0,44 Promille fest. Da die Beamten bei ihm zudem alkoholbedingte Ausfallerscheinungen feststellten, befasst sich demnächst ein Staatsanwalt mit dem Sachverhalt. Gegen den 30-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (as)

Drei Brände beschäftigen Feuerwehr und Polizei

 Hoyerswerda, Ziolkowskistraße, Jan-Amos-Comenius-Straße und Robert-Schumann-Straße

 09.09.2013, 23:27 Uhr – 10.09.2013, 07:57 Uhr

 Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen sind Feuerwehr und Polizei in Hoyerswerda dreimal zu Bränden ausgerückt. In der Neustadt standen in der Ziolkowskistraße, Jan-Amos-Comenius-Straße und Robert-Schumann-Straße in der Nacht gegen 23:30 Uhr und 02:45 Uhr sowie Dienstagmorgen gegen 08:00 Uhr zwei Kleidercontainer und zwei Spielhäuser in Flammen. Verletzt wurde bei den Einsätzen niemand, die Berufsfeuerwehr hatte die Brände schnell gelöscht.

 Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Da die Tatorte in einem Umkreis von etwa 1.000 Metern liegen, schließen die Ermittler einen Tatzusammenhang nicht aus. Die Kriminalisten suchen Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Bränden geben können. Diese nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda auch telefonisch unter 03571 465-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 Werkstatt-Technik gestohlen

 Hoyerswerda, Kühnichter Straße

 Nacht zum 09.09.2013

 Über ein Fenster brachen unbekannte Diebe in der Nacht zu Montag in Hoyerswerda in der Kühnichter Straße in eine Lagerhalle ein und entwendeten aus dieser ein Auslesegerät für Fahrzeuge vom Typ Alfa Romeo. Außerdem nahmen die Diebe noch ein orangefarbenes Pocket-Bike mit. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 700 Euro, der verursachte Einbruchschaden etwa 100 Euro. Die Polizei ermittelt. (as)

Landkreis Görlitz

 Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Fahrrad vor Bank gestohlen

 Görlitz, Berliner Straße, vor Commerzbank

09.09.2013, 14:00 Uhr

 Ein vor einer Bank abgestelltes schwarzes 28-Zoll-Mountainbike mit weißer Schrift wurde von unbekannten Dieben am Montagnachmittag „mitgenommen“. Der Täter hatte offenbar leichtes Spiel. Das Zweirad war wohl nicht angeschlossen gewesen. Der Wert des Rades ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (as)

 Pkw´s in See beschädigt

Niesky, OT See, Parkplatz Imbiss

09.09.2013, 17:50 Uhr polizeilich bekannt

Zwei nicht mehr zugelassene Fahrzeuge der Marken Subaru und Citroen wurden in See auf einem Parkplatz vor einem Imbiss beschädigt. Der oder die unbekannten Täter zerschlugen dabei einen Außenspiegel, brachen eine Antenne ab und schlugen eine Delle in die Karosserie. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (as)

Einbruch bei Stadtverwaltung

 Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Weberstraße

 06.09.2013, 13:30 Uhr – 09.09.2013, 06:20 Uhr

 Während des vergangenen Wochenendes stiegen Unbekannte gewaltsam in eine Garage am Verwaltungsgebäude der Stadt Ebersbach-Neugersdorf ein. Sie zapften aus zwei Pkw´s der Stadtverwaltung Treibstoff ab und schlugen dazu noch die Seitenscheiben der Autos ein. Von einem der Fahrzeuge montierten sie sämtliche vier Räder ab und nahmen sie mit. Außerdem verschwanden aus der Garage ein Moped S 51, ein Rasenmäher und ein Fahrrad. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt. (as)

Versuchter Diebstahl eines Audi

Löbau, Birkenweg

 07.09.2013, 10:00 Uhr – 09.09.2013, 12:15 Uhr

 Der Versuch, einen Audi zu entwenden, misslang am Wochenende in Löbau. Unbekannte brachen den Wagen im Birkenweg auf und zerlegten das Zündschloss. Es gelang ihnen jedoch nicht, den Audi zu starten. Die Täter zogen unverrichteter Dinge ab. Sie hinterließen dem Besitzer einen Schaden in Höhe von etwa 700 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (as)



 Johanniter-Auto angezapft

 Seifhennersdorf, Rumburger Straße

 Nacht zum 08.09.2013

 Aus einem Fahrzeug der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. zapften Unbekannte in Seifhennersdorf in der Nacht zu Sonntag etwa 45 Liter Treibstoff ab. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 70 Euro, der entstandene Sachschaden dagegen auf etwa 360 Euro. (as)

Moped-Fahrerin bei Unfall verletzt

 Herrnhut, OT Ninive, Oderwitzer Straße

 09.09.2013, 17:40 Uhr

 Der Fahrer eines Pkw Ford fuhr Montagnachmittag auf der S 144 in Richtung Herrnhut. In Ninive wollte der 46-Jährige links abbiegen. Dabei übersah der Mann vermutlich ein entgegenkommendes Kleinkraftrad MBK. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge; die 52-jährige Moped-Fahrerin verletzte sich dabei leicht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. (as)

Parkplatz-Rempler bei Einkaufsmarkt

 Weißwasser, Parkplatz Kaufland

 09.09.2013, 13:30 Uhr

 Beim Ausparken mit seinem Mercedes stieß ein 66-Jähriger an einen nebenan parkenden Opel. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.500 Euro. Der Senior verhielt sich jedoch richtig und informierte die Polizei. Seine Versicherung wird sich um die Begleichung der Schäden kümmern. (as)

 Polizei sucht Zeugen zu Verkehrsunfall

Weißwasser, Heinrich-Heine-Straße, Parkplatz TOOM-Markt

 09.09.2013, 12:05 Uhr

 Als der Besitzer eines blauen Pkw Ford C-Max, den er während des Einkaufs auf dem Parkplatz abgestellt hatte, Montagmittag zu seinem Wagen zurückkam, musste er Beschädigungen an der Beifahrertür feststellen. Er konnte sich aber daran erinnern, dass neben seinem Ford ein goldfarbener VW Van geparkt hatte, in den gerade ein älterer Herr einstieg. Die am Ford vorhandenen Spuren legen den Verdacht nahe, dass die Beschädigungen von dem genannten Van stammen könnten. In dieser Angelegenheit ermittelt nun die Polizei wegen des Verdachts der Unfallflucht. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zu dem betreffenden Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weißwasser (03576 262-0) zu melden. (as)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

  Stand: 10.09.2013, 05:00 Uhr

 

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

14

4

Polizeirevier Görlitz

6

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

7

1

Polizeirevier Kamenz

6

Polizeirevier Hoyerswerda

5

Polizeirevier Weißwasser

2

BAB 4

2

gesamt

42

6

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: