Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 10.09.2013

Polizei19

Chemnitz

OT Röhrsdorf – Skoda gestohlen

(As) Von der Ringstraße haben Unbekannte am Montag, gegen 18.20 Uhr, einen schwarzen Skoda Octavia mit Chemnitzer Kennzeichen gestohlen. Zum Wert des drei Jahre alten Pkw liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei hat die Fahndung eingeleitet.

OT Helbersdorf – Papier angezündet

(As) Feuerwehr und Polizei wurden am 10. September 2013, gegen

0.55 Uhr, zu einem Wohnblock in der Paul-Bertz-Straße gerufen. Dort wurde eine mit Papier gefüllte Metallschale auf der Kellertreppe angezündet. Die Kameraden der Feuerwehr mussten eine Scheibe der Haustür einschlagen, um in das Gebäude zu gelangen. Dort konnten sie den Brand noch im Entstehen löschen. Verletzt wurde niemand. Es musste kein Mieter evakuiert werden. Alle Wohnungen sind weiterhin bewohnbar. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen laufen.

OT Lutherviertel – Kellereinbruch

(As) Auf ein Pocketbike hatten es Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus in der Jahnstraße abgesehen. Sie brachen am Montag, zwischen 19 Uhr und 20 Uhr, in einen Keller ein und entwendeten das Gefährt im Wert von ca. 500 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird mit etwa 110 Euro angegeben.

Stadtzentrum – Parkendes Auto gestreift

(Kg) Auf der Carolastraße streifte am Montag, gegen 17.25 Uhr, ein Sattelzug Scania (Fahrer: 26) beim Vorbeifahren einen in einer Parktasche parkenden Audi A6. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 11.000 Euro.

Stadtzentrum – Kollision an Einmündung

(Kg) Bei „Grün“ bog am Montag, gegen 17.30 Uhr, der 73-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot von der Ritterstraße nach links in die Zschopauer Straße ab. Gleichzeitig befuhr die 44-jährige Fahrerin eines Pkw BMW die Zschopauer Straße landwärts. Im Einmündungsbereich Zschopauer Straße/Ritterstraße kollidierten beide Fahrzeuge miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Beide Fahrzeugführer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Stadtzentrum – Audi gegen BMW

(Kg) Vor einer Grundstückseinfahrt hielt am Montag, gegen 14.35 Uhr, auf der Müllerstraße die 61-jährige Fahrerin eines 1er BMW verkehrsbedingt an. Der 27-jährige Fahrer eines Audi A3 fuhr auf den BMW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. Eine Insassin (51) des BMW erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt.

OT Reichenbrand – Fußgängerin erfasst

(Kg) Gegen 18.45 Uhr bog am Montag der 45-jährige Fahrer eines Pkw VW von der Unritzstraße nach links auf die Zwickauer Straße ab. Dabei erfasste der Pkw eine Fußgängerin (70), die bei dem Unfall leicht verletzt wurde. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 750 Euro.

OT Hilbersdorf – Suzuki nicht beachtet?

(Kg) Von der Otto-Planer-Straße nach links auf die bevorrechtigte Frankenberger Straße stadteinwärts fuhr am Montag, gegen 18.30 Uhr, der 34-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Suzuki, dessen Fahrerin (59) die Frankenberger Straße landwärts befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

OT Kapellenberg – VW und Opel kollidierten

(Kg) Im Kreuzungsbereich Annaberger Straße/Treffurthstraße kollidierten am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, ein VW Polo und ein Opel Astra miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Weder die VW-Fahrerin (45) noch der Opel-Fahrer (64) wurden bei dem Unfall verletzt.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Hilfsbereitschaft ausgenutzt/Zeugen gesucht

(SP) Die Hilfsbereitschaft einer 74-Jährigen haben unbekannte Täter am Montag, gegen 11.20 Uhr, ausgenutzt. In der Nähe eines Imbisses an einem Einkaufsmarkt in der Rudolf-Breitscheid-Straße wurde die Seniorin von einem unbekannten Mann angesprochen und gefragt, ob sie zwei Euro wechseln könnte. Dazu nahm die Frau ihr Portmonee aus der Tasche und wollte zwei Eurostücke an den Unbekannten übergeben. Dieser bat jedoch um kleineres Geld. Wieder suchte die 74-Jährige in ihrem Portmonee und als sie 1,70 Euro rausgegeben hatte, ging der Mann seiner Wege mit der Bemerkung, dass er das Geld zum Telefonieren bräuchte. Da kam eine unbekannte, ca. 60-jährige, 1,65 Meter große, kräftige und eher ungepflegte Frau dazu, die dem ca. 40-jährigen, ca. 1,75 Meter großen, schlanken, gut gekleideten, gepflegten und leicht gebräunten Mann erklärte, wo eine Telefonzelle wäre. Während sich die Unbekannte dann in Richtung einer Bankfiliale entfernte, ging der Mann zusammen mit der Seniorin in den Einkaufsmarkt, um nach eigenen Angaben dort auf seine Frau zu warten.

Erst in einem anderen Einkaufsmarkt in der Richard-Köberlin-Straße bemerkte die

74-Jährige, dass alle Geldscheine aus ihrem Portmonee verschwunden waren. Diese hatte sie zuvor von einem Geldautomaten in der Nähe des Marktes in der Rudolf-Breitscheid-Straße abgehoben. Nun fehlten der Seniorin ein paar hundert Euro.

Die Polizei in Döbeln bittet unter Telefon 03431 659-0 um Mithilfe. Wer hat zu der oben genannten Zeit etwas beobachtet oder gesehen, was im Zusammenhang mit dem beschriebenen Sachverhalt stehen könnte? Wer hat den unbekannten Mann und die unbekannte Frau gesehen, wer kennt die beiden und kann Angaben zu deren derzeitigem Aufhalt machen?

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Frontalkollision

(Fi) Am Montag, gegen 16.20 Uhr, befuhr der 34-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot die Bundesstraße 173 von Dresden in Richtung Freiberg. In einer Rechtskurve kurz vor dem Ortseingang Halsbach geriet der Pkw auf regennasser Fahrbahn zu weit nach links und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter VW T4 (Fahrer: 65). Der Peugeot-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Der Transporterfahrer wurde leicht verletzt. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wurde auf insgesamt
ca. 3 000 Euro geschätzt.



Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Crash beim Anfahren

(Fi) Gegen 11.15 Uhr fuhr am Montag der 61-jährige Fahrer eines Pkw Opel von einer Parkfläche auf die Gutenbergstraße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Pkw Hyundai (Fahrer: 72). Es gab keine Verletzten. Der insgesamt entstandene Sachschaden beträgt ca. 6 000 Euro.

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Gegen Leitplanke geschleudert

(Kg) Gegen 18 Uhr befuhr am Montag die 47-jährige Fahrerin eines Pkw Audi die A 4 in Richtung Eisenach. Etwa 2,4 Kilometer vor der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa geriet der Audi ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 11.000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Mühlau (Bundesautobahn 72) – Anstoß an Vorwegweiser

(Kg) Offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme verlor am Montag, gegen 19.25 Uhr, der 23-jährige Fahrer eines Ford-Geländewagens die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Ford kam ca. 1,4 Kilometer nach der Anschlussstelle Niederfrohna, Fahrtrichtung Hof, nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Vorwegweiser „Parkplatz Mühlbachtal“ sowie einen Verkehrszeichenträger. Verletzungen zog sich der 23-Jährige bei dem Unfall keine zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 14.000 Euro.

Hartmannsdorf – Wer stieß gegen parkenden Opel?/Zeugen gesucht

(Kg) Auf dem Parkplatz der Kindertagesstätte auf der Schulstraße, gegenüber dem Hausgrundstück 12, war am 9. September 2013, zwischen 18.50 Uhr und 20.30 Uhr, ein silbergrauer Opel Astra geparkt. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekannter Pkw vermutlich beim Ausparken gegen den Opel und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Der unbekannte Pkw dürfte grün lackiert sein, da grüne Lackanhaftungen am Opel sichergestellt wurden. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Burgstädt – Geschädigter und Zeugen gesucht

(Kg) Am 29. August 2013 parkte gegen 9.30 Uhr der 53-jährige Fahrer eines VW Golf rückwärts aus einer Parklücke auf dem Parkplatz der Raiffeisen-Handelsgenossenschaft an der Goethestraße aus. Dabei stieß er offenbar gegen einen hinter ihm auf dem Parkplatz vorbeifahrenden, bisher unbekannten Pkw. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Der unbekannte Pkw dürfte an der rechten Fahrzeugseite beschädigt sein. Es werden Zeugen zu diesem Sachverhalt gesucht. Wer kann Angaben zum geschädigten Pkw machen? Unter Telefon

03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen. Der geschädigte Fahrzeugführer selbst wird ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Ebenso ein unbekannter Mann, der offenbar Zeuge des Anstoßes wurde und den VW-Fahrer mittels Handzeichen zum Anhalten aufforderte.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Garagen aufgehebelt

(He) Drei Garagen haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag in der Straße Günthers Ruh aufgebrochen. Aus einer holten sich die Langfinger ein Ladegerät im Wert von 36 Euro. Der Sachschaden macht insgesamt rund 250 Euro aus.

Grünhainichen – Mit Bus kollidiert

(Fi) Der 16-jährige Fahrer eines Motorrades Yamaha war am Montag, gegen

14.25 Uhr, auf der Staatsstraße 235 in Waldkirchen unterwegs. In einer Rechtskurve rutschte das Motorrad auf nasser Straße weg und kollidierte mit dem linken Vorderrad eines entgegenkommenden Busses Mercedes (Fahrer: 56). Der 16-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt

ca. 2 500 Euro.

Zschopau – Parkplatzrempler/Polizei sucht Zeugen

(He) Am Montag, dem 9. September 2013, schrammte ein unbekanntes Fahrzeug zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr auf dem Parkplatz des Ärztehauses in der Beethovenstraße einen schwarzen VW Passat. Der Verursacher fuhr weg, ohne eine Nachricht zu hinterlassen. Die Reparatur des VW Passat wird voraussichtlich rund

500 Euro kosten. Das Polizeirevier Marienberg sucht unter Tel. 03735 606-0 Zeugen, die Hinweise zum Fahrer bzw. zum Fahrzeug geben können.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Unfall beim Abbiegen

(Fi) Der Fahrer (58) eines Pkw Skoda bog am Montag, gegen 12.50 Uhr, von der Bachgasse in die Zwönitzer Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Toyota (Fahrer: 44). Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 4 000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: