Kein Testspiel für Eispiraten in Bad Nauheim Technische Probleme zwingen Gastgeber zur Absage

Eispiraten

Unverrichteter Dinge mussten die Eispiarten Crimmitschau am heutigen Freitag (06.09.2013) die Heimreise aus Bad Nauheim antreten. Die Westsaschsen, die im Stadion der hessischen Gastgeber, auf eine Revance für die Testspielniederlage vor gut einer Woche im Sanpark gehofft hatten, konnten dieses Ziel leider nicht in die Tat umsetzen. Technische Probleme zwangen die Verantwortlichen nach zahlreichen Zwischenfällen zur Absage der Begegnung.
Bereits zum eigentlichen Warmlaufen beider Mannschaften machte die Technik beiden Teams einen Strich durch die Rechnung. Durch einen Stromausfall 17:15 Uhr war das gesamte Stadion der Nauheimer in Dunkelheit gehüllt. Im Anschluss rissen die Probleme nicht ab, als auch die Eismaschienen ihren Dienst quittierten. Gerade als die Verantwortlichen diesen Zwischenfall beseitigt hatten, setzte ein erneuter Stromausfall die Halle der Roten Teufel wieder außer Betrieb. Aufgrund der langen Pannenserie und den schwierigen Repararturarbeiten entschlossen sich die Roten Teufel die Begegnung abzusagen. Für die Eispiraten bedeutet dies, das sie unverrichteter Dinge wieder die Heimreise nach Crimmitschau antreten mussten. Spieler und Trainer konzentrieren sich nach dem kuriosen Abend nun auf die letzte Testspielbegegnung an diesem Sonntag. Dann empfangen die Westsachse mit den Tilburg Trappers den niederländischen Fizemeister im Sahnpark. Erster Bully des letzten Testspiels vor dem Saisonstarts ist 18:00 Uhr.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau



 






%d Bloggern gefällt das: