Informationen der Polizei Direktion Zwickau 07.09.2013 (2)

PolizeiSommer01

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Auffällig

Plauen – (hs) Große Augen machte ein 18-Jähriger am Freitagmittag, als er in seine Garage am Mühlgraben schaute. Eigentlich wollte er sein Moped
S 51 holen, doch das war verschwunden. Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt und nahmen das individuell gestaltete Simson mit. Am mattgrünen Kleinkraftrad war das Versicherungskennzeichen 505KSL angebracht. Äußert auffällig dürften die schwarzen Felgen, die grünen Griffe, der rote Zylinderkopf, die gelben Scheinwerfer und das blaue Bremspedal sein. Insgesamt hinterließen die Diebe einen Schaden in Höhe von 600 Euro. Auf Grund der markanten Farbgebung hofft nun der junge Mann, dass sein geliebtes Stück gesichtet wird.
Hinweise nimmt das Polizeirevier Plauen entgegen, Telefon 03741/14100.

Hammerhart

Plauen – (hs) Aufsehen erregte ein 31-Jähriger am Freitagmittag in der Plauener Innenstadt. Mit einem Hammer in der Hand zog der junge Mann quer durch das Zentrum und zerschlug in der Forststraße und am Klostermarkt insgesamt vier Parkuhren, zwei Parkautomaten und einen Firmenschaukasten. Durch die gute Beschreibung von Zeugen konnte ihn die Polizei in der Straßberger Straße stellen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der entstandene Sachschaden hat eine Höhe von zirka 9.000 Euro. Warum der junge Mann so ausgerastet ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Vielleicht bringen die laufenden Ermittlungen Licht ins Dunkel.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Kleintransporter rammt Schulbus

Reichenbach – (hs) Mit 0,8 Promille Atemalkohol saß ein 34-Jähriger am Steuer seines Kleintransporters und verursachte am Freitagmittag einen Verkehrsunfall. Beim Versuch von einem Parkplatz auf der Zwickauer Straße loszufahren, rammte der Mann einen vorbei fahrenden Schulbus (Fahrer 47). Zum Glück wurde niemand verletzt und die erschrockenen Kinder konnten mit einem neuen Bus ihre Fahrt fortsetzen. Zurück blieb ein Sachschaden von insgesamt 1.500 Euro und ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Unglücksfahrer.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Alte Masche immer wieder erfolgreich



Zwickau – (hs) Wieder einmal machen Trickbetrüger von sich reden. Seit Anfang September gehen vermehrt Anzeigen bei der Polizei ein. Im Stadtteil Eckersbach wurden hauptsächlich ältere Menschen von unbekannten Männern heimgesucht. Unter dem Vorwand, im Auftrag einer Firma die Messer und Scheren schleifen zu wollen, verschafften sie sich Zutritt zu den Wohnungen. Teilweise verlangten sie überdimensionale Entgelte oder Wertsachen. In einem Fall wurde ein goldenes Armband gestohlen. Der Wert des Schmuckstückes konnte noch nicht beziffert werden.
Zeugen oder weitere geschädigte Personen sollten sich bitte im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/44580, melden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Auf Abwegen

Fraureuth – (hs) Am Freitagvormittag verlor ein 17-Jähriger auf der Karl-Liebknecht-Straße die Kontrolle über sein Moped, stürzte und prallte gegen einen Gartenzaun. Offensichtlich unverletzt stand er auf, hinterließ seine Personalien beim Besitzer des Grundstückes und verschwand. Aus gutem Grund, wie sich später herausstellte. Als die Polizei den jungen Mann einen Besuch abstattete, konnte er es nicht mehr verheimlichen. Die Folgen für 1,7 Promille Atemalkohol waren eine angeordnete Blutentnahme, die Einziehung seines Führerscheins und ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Auch um die Erstattung des entstandenen Schadens in Höhe von 100 Euro wird er nicht umhin kommen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Reifenstecher unterwegs

Meerane – (hs) Zwei platte Reifen hinderten einen 23-jährigen jungen Mann an der Fahrt mit seinem Citroen. Unbekannte hatten in der Nacht vom Freitag zum Samstag seinen Pkw lahm gelegt, indem sie beide rechten Räder zerstachen. Verursacht wurde ein Schaden in Höhe von ungefähr 200 Euro.

Quelle: PD Zwickau

 

 






%d Bloggern gefällt das: