Informationen der Polizei Direktion Görlitz 06.09.2013

Polizei04

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Nichtalltäglicher Polizeieinsatz

Radibor, OT Milkel

05.09.2013, 10:30 Uhr

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Polizei in Radibor gerufen. Dem Fahrer eines Linienbusses, der sich gerade auf Tour befand, fiel ein, dass er vermutlich vergessen hatte, in seiner Wohnung den Elektroherd auszuschalten. Selbst nachschauen konnte der Mann nicht – er musste ja den Fahrplan einhalten. Also rief er kurzerhand den Polizei-Notruf und bat die Beamten, doch einmal bei einer Wohnung nach dem Rechten zu schauen. Da ein unbeaufsichtigt eingeschalteter Herd eine nicht unerhebliche Gefahrenquelle darstellt, sah sich die Polizei in der Pflicht, hier gefahrenabwehrend tätig zu werden. Die für die Gemeinde zuständige Bürgerpolizistin nahm sich der Sache an und schaute in der Wohnung des Mannes nach. Der Herd war aus, der Busfahrer,  nachdem er von der Polizei informiert worden war, beruhigt. Er bedankte sich bei der Polizei für die Unterstützung. (as)

Fahrrad von Schüler vor Turnhalle gestohlen

Bautzen, Steinstraße

05.09.2013, 07:30 Uhr – 13:15 Uhr

Ein 13-jähriger Schüler hatte sein Fahrrad (schwarzes 26er KTM-Trekkingrad mit orangefarbener Schrift) vor einer Turnhalle angeschlossen. Am Nachmittag war das etwa 450 Euro teure Gefährt weg. (as)

Geschwindigkeitskontrolle: Die meisten nicht zu schnell, aber…

B6, Ortslage Spittwitz

05.09.2013, 14:30 Uhr – 19:30 Uhr

In Spittwitz hat die Polizei am Donnerstagnachmittag überprüft, ob die Fahrzeugführer sich an die dort vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h halten. Die gute Nachricht: gut 1.550 Fahrzeugführer hielten sich an die Vorschrift. Die schlechte Nachricht: 59 Fahrer waren zu schnell unterwegs. Bei der Frage nach dem traurigen Spitzenwert lag lange Zeit ein Motorradfahrer vorn, der mit 105 km/h durch die Ortschaft gebraust war. Der Fahrerin eines VW Golf „gelang“ es dann doch, den Wert zu toppen: Sie raste mit 106 km/h durch die Kontrollstelle. Beiden drohen nun ein Fahrverbot, vier Punkte in Flensburg und die Zahlung eines saftigen Bußgeldes. (as)


Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Bautzen, Taucherstraße

04.09.2013, 08:45Uhr – 16:45Uhr

Eine 43-Jährige stellte Mittwochmorgen ihren blauen VW Golf in Bautzen in der Taucherstraße in Höhe der Hausnummer 39 gegen 08:45 Uhr ordnungsgemäß ab. Als sie ihren Wagen am Nachmittag wieder nutzen wollte, stellte sie eine Beschädigung an der vorderen Stoßstange fest. Hier befand sich gelber Farbabrieb. Beim Abstellen des Autos an dieser Stelle lag offenbar Sperrmüll zu Abholung bereit. Die Polizei sucht Zeugen zum Verursacherfahrzeug bzw. zum Unfallgeschehen. Hinweise nehmen das Polizeirevier Bautzen (03591 356-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (as)

Rad ab

Kamenz, Macherstraße

05.09.2013, 12:00 Uhr – 15:15 Uhr

Ein unbekannter Monteur hat am Donnerstagnachmittag kurzerhand das Hinterrad eines Fahrrades ausgebaut und gestohlen. Das betroffene Diamant-Rad stand angeschlossen vor einem Gebäude an der Macherstraße, Vorderrad und Rahmen waren mit einem Seilschloss gesichert. So blieb dem Dieb nur das Hinterrad, mit dem er unerkannt verschwand. (tk)

Rehwild verursacht Unfälle

Am Donnerstagmorgen haben zwei Wildunfälle den Weg von oder zur Arbeit zweier Autofahrer jäh unterbrochen.

S 104, Reichenau in Richtung Königsbrück

05.09.2013, gegen 05:35 Uhr

Ein 35-jähriger Renault-Fahrer kollidierte auf der S 104 zwischen Reichenau und Königsbrück mit einem Reh, dass plötzlich die Straße querte. Ein Zusammenstoß war unvermeidlich. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Auto entstand etwa 500 Euro Schaden.

 

Arnsdorf, Stolpener Straße

05.09.2013, gegen 05:45 Uhr

Kurz vor Arnsdorf traf es gegen 05:45 Uhr einen Peugeot-Fahrer. Der 24-Jährige kam vom Kreisverkehr an der Bundesstraße, als auch hier unerwartet ein Reh versuchte, die Straße zu queren. Diesen Sprung bezahlte das Tier mit dem Leben. An dem Peugeot entstand etwa 500 Euro Schaden. (tk)

55-Jähriger bei Unfall auf der S 108 verletzt

Lohsa, OT Litschen, S 108

05.09.2013, 13:30 Uhr

Der 52-jährige Fahrer eines Skoda Superb fuhr auf der S 108 aus Richtung Uhyst in Richtung Lohsa. Am Abzweig Litschen wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er vermutlich einen aus Richtung Lohsa kommenden VW-Kleintransporter. Die Fahrzeuge stießen zusammen, kamen von der Fahrbahn ab und beschädigten mehrere Verkehrszeichen und Leitplanken. Der 55-jährige Fahrer des VW wurde dabei leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. (as)

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Buswartehäuschen vermutlich von Lkw umgeworfen

Gemeinde Waldhufen, OT Nieder Seifersdorf, Hauptstraße

polizeibekannt am 05.09.2013

Passagiere, die gestern an der Haltestelle „Siedlergut“ in Nieder Seifersdorf auf den Bus warteten, werden sich gewundert haben. Das Buswartehäuschen lag umgestürzt hinter der Haltebucht. Ein Radler, dem das auf dem Radweg liegende Wartehäuschen den Weg versperrte, informiert die Gemeindeverwaltung. Als deren Mitarbeiter sich den Schaden ansahen, war schnell klar: Das Wartehäuschen ist nicht von allein umgefallen. Vermutlich hat ein Lkw in der Haltebucht gewendet und dabei das Buswartehäuschen umgestoßen. Dieses ist völlig zerstört. Schaden: etwa 5.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Auswertung der Spuren erfolgt gegenwärtig. (as)

Fahrräder gestohlen

Rothenburg, OT Uhsmannsdorf, Am Bahnhof

04.09.2013, 17.00 Uhr – 05.09.2013,  07.00 Uhr

Ein am Uhsmannsdorfer Bahnhof angeschlossenes rotes 26Zoll Crossrad der Marke Winora mit 21-Gang-Schaltung stahlen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag.

Görlitz, Peterstraße, Jugendherberge

05.09.2013, 12.20 Uhr

Gegen 08:00 Uhr stellte eine 37-Jährige ihr Fahrrad (blau-weißes Mountainbike der Marke Focus Cocanee) an der Jugendherberge ab. Gegen 12:20 Uhr bemerkte sie einen Radfahrer, der vom Hof durch die Hofeinfahrt auf die Straße fuhr. Da sie wusste: „Im Hof steht nur ein Rad – und das ist meins…“, ging sie nachschauen und fand an der Stelle, wo sie ihr Rad abgestellt hatte, nur noch das Seilschloss. Der Mann war da schon über alle Berge. Auch die sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen der Polizei blieben erfolglos. Die Geschädigte konnte den Dieb als schmächtigen Mann mit Glatze beschreiben. (as)

Maschendrahtzaun zerschnitten

Niesky, Bautzener Straße, Gutenbergschule

29.08.2013 – 05.09.2013

Schrottdiebe hatten sich offenbar den Zaun um die Gutenbergschule in Niesky als Beute ausgeguckt. Sie durchtrennten in den vergangenen Tagen einen Teil des lebensälteren Maschendrahtzauns und lagerten das etwa 7 Meter x 1,2 Meter große Stück ein Stück weiter neben einem Waldweg. Einen anderen Teil des Zauns schnitten die Diebe auseinander, ließen das Stück aber an seinem Platz. Vermutlich wurden die Schrottdiebe gestört und machten sich deshalb davon. Der Sachverhalt wurde erst am Donnerstag bemerkt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Die Polizei ermittelt. (as)


Leer ausgegangen

Oppach, Am alten Graben

04.09.2013, 20:30 Uhr – 05.09.2013, 09:45 Uhr



In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in Oppach in einen Kiosk gelangt. Sie hatten eine Glasscheibe eingeschlagen und durch die Öffnung gegriffen. Dort erfasste der Täter eine Kasse und drehte sie um, doch das Geldfach war, wohl in weiser Voraussicht, leer. Auch die Einbruchsversuche an der Tür scheiterten, diese hielt den Tätern stand. So entstand mit etwa 3.000 Euro hoher Sachschaden, aber gestohlen wurde nichts. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Unfallflucht in der Weinau

Zittau, Mittelallee, Parkplatz Gaststätte „Zur Weinau“

05.09.2013, 17:00 Uhr – 18:30 Uhr

Der Besitzer eines schwarzen Renault Scenic stellte seinen Wagen Donnerstagnachmittag gegen 17:00 Uhr auf dem Parkplatz vor der Gaststätte „Zur Weinau“ ab. Anderthalb Stunden später kam er zu seinem Wagen zurück und musste feststellen, dass in der Zwischenzeit offenbar ein anderes Fahrzeug gegen seines gestoßen war. Schäden fanden sich am vorderen linken Stoßfänger und am Kotflügel. Der Unfallverursacher hatte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt, was nicht nur nicht in Ordnung ist sondern auch eine Straftat darstellt. Deshalb ermittelt nun die Polizei. Zeugen des Unfalls bittet die Polizei, sich beim Polizeirevier Zittau-Oberland (03563 62-0) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (as)

Lampendiebe in Ostritz

Ostritz, Bahnhofstraße

03.09.2013, 14:00 Uhr – 05.09.2013, 16:00 Uhr

Unbekannte stahlen vom Außengelände eines Hotels mehrere Außenlampen. Den Schaden beziffert das Unternehmen auf etwa 400 Euro. (as)


Angefahren – Zeugen gesucht

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Johann-Andreas-Schubert-Straße, Parkplatz Kaufland

31.08.2013, 16:00 Uhr – 16:30 Uhr

Ein 33-Jähriger informierte am Montag die Polizei, dass ihm am Samstagnachmittag in Ebersbach offenbar jemand in sein Auto gefahren war. Der graue Mitsubishi parkte auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Johann-Andreas-Schubert-Straße. Dort war ein seinen Angaben nach ein unbekanntes Fahrzeug beide linken Fahrzeugtüren beschädigt. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne die Polizei zu informieren oder seine Personalien zu hinterlassen. An dem Mitsubishi entstand Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

 

Zu ist zu!

Weißwasser, Weißkeißeler Weg

Nacht zum 05.09.2013

An einem Garagentor verzweifelten unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag. Es gelang ihnen, ein Schloss an der Garage aufzubrechen, bei einem zweiten Schloss war dann aber Schluss. Der Versuch, das Tor aufzuhebeln, misslang und die Diebe zogen unverrichteter Dinge ab. Die Höhe des angerichteten Schadens ist noch nicht bekannt. (as)

 


Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 05.09.2013, 05:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

8

1

Polizeirevier Görlitz

12

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

7

1

Polizeirevier Kamenz

13

1

1

Polizeirevier Hoyerswerda

6

1

Polizeirevier Weißwasser

BAB 4

1

gesamt

47

5

1

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: