Informationen der Polizei Direktion Dresden 06.08.2013

Polizei20Landeshauptstadt Dresden

Brände im Hechtviertel – Zeugenaufruf

Zeit:     24.08.2013, 23.30 Uhr bis 25.08.2013, 00.10 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Am Wochenende des Hechtfestes kam es im Hechtviertel zu mehreren Bränden. Unter anderem wurde ein Fahrzeugunterstand an der Ottendorfer Straße sowie zwei darunter stehende Kleintransporter und Baumaterial zerstört.
(siehe Medieninformation 311/2013 der PD Dresden vom 25.08.2013)

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang einen jungen Mann. Er ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 175 bis 180 groß und von normaler bis kräftiger Statur. Er hat kurze blonde Haare sowie eine silberfarbene Brille mit rechteckigen Gläsern. Er trug an dem betreffenden Tag schwarze Kleidung.

Der Mann oder Personen die nähere Angaben zu seiner Identität machen können werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Werkzeuge von Baustelle gestohlen

Zeit:     04.09.2013, 16.15 Uhr bis 05.09.2013, 06.10 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Über ein Außengerüst gelangten Unbekannte in das Dachgeschoß eines Rekohauses an der Theresienstraße. Aus einer verschlossenen Werkzeugkiste stahlen die Einbrecher Elektrowerkzeuge. Die Höhe des Diebstahlschadens wurde auf ca. 400 Euro beziffert. (tg)

Kosmetikartikel aus Frisörsalon entwendet

Zeit:     04.09.2013, 19.15 Uhr bis 05.09.2013, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Am Otto-Dix-Ring drangen Unbekannte in einen Friseursalon ein. Aus einem Regal stahlen sie Kosmetika im Wert von 150 Euro. (tg)

Einbruch in Praxis

Zeit:     04.09.2013, 20.30 Uhr bis 05.09.2013, 06.45 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

An der Straße Altstrehlen versuchten Unbekannte zunächst die Eingangstür eines Schuhgeschäftes aufzuhebeln. Da dies misslang, öffneten sie in der Folge gewaltsam den Personaleingang einer untervermieteten Praxis. Aus einer zugehörigen Werkstatt stahlen die Einbrecher schließlich einen Tresor mit knapp 1.000 Euro Bargeld. (tg)

VW Caddy und Skoda Octavia gestohlen

Zeit:     04.09.2013, 22.30 Uhr bis 05.09.2013, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Bühlau

Von der Ullersdorfer Straße stahlen Unbekannte einen roten VW Caddy. Der Wert des 2006 erstmals zugelassenen Fahrzeuges wurde auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Zeit:     05.09.2013, 20.00 Uhr bis 21.55 Uhr
Ort:      Dresden-Klotzsche

Von der Stendaler Straße entwendeten Unbekannte einen blauen Skoda Octavia. Der Wert des 2009 erstmals zugelassenen Pkw beträgt ca. 14.000 Euro.

Das Fahrzeug konnte zuletzt auf dem Gebiet der Tschechischen Republik geortete werden. Alarmierte Kollegen der dortigen Polizei konnten den Skoda jedoch nicht mehr auffinden. (tg)

Werbeplakat beschmiert

Zeit:     05.09.2013, 08.15 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

Mit einem Schriftzug und einem Keltenkreuz haben Unbekannte einen Werbeplakatträger an der Pirnaer Landstraße beschmiert. Die Dresdner Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen von verfassungswidrigen Organisationen. (tg)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 5. September 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 57 Verkehrsunfälle mit zwölf verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Zwei Audis in Radebeul gestohlen

Zeit:     04.09.2013, 22.30 Uhr bis 05.09.2013, 06.20 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte stahlen von der Emil-Högg-Straße einen schwarzen Audi A5 Sportback. Der Zeitwert des erst im Juni dieses Jahres erstmals zugelassenen Kombis beläuft sich auf rund 48.000 Euro.

Zeit:     05.09.2013, 00.30 Uhr bis 09.30 Uhr
Ort:      Radebeul

Auf einen silbergrauen Audi A6 hatten es Diebe in der Nacht zum Donnerstag auf der Karl-Marx-Straße abgesehen. Sie stahlen die fünf Jahre alte Limousine im Wert von rund 20.000 Euro. (ju)

„Winzer mit Butte“ gestohlen

Zeit:     03.09.2013, 17.00 Uhr bis 05.09.2013, 14.50 Uhr
Ort:      Radebeul

Aus einem Ausstellungsraum des sächsischen Weinbaummuseums Hoflößnitz am Knohllweg stahlen Unbekannte die Holzfigur „Winzer mit Butte“. Die Figur stammt aus dem 17. Jahrhundert und war mit Stahlkrampen auf einem Sockel befestigt. Der Wert der knapp 30 cm großen Figur wurde auf rund 5.000 Euro beziffert. Ein gewaltsames Eindringen in die Museumsräume war nicht festzustellen.

Die Polizei fragt: Wer kann nähere Angaben zur Tatzeit machen? Wer hat den Diebstahl beobachtet und kann Angaben zu den Tätern machen? Wer kann Angaben zum Verbleib der Figur machen? Hinweise werden im Polizeirevier Meißen sowie telefonisch in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Motorroller gestohlen – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:     04.09.2013 bis 05.09.2013, gegen 16.45 Uhr
Ort:      Meißen

Gestern Abend nahmen Beamte des Polizeireviers Meißen einen 28-jährigen Mann vorläufig fest, der im Verdacht steht einen Motorroller gestohlen zu haben.

Der Motorroller Aragon 50 GP ist am Mittwoch aus einer Tiefgarage am Teichertring gestohlen worden. Ein Tag später sah der Eigentümer (33) seinen Roller in der Stadt. Ein junger Mann fuhr mit dem auffällig lackierten Zweirad an ihm vorbei. Dem überraschten 33-Jährigen gelang es am Theaterplatz den Roller zu stoppen und den Fahrer bis zum Eintreffen alarmierter Polizeibeamter festhalten. Sie nahmen den Fahrer vorläufig fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Zudem Prüfen die Beamten, ob der Meißner noch weitere Straftaten begangen hat. (ju)

Dieseldiebe schlugen erneut zu

Zeit:     04.09.2013, 18.00 Uhr bis 05.09.2013, 06.00 Uhr
Ort:      Ketzerbachtal, OT Starbach

An der Straße am Bahnhof zerschnitten Unbekannte den Zaun um ein Firmengelände. So auf das Gelände gelangt, brachen sie die Tanks dreier Lkw auf und zapften insgesamt rund 800 Liter Diesel im Wert von rund 1.200 Euro ab. Die Höhe des Sachschadens wurde nach einer ersten Einschätzung auf rund 300 Euro beziffert. (ju)

Opel aus Garage gestohlen

Zeit:     04.09.2013, 16.30 Uhr bis 05.09.2013, 09.05 Uhr
Ort:      Gröditz

In einem Garagenkomplex an der Wainsdorfer Straße verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Garage. Aus dieser stahlen sie einen silbergrauen Opel Astra. Der Zeitwert des 2005 erstmals zugelassenen Fahrzeuges wurde auf rund 11.000 Euro beziffert. (ju)

Kaffeemaschine und Bargeld gestohlen

Zeit:     04.09.2013, 22.00 Uhr bis 05.09.2013, 09.55 Uhr
Ort:      Strehla

Unbekannte brachen in der Nacht zum Donnerstag die Tür zu einer Gaststätte an der Straße Am Nixstein auf. Sie suchten in den Räumen nach Wertsachen und stahlen letztlich eine Kaffemaschine sowie eine Geldkassette mit Bargeld. Der Wert der entwendeten Gegenstände wurde noch nicht beziffert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. (ju)

Auffahrunfall

Zeit:     05.09.2013, 09.35 Uhr
Ort:      Stauchitz, OT Seerhausen

Auf der Ortsverbindungsstraße Seerhausen – Ragewitz ereignete sich gestern ein Auffahrunfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro entstand. Eine
68-Jährige war mit ihrem Toyota war auf einen Opel Astra (Fahrer 28) aufgefahren. (tg)

Zigarettendieb ertappt

Zeit:     05.09.2013, 12.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein 18-Jähriger wurde gestern in einem Supermarkt beim Zigarettendiebstahl ertappt. Der junge Mann hatte sich ins Büro des Marktes begeben und fünf Stangen Zigaretten in seinen Rucksack gesteckt. Die Marktleiterin überraschte ihn jedoch im Büro. Neben den Stangen hatte er noch einige einzelne Schachteln im Rucksack. Insgesamt hatten die Tabakwaren einen Wert von rund 180 Euro. (ju)

Geldbörse gestohlen



Zeit:     05.09.2013, 10.00 Uhr
Ort:      Thiendorf

In einem Supermarkt an der Straße Am Fiebig ließ eine 62-Jährige ihre Handtasche im Korb kurz unbeobachtet. Dies nutzten Unbekannte und stahlen die Geldbörse mit Ausweisen und rund 100 Euro Bargeld aus der Tasche. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Baggerdiebe zapften auch Diesel ab

Zeit:     04.09.2013, 16.00 Uhr bis 05.09.2013, 07.00 Uhr
Ort:      Wilsdruff

Auf dem Gelände einer Baufirma am Steinbruchweg bedienten sich in der Nacht zum Donnerstag unberechtigt Unbekannte.

Die Diebe hatten es zum einen auf einen Minibagger Hitachi ZX 16-3-CLP im Wert von etwa 22.000 Euro abgesehen. Vermutlich transportierten sie diesen mit einem Tandemanhänger der Firma ab. Er ist ebenfalls vom Betriebsgelände verschwunden. Der Zeitwert des Anhängers wurde auf rund 2.500 Euro beziffert. Weiterhin brachen die Diebe die Tanks zweier Fahrzeuge ab und stahlen daraus rund 500 Liter Diesel im Wert von rund 750 Euro. (ju)

Pferde allein unterwegs

Zeit:     05.09.2013, 02.45 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Possendorf

Eine Zeugin informierte am frühen Donnerstagmorgen die Polizei über drei frei laufende Pferde auf der Rippiener Straße. Das Trio lief in Richtung Windmühlenweg. Mit Hilfe der Zeugin konnten alarmierte Polizeibeamte die Tiere zurück zur Koppel bringen. Dort stellte sich heraus, dass Unbekannte den Weidezaun durchtrennt hatten. Zudem stahlen sie die Batterie aus der Weidezaunanlage. Der Schaden wurde bislang auf rund 40 Euro beziffert. (ju)

Lkw gestreift

Zeit:     05.09.2013, 12.30 Uhr
Ort:      Tharandt

Gestern Mittag befuhr eine 70-Jährige mit ihrem Citroen aus Richtung Tharandt kommend die Bergstraße. In Höhe des Hangweges wich sie wegen einer Katze nach rechts aus. Trotz Gegenlenkens streifte sie anschließend einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Fiat Ducato. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 3.500 Euro. Die Seniorin blieb unverletzt. (ju)

67-Jährige leicht verletzt

Zeit:     05.09.2013, 13.15 Uhr
Ort:      Freital, OT Deuben

Auf der Dresdner Straße wollte eine 67-Jährige mit ihrem Renault vom Fahrbahnrand anfahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Toyota (Fahrer 51), welcher in Richtung Dresden unterwegs war. Die Renaultfahrerin erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. (ju)

Geschwindigkeitskontrolle entlarvte Autofahrer unter Drogeneinfluss

Zeit:     05.09.2013, 07.10 Uhr bis 09.40 Uhr
Ort:      Freital

Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde führten gestern Morgen auf der Poisentalstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Gegen 09.20 Uhr stoppten sie dabei einen VW Kleintransporter, der die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h überschritten hatte. Bei der Kontrolle des Fahrers (35) führten die Beamten auch einen Drogenvortest durch. Dieser schlug positiv auf Cannabis an. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige.

Bei der Geschwindigkeitskontrolle wurden insgesamt 17 Überschreitungen festgestellt. 16 Fahrzeugführer müssen ein Verwarngeld entrichten. Ein Autofahrer wird Post von der Bußgeldstelle erhalten. Er war 25 km/h zu schnell gefahren. (ju)

Zusammenstoß bei Überholmanöver

Zeit:     05.09.2013, 14.25 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Paulsdorf

Der Fahrer (66) eines BMW befuhr die Thomas-Müntzer-Straße in Richtung Paulshain und wollte nach links in die Straße Am Weidegut abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Kleintransporter VW (Fahrer 54), der gerade den BMW überholen wollte. Beide Fahrer lieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (ju)

Renault contra Golf

Zeit:     05.09.2013, 17.40 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Die Fahrerin (45) eines Renault befuhr die Brauhofstraße in Richtung Obertorplatz. Auf diesem kam es zum Zusammenstoß mit einem VW Golf (Fahrer 22). Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. (ju)

VW Golf gestohlen

Zeit:     04.09.2013, 08.00 Uhr bis 05.09.2013, 08.30 Uhr
Ort:      Pirna

Auf der Langestraße geriet ein schwarzer VW Golf VII in das Visier von Autodieben. Sie stahlen das 2012 erstmals zugelassene Fahrzeug. Der Zeitwert wurde auf rund 25.000 Euro beziffert. (ju)

Photovoltaikanlage gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit:     05.09.2013, 02.00 Uhr bis 05.00 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Börnersdorf

Unbekannte begaben sich auf das Gelände einer Agrargenossenschaft in Börnersdorf. Vom Dach einer Garage bauten sie insgesamt 22 Photovoltaikmodulle im Gesamtwert von rund 11.000 Euro ab und stahlen diese. Die Module haben eine Größe von 160 cm x 80 cm.

Zeugen, die Zusammenhang mit dem Diebstahl verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Pirna oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Widerstand gegen Polizeibeamte

Zeit:     05.09.2013, 19.40 Uhr
Ort:      Sebnitz

Gestern Abend kontrollierten Polizeibeamte des Polizeireviers Sebnitz zwei junge Männer auf der Böhmischen Straße. Die Männer im Alter von 26 und 42 Jahren waren gerade aus Tschechien zurückgekehrt.

Der jüngere der beiden reagierte auf die Kontrolle sehr gereizt. Wenige Augenblicke später zog er ein Messer aus der Tasche und drohte sich selbst Gewalt an. Die Beamten sahen sich daraufhin gezwungen, den Mann zu überwältigen. Dem widersetzte sich der 26-Jährige vehement. Im Zuge des Gerangels trug einer der Polizeibeamten eine Schnittwunde davon. Letztlich gelang es den Polizisten den jungen Mann ruhig zu stellen. Er wurde vorläufig festgenommen

Warum der Mann so aggressiv reagierte, erschließt sich nicht. Verbotene Gegenstände hatten weder der 26-jährige Tunesier noch sein Begleiter bei sich. Einzig ein Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetzt wäre zu prüfen gewesen.

Nunmehr wird sich der junge Mann wegen Widerstand gegen Vollzugsbeamte sowie gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen. (ml)

Unfall nach Überholmanöver

Zeit:     05.09.2013, gegen 08.55 Uhr
Ort:      Langenwolmsdorf

Der Fahrer (48) eines Renault Twingo war auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Heeselicht und Langenwolmsdorf unterwegs. Trotz Verbotes überholte er auf der Strecke einen Lkw MAN. Während des Überholmanövers kam ihm ein VW (Fahrer 62) entgegen.

Der Renaultfahrer konnte noch zwischen den beiden Fahrzeugen durchfahren, touchierte mit seinem Fahrzeug jedoch sowohl den LKW als auch den VW. In der Folge kam der Renault von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 48-jährige Renaultfahrer kam mit leichten Verletzungen davon. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro. (ml)

Verkehrsschild umgefahren

Zeit:     05.09.2013, gegen 14.00 Uhr
Ort:      Sebnitz

Gestern Nachmittag rangierte der Fahrer (67) eines Reisebusses auf dem Neustädter Weg, um in die Schandauer Straße zu gelangen. Dabei stieß er mit dem Bus rückwärts gegen ein Verkehrsschild. Der Busfahrer setzte seine Fahrt fort. Zeugen informierten die Polizei. Die Beamten konnten wenig später sowohl den Busfahrer als auch das Busunternehmen ermitteln. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: