Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 06.09.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Chemnitz OT Altendorf – Feuerwehreinsatz im Krankenhaus

(As) In der Notaufnahme eines Krankenhauses in der Flemmingstraße kam es am Donnerstagabend, gegen 18.00 Uhr beim Anschließen einer Sauerstoffflasche an den Schlauch einer Sauerstoffbrille zu einer Stichflamme. Dadurch entstand ein kleiner Brand, der von den Krankenhausmitarbeitern schnell gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden ist gering. Die Notaufnahme wurde vorsorglich vollständig evakuiert und konnte inzwischen wieder freigegeben werden. Im Einsatz waren insgesamt 25 Kameraden der Feuerwehr Chemnitz. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Umständen des Brandes aufgenommen.

OT Yorckgebiet – Auto zerkratzt

(As) Am Donnerstag machten sich Unbekannte zwischen 13 Uhr und 22.15 Uhr an einem Chevrolet Cruze zu schaffen und zerkratzten die linke Fahrzeugseite des Pkw. Das Fahrzeug war zu besagter Zeit in der Scharnhorststraße abgestellt. Die Reparatur wird mit ca. 1 000 Euro zu Buche schlagen.

OT Kaßberg – „Radlos“ …

(As) … ist der Besitzer eines Mountainbikes der Marke „Scott“ seit Donnerstagabend. Unbekannte drangen in einen Keller des Wohnhauses in der Kanzlerstraße ein und entwendeten daraus das Bike im Wert von ca. 900 Euro. Der entstandene Sachschaden fällt mit etwa 10 Euro vergleichsweise gering aus. Der Polizei wurde der Einbruch am Donnerstag gemeldet.

OT Kaßberg – Wendeunfall auf der Limbacher Straße

(He) Der 62-jährige Fahrer eines Pkw Seat wendete am Donnerstagabend, gegen 20.15 Uhr auf der Limbacher Straße in Höhe Haus Nummer 76, um dort in eine Parklücke zu fahren. Dabei prallte der Pkw gegen ein Krad Yamaha, dessen 27-jähriger Fahrer noch ausweichen wollte. Der Kradfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Der Seat-Lenker blieb unverletzt. Die Schäden summieren sich auf rund 7 000 Euro. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

OT Wittgensdorf – Kradfahrer gestürzt

(As) Ein 19-Jähriger war mit seinem Krad Hyosung am Donnerstag, gegen 19.30 Uhr, auf der Unteren Hauptstraße in Richtung Bundesstraße 107 unterwegs. In einer Rechtskurve stürzte der 19-Jährige, rutschte mit seiner Maschine nach rechts von der Fahrbahn und stieß gegen einen Bauzaun. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden beziffert sich insgesamt auf             ca. 3 000 Euro.

OT Schloßchemnitz – Gegen Pkw gefahren

(As) Am 5. September 2013 fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Fahrrad auf der Emilienstraße in Richtung Straße der Nationen. Möglicherweise war der junge Mann einen kurzen Moment unaufmerksam und er fuhr gegen einen geparkten VW Golf. Durch den Aufprall erlitt der Radler leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 2 500 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Abgelenkt und zugegriffen/Warnhinweis

(SP) Am Donnerstag, gegen 12.10 Uhr, war eine 61-Jährige in einem Supermarkt im Häuersteig einkaufen. Ihren Beutel mit der Geldbörse hatte sie im Einkaufswagen deponiert. An einem Regal wurde die Frau von einer Unbekannten angesprochen und nach der Größe einer Badestola gefragt. Gemeinsam packten die Frauen ein Badetuch aus und die Fragen der Unbekannten waren offensichtlich beantwortet. An der Kasse bemerkte die 61-Jährige allerdings, dass ihr Stoffbeutel mit der Geldbörse fehlte. In der Geldbörse befanden sich Ausweise, Geldkarten und ein paar Euro Bargeld. Sofort nach dem Feststellen des Verlustes ging die 61-Jährige zu ihrer Bank, um die Geldkarten sperren zu lassen. Hier teilte man ihr mit, dass bereits 12.30 Uhr mehrere hundert Euro abgehoben wurden.
Ob die Unbekannte mit dem Diebstahl der Geldbörse in Verbindung steht, müssen die Ermittlungen zeigen. Zu dieser Frau konnte folgende Beschreibung abgegeben werden. Sie sei Mitte/Ende 20 gewesen, ca. 1,70 Meter, schlank, hatte aschblonde Haare und trug eine Brille. Sie sprach gebrochen Deutsch.
Die Polizei bittet, keine Taschen, Beutel oder ähnliche Behältnisse im oder am Einkaufswagen zu deponieren. Diebe sehen und nutzen jede sich bietende Gelegenheit. Insbesondere Wertsachen, wie Geldbörsen gehören an den Mann bzw. die Frau.

Freiberg – Gesprüht, geflüchtet, gestellt

(SP) Bereits mit der Medieninformation Nr. 476 vom 5. September 2013 berichtete die Polizei über einen gestellten Graffitosprüher. Am Donnerstag, gegen 18 Uhr, meldeten Zeugen der Polizei, dass sich wieder eine männliche Person in der Marienstraße zu schaffen macht. Der Mann sprühte mit hellgrüner Farbe einen Schriftzug in der Größe von ca. 2,50 Meter Länge und 1,20 Meter Höhe an eine Grundstücksmauer. Anschließend flüchtete er in Richtung Stadtzentrum. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte derselbe Tatverdächtige wie am Vortag dann im Albertpark an einem Springbrunnen gestellt werden. In seinem Rucksack befanden sich erneut Spraydosen, Sprayerutensilien sowie eine rote Sturmhaube. Eine Spraydose hatte der 24-Jährige auf seiner Flucht weggeworfen. Diese Dose wurde von den Beamten gefunden und sichergestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Die Nacht verbrachte der junge Mann im Polizeigewahrsam.

Oederan/OT Breitenau – Teure Kurvenfahrt

(He) Ein Lkw Scania schrammte am Donnerstagabend beim Abbiegen von der Straße des Friedens in Richtung Betonmischwerk mit dem Auflieger die Leitplanke. Der Auflieger fuhr noch über ein Grundstück, wobei die Grundstücksmauer und der Vorgarten erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Außerdem wurden die Kurvenpflasterung, ein Verkehrszeichen und eine Bake beschädigt. Die Schäden summieren sich so auf rund 4 500 Euro.

Freiberg – Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

(As) In den Nachtstunden des 27. August 2013 fuhr ein unbekanntes Fahrzeug auf der Bundesstraße 101 stadteinwärts, kam auf der Leipziger Straße/Bernhard-von-Cotta-Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein Leit- und Orientierungssystem. Das Fahrzeug muss durch die Kollision Beschädigungen an der Stoßstange, Grill und den Scheinwerfern haben. Durch die Spurenlage am Unfallort kommen sowohl ein Ford Mondeo (Baujahr 1996-2000) als auch ein Fahrzeug des Typs Ford Fiesta (Baujahr 1995-2002) in Frage. Der unbekannte Fahrer verließ pflichtwidrig den Unfallort.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat den Verkehrsunfall am 27. August 2013 beobachtet und kann Angaben zum unbekannten Fahrzeug machen? Wem sind Fahrzeuge vom Typ Ford Mondeo oder Ford Fiesta bekannt, welche seit besagtem Tag Schäden im Frontbereich haben und mit dem Unfall in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Angaben zum unbekannten Fahrer/in machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Freiberg unter Tel. 03731 70-0 entgegen.

 



Revierbereich Rochlitz

 

Penig – Rückwärts gegen VW Golf

(He) Beim Ausparken aus einer Parklücke am Markt stieß am Donnerstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr ein Renault Megane, der von einem 83-Jährigen gelenkt wurde, gegen einen stehenden VW Golf.  Der Senior überstand den Unfall unverletzt. Die Fahrzeugschäden machen insgesamt rund 2 000 Euro aus.

Revierbereich Mittweida

 

Flöha – Audi prallte in die Leitplanke

(He) Gegen 14.15 Uhr geriet am Donnerstag ein Audi A3 (Fahrer: 61) auf der Dresdner Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Umherfliegende Fahrzeugteile beschädigten außerdem einen Audi A4 (Fahrer: 25). Verletzte gab es nicht. Der A3 musste mit geschätztem Schaden von rund 15.000 Euro abgeschleppt werden. Die Reparatur des A4 wird voraussichtlich rund 500 Euro kosten.

 

 

 

 

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Radfahrer schwer verletzt/Wer kann Hinweise geben?

(He) Am Mittwochmorgen, dem 4. September 2013 ist zwischen 6.30 Uhr und 6.40 uhr auf dem Radweg der Annaberger Straße ein 52-jähriger Radfahrer gestürzt. Der dadurch vermutlich kurz bewusstlose Mann ist noch bis zu seiner Arbeitsstelle gefahren und wurde dann von dort in ein Krankenhaus gebracht. Der 52-Jährige kann sich weder an die genaue Sturzstelle noch an einen möglichen Beteiligten erinnern. Die Polizeidirektion Chemnitz sucht unter Tel. 0371 387 2279 Zeugen. Wer hat den Sturz des Radfahrers am Mittwochmorgen beobachtet und kann nähere Hinweise zur Unfallstelle oder zu Beteiligten geben.

Revierbereich Aue

Schneeberg – Abgewiesen/Polizei warnt

(SP) Am Donnerstag, gegen 12 Uhr, erhielt eine 83-jährige Seniorin in der Straße Friedensring einen Anruf von einer Frau. Diese teilte ihr mit, dass bei der Staatsanwaltschaft eine Klage gegen die 83-Jährige wegen eines gekündigten Lottovertrages vorliegen würde. Allerdings gäbe es die Möglichkeit, die Sache außergerichtlich zu klären. Die Frau am Telefon überredete im Verlaufe des Gesprächs die Seniorin dazu, zu ihrer Bank zu gehen, um mehrere tausend Euro abzuheben. Die 83-Jährige machte sich auf den Weg zu ihrer Bank und stand dort eine Stunde vor verschlossenen Türen. Trotz aufkommender Zweifel hob sie Geld ab und ging wieder nach Hause. Dort erwartete sie ihre Tochter (58), die bereits mehrere Anrufe einer Frau entgegengenommen und abgewimmelt hatte. Als sich dann noch ein Mann meldete und nach der Mutter fragte, kündigte an, dass sie zur Polizei gehen würde. Daraufhin, wurde das Telefonat sofort beendet. Die Polizei warnt auch vor dieser Masche, mit der unbekannte Täter versuchen an Geld zu kommen. Legen Sie sofort auf und informieren Sie die Polizei.

Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: