24. Annaberger Klöppeltage vom 14. bis 18. September 2013 Internationale Fadenverbindungen – Reverenz an Barbara Uthmann

 

Klöppeltage_2013_programmflyer_Seite_1

Die 24. Annaberger Klöppeltage sind ein wunderbarer Vorgeschmack auf das Jubiläumsjahr „500 Jahre Barbara Uthmann“. Im kommenden Jahr wird es in vielfältiger Weise an das Wirken der bedeutendsten Montanunternehmerin und Bortenverlegerin Sachsens im 16. Jahrhundert aufmerksam machen. Ein Festwochenende vom 22. bis 24. August 2014, Sonderausstellungen, Theater

stücke, Designerarbeiten, spektakuläre Aktionen sowie Unternehmerinnenkonferenz und Spitzenmodenacht werden zahlreiche Aspekte ihres segensreichen Wirkens ins Licht der Öffentlichkeit rücken.

Mit den 24. Annaberger Klöppeltagen werden die Weichen bereits in Richtung Jubiläumsjahr gestellt. Ab dem 14. September wird in Annaberg-Buchholz fünf Tage lang das Netz der filigranen Fäden, das fast um die ganze Welt gespannt ist, besonders sichtbar und fühlbar. Moderne Spitzenideen internationaler Designer, hochkar

ätige Ausstellungen, Klöppelkunst von Kindern und Jugendlichen sowie spannende Fachvorträge und außergewöhnliche Modenschauen bilden den Rahmen für den traditionellen Höhepunkt im Erzgebirge. Vom 14. bis zum 18. September 2013 lädt die international besetzte Veranstaltung täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr ins Haus des Gastes Erzhammer nach Annaberg-Buchholz ein.

In jener Stadt, an der 1561 die Wiege des Bortenwirkens und der Klöppelkunst im Erzgebirge stand, in der Barbara Uthmann ihr Verleger-Imperium aufbaute, in der Region, in der noch heute rund 20.000 Bürger klöppeln, werden erneut zahlreiche (Faden-)Verbindungen nach Deutschland und Europa geknüpft. Filigrane Gespinste, wunderbare Farben und Formen lassen dabei nicht nur Frauenherzen höher schlagen.

Sieben Ausstellungen lassen die Vielfalt der jahrhundertealten Kunst lebendig werden. Gezeigt werden z. B. die Ergebnisse des bundesweiten Klöppelwettbewerbs „Weiß wie Schnee, rot wie Blut und schwarz wie Ebenholz“. Aktuelle Spitzen aus Holland sowie aus dem Prager Atelier Prošková informieren über internationale Trends. Im Erzgebirgsmuseum ist „Spitze in Büchern“ zu bewundern. Vom Deutschen Klöppelverband kommen herzliche Grüße in Form wunderbar geklöppelter Herzen. Kinder und Jugendliche präsentieren unter der Überschrift „Unsere kunterbunte Wiese“ die besten Stücke der Erzgebirgischen Jugendkulturtage. Experimente mit Farben und Fäden zeigt Designerin Barbara Saupe aus Gießen.

Neuer Spitzenkalender 2014 – außergewöhnliche Modenschauen

Der Auftakt für die 24. Annaberger Klöppeltage wird am 14. September um 9.30 Uhr durch Oberbürgermeisterin Barbara Klepsch und Kulturmanagerin Dr.

Gabriele Lorenz gegeben.

Anlässlich der Eröffnung wird dabei zum vierten Mal die Auszeichnung „Die goldene Spitze“ für besondere Verdienste um die Klöppelkunst verliehen.

Außerdem werden alle Ausstellungen offiziell eröffnet. Nach einem Fachvortrag um 11.30 Uhr wird am Nachmittag ab 14.30 Uhr der Spitzenkalender 2014 des Sächsisch-Erzgebirgischen Klöppelverbandes erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Er zeigt außergewöhnlichen Schmuck, den Verbandsmitglieder mit Hilfe verschiedener Klöppeltechniken kreiert haben und ist ein wunderbares Mitbringsel von den Annaberger Klöppeltagen. Ab 15.00 Uhr folgt eine spannende Stadtfüh

rung mit „Barbara Uthmann“ und um 15.45 Uhr werden die Sieger des bundesweiten Klöppelwettbewerbs gekürt. Fünf Modenschauen laden von Samstag bis Mittwoch jeweils um 17.00 Uhr dazu ein, konventionelle Spitzen, Designermode und Avantgarde kennen zu lernen. Unter der Überschrift: „Die andere Modenschau“ präsentiert der Deutsche Klöppelverband am 14. September außergewöhnliche Kreationen in Form, Farbe und Stil. „Süße Früchtchen“ heißt das Motto der Kindermodenschau am 15. September. Am 16. September zeigt das Prager Atelier Prošková unter der Überschrift „Spitzenmode – Modespitzen“ attraktive Alltags- und Festtagsmode. Am 17. September dürfen sich die Besucher auf „Kronjuwelen – historische Spitzenmuster neu interpretiert“ freuen. Es sind sehenswerte Prüfungsergebnisse der Kursleiterausbildung im Sächsisch-erzgebirgischen Klöppelverband. Den Abschluss bildet am 18.

September „ANAmode“. Frauen des Erzgebirgskreises zeigen dabei Klöppelmode in moderner Formensprache.

Klöppelkurse und Schmuckaccessoires, Kinder- und Jugendtag



Ein breit gefächertes Kursangebot lädt dazu ein, tiefer in die Welt von Klöppeln und Mode einzudringen. Zehn Kurse stellen die Teilnehmer vor die Qual der Wahl. Einen Schwerpunkt bilden geklöppelte Accessoires.

Schmuckanhänger, Ketten und Colliers, Schmuck aus Edelstahldraht oder Spitzen und Halbedelsteine zeigen die Vielgestaltigkeit und Attraktivität moderner Klöppelkunst. Auch internationale Spitzentechniken, wie Brügger Blumenspitze, Honiton oder die kaum bekannte Punto Fiandra, eine zarte dreipaarige Spitze aus Norditalien, stehen auf dem Kursplan.

Experimentierfreudige sind eingeladen, aus ganz normalen „Gründen“ effektvolle Bänder zu klöppeln. Auf Wunsch können auch Engel aus Draht oder edle Schmuckverpackungen geflochten werden. Für Nichtklöppler steht der Kurs „Zaubern mit Draht“ auf dem Programm. Kursanmeldungen sind möglich unter Telefon (03733) 42

5-255 Auskünfte gibt´s auch im Internet unter:

www.annaberg-buchholz.de/erzhammer.htm

Der 15. September steht als Kinder- und Jugendtag im Programm. Um 10.00 Uhr gibt es für den Nachwuchs musikalische Morgengrüße vom Bergmusikkorps. Kurz darauf lädt Manuela Fischer, die Vorsitzende des Sächsisch-erzgebirgischen Klöppelverbandes zu einer Sonderführung durch das Kulturzentrum Erzhammer sowie zu einem Workshop in der Klöppelschule ein. Ab 15.00 Uhr präsentieren junge Musiker der Kreismusikschule ein Programm von Kindern für Kinder. Die Kindermodenschau „Süße Früchtchen“ beschließt um 17.00 Uhr den Tag.

Für den passenden Rahmen der Annaberger Klöppeltage sorgen das Bergmusikkorps „Frisch Glück“ Annaberg-Buchholz/Frohnau e.V. und Interpreten der Kreismusikschule Erzgebirge. Alles, was das Klöpplerherz begehrt, wie z. B. neue Muster, Materialien, Vorlagen und Klöppel haben internationale Händler sowie Klöppelvereine und -verbände im Angebot.

Ein Programmflyer, der unter Tel. (03733) 425 190 im Haus des Gastes Erzhammer angefordert werden kann, informiert detailliert über einzelne Veranstaltungen und Termine.

Parkplätze für Besucher sind in der Tiefgarage unter dem Annaberger Markt, auf dem Parkdeck „Karlsplatz“, im Parkhaus „Altstadt“ an der B 101, auf dem

P+R Parkplatz „Kätplatz“  an der B 95 sowie an allen innerstädtischen

Hauptstraßen in ausreichender Zahl vorhanden.

Eintritt pro Tag: 3,50 €, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt Mitglieder des Sächsisch-Erzgebirgischen Klöppelverbandes und des Deutschen Klöppelverbandes haben bei Vorlage des Mitgliedsausweises ermäßigten Eintritt von 2,50 € Die Kombikarte für alle fünf Tage kostet 10,00 €.

Quelle:  Stadt Annaberg

Klöppeltage_2013_programmflyer_Seite_2






%d Bloggern gefällt das: