Informationen der Polizei Direktion Dresden 04.08.2013

Polizei09Landeshauptstadt Dresden

Randalierer hatte Betäubungsmittel bei sich

Zeit:       03.09.2013, 21.20 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Die Dresdner Polizei nahm gestern Abend einen 23-Jährigen an der Ringstraße vorläufig fest. Er hatte Passanten beleidigt und geschlagen sowie zwei Fahrzeuge beschädigt. Zudem hatte er Betäubungsmittel bei sich.

Mehrere Zeugen hatten gestern Abend die Dresdner Polizei über einen jungen Mann informiert, der auf der Weißen Gasse lautstark die Lokalbesucher belästigte. Auf seinem Weg über die Kreuzstraße schlug er zudem gegen die Außenspiegel mehrerer parkender Fahrzeuge. Vor einem Cafe an der Gewandhausstraße ging der junge Mann zunächst verbal die Gäste an. Anschließend schlug er unvermittelt einem 45-Jährigen ins Gesicht. Zwei Männer (44/49) sprachen den Schläger daraufhin an, woraufhin dieser den
49-Jährgigen mehrfach ins Gesicht schlug. Die Geschädigten hatten leichte Verletzungen erlitten.

Letztlich gelang es den Männern den Renitenten bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festzuhalten. Diese nahmen ihn vorläufig fest. Der junge Mann versuchte die Polizisten zu treten und beleidigte sie fortwährend.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 23-jährigen Dresdner. In seiner Jacke fanden die Beamten rund 13 Gramm Betäubungsmittel. Ein Schnelltest reagierte positiv auf Amphetamine.

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen den 23-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Körperverletzung, Sachbeschädigung sowie Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. (ju)

Dresdnerin ließ sich nicht von Geldregen verführen

Zeit:       02.09.2013, gegen 19.30 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Charakter bewies eine 35-jährige Frau am Montagabend in Dresden.

Die Frau wartete an einer Bushaltestelle an der Waldschlößchenstraße, als der Wind plötzlich kleine Zettel an ihr vorbeitrieb. Bei näherer Betrachtung stellten sich diese als Geldscheine heraus. Die Frau sammelte über 300 Euro zusammen und informierte die Polizei. Ein Mann, der mit ihr an der Haltestelle wartete, handelte weniger redlich. Auch er hob einige Geldscheine auf, steckte sie jedoch in seine Hosentasche und ging davon. Das Geld gehörte offenbar nicht ihm.

Wenig später nahmen Polizeibeamte das eingesammelte Geld der 35-Jährigen als Fundsache in Verwahrung. Gegen den Mann, der sich die Scheine widerrechtlich eingesteckt hat, wird wegen Fundunterschlagung ermittelt. Woher die Euronoten stammen ist nicht bekannt. (ml)

BMW, Toyota und Skoda gestohlen

Zeit:       02.09.2013, 21.00 Uhr bis 03.09.2013, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

In der Nacht zum Dienstag stahlen Unbekannte einen blauen BMW 118i von der Reinickstraße. Der Zeitwert des 2010 erstmals zugelassenen Fahrzeuges wurde auf rund 18.000 Euro beziffert.

Zeit:       02.09.2013, 18.00 Uhr bis 03.09.2013, 15.00 Uhr
Ort:        Dresden-Zschertnitz

An der Räcknitzhöhe hatte es Diebe auf einen dunkelblauen Toyota Avensis abgesehen. Sie stahlen den ein Jahr alten Kombi. Der Neuwert betrug rund 27.500 Euro.

Zeit:       03.09.2013, 16.50 Uhr bis 20.35 Uhr
Ort:        Dresden-Stadtteil oder Straße

Einen silbergrauen Skoda Octavia stahlen Unbekannte gestern von der Striesener Straße. Der Zeitwert des fünf Jahre alten Wagens wurde auf rund 12.000 Euro beziffert. (ju)

Rucksack aus Kleintransporter gestohlen

Zeit:       03.09.2013, 12.15 Uhr bis 14.15 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

An der Münchner Straße brachen Unbekannte ein Türschloss eines Mercedes Vito auf. Anschließend stahlen sie einen zwischen dem Fahrer- und Beifahrersitz abgelegten Rucksack. In diesem befanden sich Ausweise, ein Fotoapparat sowie ein Nothilfeset. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 350 Euro beziffert. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Kupferrohre und Armaturen gestohlen

Zeit:       03.09.2013, 07.20 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte brachen an der Behringstraße die Tür zu einem derzeit ungenutzten Gebäude auf. Im Haus bauten sie mehrerer Dusch- und Waschbeckenarmaturen ab und stahlen diese. Weiterhin trennten sie die Heizkörper von den kupfernen Zuleitungen und entwendeten letztlich auch noch Kupferrohr. Der Tatzeitraum konnte lediglich auf die vergangenen zwei Wochen begrenzt werden. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 3. September 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 56 Verkehrsunfälle mit vier verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Dieseldiebstähle im Landkreis Meißen

Zeit:       02.09.2013 bis 03.09.2013
Ort:        Diera-Zehren, Ot Obermuschütz, Großenhain, Schönfeld (BAB 13)

In der Nacht zum Dienstag geriet der Diesel von gleich drei Lkw in das Visier von Kraftstoffdieben. Hierbei gelangten die Diebe an rund 800 Liter Diesel.

In Obermuschütz wurde durch die Diebe ein im Gewerbepark am Funkturm geparkter Lkw MAN angegriffen. Die Unbekannten brachen das Schloss des Tankverschlusses auf und zapften rund 360 Liter Diesel im Wert von ca. 540 Euro ab. Der Sachschaden wird mit 30 Euro beziffert.

Ein in Großenhain an der Radeburger Straße im Bereich einer Tankstelle geparkter Lkw MAN wurde ebenfalls durch Dieseldiebe heimgesucht. Sie öffneten den Tankdeckel und stahlen aus dem Tank rund 100 Liter Diesel im Wert von ca. 150 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Auf dem Parkplatz Wiesenholz der BAB 13 in Fahrtrichtung Berlin machten sich Dieseldiebe an einem Lkw DAF zu schaffen. Hier schraubten Unbekannte beide Deckel der Kraftstofftanks auf und entwendeten rund 350 Liter Diesel. Der Diebstahlschaden beträgt rund 500 Euro. (gb)

Einbruch in Reifenfirma

Zeit:       02.09.2013, 18.15 Uhr bis 03.09.2013, 07.45 Uhr
Ort:        Großenhain

In der Nacht zum Dienstag hatten es Diebe in einer Reifenfirma am Friedhof auf Lkw-Reifen abgesehen.

Die Unbekannten begaben sich zum Gelände der Firma, manipulierten an einer Schließvorrichtung eines Eingangstors und gelangten so zu den Lagerplätzen. Dort entwendeten die Diebe insgesamt 35 Lkw-Reifen unterschiedlicher Hersteller. 12 Reifen waren zudem mit Felgen versehen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 11.000 Euro. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Einbruch bemerkt oder kann Angaben zu den Tätern machen? Wer hat zur Nachtzeit am Tatort Lkw oder Transporter wahrgenommen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Fahrrad aus Keller gestohlen

Zeit:       02.09.2013, 21.00 Uhr bis 03.09.2013, 10.45 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte drangen in der Nacht zum Dienstag in den Keller eines Mehrfamilienhauses am Theaterplatz ein. Anschließend hebelten sie eine Blechtür auf und stahlen ein Tourenrad der Marke Giant im Wert von rund 700 Euro. Auch die beiden Fahrradschlösser, mit denen das Rad gesichert war, stahlen die Täter. (ml)

Geldbörse entwendet

Zeit:       03.09.2013, 11.00 Uhr
Ort:        Meißen

Eine Geldbörse mit ca. 1.600 Euro Bargeld wurde einem 40-Jährigen am Dienstagvormittag aus der Hosentasche entwendet. Der Mann war im Stadtgebiet von Meißen unterwegs und hat den Diebstahl erst gegen Mittag festgestellt. (ml)

Bretter aus Tischlerei gestohlen

Zeit:       29.08.2013, 17.00 Uhr bis 03.09.2013, 10.00 Uhr
Ort:        Meißen

Diebe hatten es in einer Tischlerei an der Ziegelstraße auf Bretter und Rüstböcke abgesehen. Sie zerschnitten den Drahtzaun und gelangten so auf das Gelände der Tischlerei. Dort stahlen sie ca. 100 Bretter Dachstuhlbeschalung sowie zwei Metallrüstböcke. Der Diebstahlschaden kann mit rund 500 Euro, der Sachschaden mit 50 Euro beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (gb)

Sterne gestohlen

Zeit:       02.09.2013, 10.00 Uhr festgestellt
Ort:        Coswig

Eigentlich sind sie nicht zu übersehen, aber erst nach vierzehn Tagen fiel auf, dass sie nicht mehr über dem Geschäft hingen – zwei Herrnhuter Sterne. Sie waren in etwa drei Meter Höhe an der Fassade eines Geschäftes an der Bahnhofstraße angebracht. Wie der oder die Täter an die Sterne gelangen konnten, ist noch unklar. Der Stehlgutschaden wurde mit ca. 150 Euro angegeben. (ml)



Auffahrunfall in Riesa

Zeit:       03.09.2013, 16.25 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Nachmittag kam es auf der Grenzstraße zu einem Auffahrunfall zwischen drei Autos.

Der Fahrer (25) eines Ford war auf der Grenzstraße in Richtung Lange Straße unterwegs, vor ihm ein Hyundai und ein VW Golf. Als die Fahrerin (41) des Golfs verkehrsbedingt halten musste, stoppte auch der Fahrer (58) des Hyndai. Der junge Fordfahrer erkannte die Situation offensichtlich zu spät und fuhr auf beide Fahrzeuge aus. Personen wurde nicht verletzt. An den drei Autos entstand ein Sachschaden von rund 1.800 Euro. (ml)

Ölwanne aufgerissen

Zeit:       04.09.2013, 04.45 Uhr
Ort:        Strauchitz, OT Straucha

Heute früh kam der Fahrer eines Kleintransporters auf der Straße Am Böttcherberg nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei wurde die Ölwanne des Fahrzeuges beschädigt. Dessen ungeachtet setzte er seine Fahrt durch Straucha noch ein gutes Stück fort und hinterließ eine beträchtliche Ölspur. Letztlich stellte er das Fahrzeug am Straßenrand ab und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (ml)

Einbruch in Sportlerheim

Zeit:       01.09.2013 bis 03.09.2013, 17.45 Uhr
Ort:        Glaubitz

Unbekannte entfernten gewaltsam die Fenstergitter und drangen durch das Fenster in das Sportlerheim an der Sageritzer Straße ein. Sie durchsuchten die Inneneinrichtung, stahlen jedoch nach ersten Erkenntnissen nichts. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. (gb)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrer stieß gegen Linienbus – Zeugenaufruf

Zeit:       20.08.2013, 15.25 Uhr
Ort:        Freital

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am 20. August auf der Dresdner Straße ereignete.

Ein 38-Jähriger befuhr mit seinem Fahrrad die Dresdner Straße in Richtung Freital-Hainsberg. In Höhe der Fuhrmannstraße verzögerte er wegen einer roten Ampel. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein Bus dicht an dem Radfahrer vorbei. In der Folge touchierte der 38-Jährige den Bordstein und stieß anschließend gegen den Bus. Er blieb unverletzt. Dennoch entstand ein Sachschaden. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Radfahrer setzte der Busfahrer seine Fahrt fort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise werden im Polizeistandort Freital oder telefonisch in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Fahrrad entwendet

Zeit:       02.09.2013, 17.00 Uhr bis 03.09.2013, 17.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel

Der Geschädigte (27) schloss sein 26er Mountainbike der Marke Scott mit einem Seilschloss im Innenhof eines Hauses an der Dresdner Straße an. Am nächsten Tag war das Fahrrad spurlos verschwunden. Unbekannte entwendeten das Mountainbike im Wert von rund 150 Euro. (gb)

Unbekannte beschädigen Zaunslatten

Zeit:       01.09.2013 bis 03.09.2013
Ort:        Glashütte

An einem Grundstück Am Folgenhang beschädigten Unbekannte mehrere Zaunslatten einer Grundstücksumfriedung. Der Sachschaden wird mit rund 100 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (gb)

Restalkohol am Steuer – Führerschein weg

Zeit:       03.09.2013, 08.35 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Am Dienstagmorgen befuhr ein 54-Jähriger mit einem Seat die Ortsverbindungsstraße von Oelsa in Richtung Dippoldiswalde. Dort wurde er von Polizeibeamten einer Kontrolle unterzogen. Im Gespräch bemerkten die Beamten Alkoholgeruch und unterzogen den Fahrer einem Atemalkoholtest. Dieser zeigte einen Wert von 1,1 Promille. Der 54-Jährige äußerte gegenüber der Polizei, dass er am Abend zuvor etwas mehr Alkohol konsumiert hätte. Mit dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein wurde einbehalten. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. (gb)

Falscher Staatsanwalt am Werk

Zeit:       03.09.2013, 15.55 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Ein Unbekannter meldete sich gestern telefonisch bei einer 85-Jährigen und stellte sich als Staatsanwalt vor. Der Betrüger forderte die Seniorin auf, 11.000 Euro an den Unbekannten zu zahlen. Im weiteren Verlauf gab er bekannt, dass er sich vorerst auch mit einer Zahlung von 1.380 Euro zufrieden geben würde. Der falsche Staatsanwalt avisierte einen erneuten Anruf für den Folgetag, um die Überweisungsmodalitäten zu klären. Er betonte hierzu, dass die 85-Jährige keinen über den Sachverhalt informieren darf.

Die Seniorin reagierte jedoch besonnen und tat das einzig Richtige. Sie alarmierte die Polizei. Zu einem Vermögensschaden kam es durch das besonnene Handeln nicht.

Die Polizei warnt:
Gehen Sie nicht auf Forderungen von Betrügern ein!
Beenden Sie frühzeitig derartige Gespräche!
Tätigen Sie keine Überweisungen!
Behörden fordern keine Geldbeträge telefonisch. (gb)

74-Jähriger nach Kollision mit Mauer schwer verletzt

Zeit:       04.09.2013, gegen 10.10 Uhr
Ort:        Pirna

Am Mittwochmorgen ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem ein
74-Jähriger schwer verletzt wurde.

Der Mann war mit seinem Opel auf der B 172 (Schandauer Straße) in Richtung Stadtzentrum unterwegs. In einer starken Rechtskurve fuhr der Senior aus bisher ungeklärter Ursache geradeaus und kollidierte frontal mit einer Sandsteinmauer. Der Fahrer wurde durch den Aufprall schwer verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (gb)

Auffahrunfall

Zeit:       03.09.2013, 16.00 Uhr
Ort:        Pirna

Die 44-jährige Fahrerin eines Opel Astra befuhr die B 172 aus Richtung Heidenau kommend. An der Einmündung Geibeltstraße musste sie verkehrsbedingt anhalten. Der hinter ihr fahrende 22-jährige Mazdafahrer konnte ebenfalls rechtzeitig anhalten. Der darauffolgende Opel Astra (Fahrer 45) jedoch nicht. Er fuhr auf den Mazda auf. In der Folge wurde dieser auf den Opel der 44-Jährigen geschoben.
Es entstand ein Gesamtschaden von ca.  6.000 Euro. (tg)

38-Jähriger kam von Fahrbahn ab

Zeit:       03.09.2013, 17.10 Uhr
Ort:        Gohrisch

Ein 38-Jähriger befuhr mit seinem VW die B172 aus Richtung Bad Schandau in Richtung Königstein. Etwa 50 Meter nach dem Abzweig Gohrisch (Rietzschgrund) verlor er am Eingang einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Leitplanke. In der Folge kam er nach links ab und fuhr gegen eine Sandsteinmauer.

Der 38-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschadens von ca. 3.000 Euro. (tg)

Bus touchierte Auto

Zeit:       03.09.2013, gegen 07.20 Uhr
Ort:        Neustadt/Sachsen

Die Fahrerin (57) eines Linienbusses MAN fuhr auf einen Parkplatz an der Maxim- Gorki-Straße, um an der Bushaltestelle zu halten. Beim Verlassen des Haltestellenbereiches und des Parkplatzes streifte der Linienbus einen parkenden Peugeot. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. (ml)

Rückwärts gegen Laterne

Zeit:       03.09.2013, gegen 11.05 Uhr
Ort:        Neustadt/Sachsen

Gestern Mittag stieß die Fahrerin (49) eines Audi beim Rückwärtsfahren auf der Böhmischen Straße gegen eine Straßenlaterne. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: