Geldstrafe nicht bezahlt – zwei Stunden später in Haft

Dresden-Neustadt/ Pirna (ots) – In den Nachtstunden des
30. August

2013 führte eine Kontrolle der Gemeinsamen
Fahndungsgruppe Dresden (Landespolizei und Bundespolizei) im Bereich der
Anschlussstelle Dresden-Neustadt zum Fahndungserfolg.
Bei der Überprüfung
eines Fahrzeuges mit schweizer Zulassung stellten die Beamten unter anderem
einen Deutschen (37 Jahre), aus dem Kanton Thurgau, fest.
 Der Abgleich der
Person im Fahndungsbestand brachte zum Ergebnis, dass der 37-jährige bereits
mit nationalem Haftbefehl gesucht wird.
Die Staatsanwaltschaft in Memmingen verurteilte den Mann
im Jahr 2013 wegen Straßenverkehrsgefährdung zu einer Geldstrafe in Höhe von
5493,50 Euro. Jedoch war bei der Landesjustizkasse in Bamberg die Geldstrafe
des Gesuchten nicht eingegangen. Der Deutsche hatte jetzt die Möglichkeit, die
Haft abzuwenden. Den noch offenen Betrag brachte er nicht auf.
Seine
Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt Dresden für die nächsten 90 Tage war
die Konsequenz seiner Straßenverkehrsgefährdung im Bereich Memmingen.

Die Gemeinsame
Fahndungsgruppe Dresden ist auf den Verkehrswegen in der Landeshauptstadt
Dresden und im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge tätig.

Quelle: Bundespolizei

Flattr this Flattr – so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.
Flattr this Flattr – so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.








%d Bloggern gefällt das: