Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 02.09.2013

Chemnitz
OT Gablenz – „Simme“ gestohlen
(As) Zwischen dem 1. September
2013, 21 Uhr, und dem
2. September 2013, 5.30 Uhr,
haben Diebe eine Simson S 51 gestohlen, die auf der Carl-von-Ossietzky-Straße
abgestellt war. Nach dem blauen Moped mit weiß/roten Streifen sucht nun die
Polizei. Der Wert des Kleinkraftrades wird mit ca. 500 Euro angegeben.
Zentrum – Unter Alkohol gefahren
(As) Als eine Polizeistreife am
2. September 2013, gegen 2.25 Uhr, auf der Straße der Nationen unterwegs war,
fiel den Beamten ein Fahrradfahrer auf, der ohne Licht die Straße entlang fuhr.
Der Mann wurde angehalten und kontrolliert. Die Polizisten bemerkten die
„Fahne“ des 30-Jährigen und baten zum Test. Der Atemalkoholtest ergab einen
Wert von 2,56 Promille. Dem Radler wurde Blut abgenommen. Gegen ihn wird nun
wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt.
OT Sonnenberg – Keller
aufgebrochen
(As) Am Sonntagmittag wurde der
Polizei ein aufgebrochener Keller in einem Wohnhaus in der Sonnenstraße
gemeldet. Unbekannte nahmen daraus drei Fahrzeugreifen, sechs Boxen sowie vier
Stühle im Gesamtwert von ca. 750 Euro mit. Zum entstandenen Sachschaden liegen
noch keine Angaben vor.
OT Lutherviertel – Einbruch in
Büro
(As) Eindringlinge waren zwischen
dem 31. August 2013, 12.45 Uhr, und dem 1. September 2013, 14.45 Uhr, in einem
Büro in der Hans-Sachs-Straße zugange. Sie schlugen ein Fenster ein und
verschafften sich so Zutritt. Nach erstem Überblick hatten sie es auf einen
Computer im Wert von ca. 400 Euro abgesehen. Die Reparatur der hinterlassenen
Schäden wird mit etwa 200 Euro zu Buche schlagen
OT
Altchemnitz – Anstoß beim Wechseln
(Kg) Am
Sonntagnachmittag befuhr gegen 15.20 Uhr ein 62-jähriger Geländewagen-Fahrer
die Annaberger Straße stadtwärts. Nach der Kreuzung Zöblitzer Straße wechselte
er den Fahrstreifen und stieß dabei mit einem Pkw Kia (Fahrer: 55) zusammen.
Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert
sich insgesamt auf
ca. 5 000
Euro.
OT
Rabenstein – Unfallzeugen gesucht
(Kg) Ein
Peugeot 406 Coupé (Fahrer: 24) war am 26. August 2013, gegen 4.45 Uhr, auf der
Oberfrohnaer Straße in Richtung Limbach-Oberfrohna unterwegs. In Höhe des
Abzweigs Weydemeyerstraße soll dem Peugeot-Fahrer ein bisher unbekannter Pkw
auf seiner Fahrspur entgegengekommen sein, der einen anderen Pkw überholte. Um
eine Kollision zu verhindern, wich der 24-jährige Peugeot-Fahrer nach rechts
aus und stieß dabei gegen einen Baumschutzbügel. Danach schleuderte der Peugeot
nach links über die gesamte Fahrbahn, prallte gegen einen Lichtmast und blieb
letztendlich an einem Baum stehen. Verletzungen trug der 24-Jährige von dem
Unfall keine davon. Am Peugeot entstand mit ca. 5 000 Euro wirtschaftlicher
Totalschaden. Zur Höhe der Schäden am Baumschutzbügel bzw. dem Lichtmast und
dem Baum liegen derzeit keine Angaben vor.
Es werden
Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. dem unbekannten Pkw machen
können. Unter Telefon 0371 5263-0 nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest
Hinweise entgegen.
Landkreis Mittelsachsen
Revierbereich Rochlitz
Rochlitz – Geldbörse gestohlen
(Fi) Ein 63-jähriger Mann ging am Sonntagvormittag
spazieren und setzte sich an der Ecke Leipziger Straße/Rudolf-Zimmermann-Straße
auf eine Parkbank. Kurz vor 12 Uhr setzte sich ein junger Mann dazu. Die beiden
Männer unterhielten sich. Im Laufe des Gesprächs holte der 63-Jährige seine
Geldbörse aus der Hosentasche. Der junge Mann zeigte Interesse an dem Portmonee
und der Ältere übergab sie ihm. Da stand der andere auf und lief mit der Börse
davon. Darin befanden sich ca. 40 Euro und eine Ausweiskopie. Der Dieb war ca.
18 Jahre alt, trug einen Bart und hatte dunkles Haar.
Revierbereich Döbeln
Hartha – Metalldiebe unterwegs
(Fi) Am Sonntagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, brachen
Unbekannte das Tor zu einem Firmengelände in der Bahnhofstraße auf. Am Gebäude
der Firma schlugen sie sodann ein Fenster ein. Aus dem Objekt wurde Buntmetall
in noch nicht bekannter Menge und Wert gestohlen. Zeugen beobachteten zwei
Männer, die das Material in einen Pkw einluden. Bei dem Fahrzeug handelte es
sich vermutlich um einen grauen Opel Zafira, an dem sich keine
Kennzeichentafeln befanden.
Döbeln – Scheibe beschädigt
(Fi) Mit Steinen warfen Unbekannte in der Nacht zu
Sonntag auf die Türverglasung eines Geschäftes an der Unnaer Straße. Die äußere
Scheibe wurde erheblich beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 1 500 Euro. Ins
Geschäft gelangten die Täter nicht.
Revierbereich Mittweida
Frankenberg – Laubeneinbruch
(Fi) In der Zeit vom 17. August 2013 bis 1.
September 2013 sind Unbekannte nach schadlosem Öffnen eines Fensters in eine
Gartenlaube in Höhe der Alten Mühle an der Chemnitzer Straße eingedrungen. Die
Täter entwendeten Rasenmäher, Rasentrimmer, Kettensäge, Heckenschere, Poolpumpe
und Hauswasserwerk. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von ca. 1 200 Euro.
Sachschaden entstand nicht.
Lichtenau
(Bundesautobahn 4) – Zusammenstoß mit Rehen
(Kg) Auf der
A 4 in Richtung Dresden war am Sonntag früh, gegen 6.35 Uhr, der
72-jährige
Fahrer eines Pkw Mitsubishi unterwegs. Etwa 1,6 Kilometer nach der
Anschlussstelle Chemnitz-Ost erfasste der Pkw zwei im mittleren Fahrstreifen
stehende Rehe, wobei Sachschaden am Mitsubishi in Höhe von ca. 3 500 Euro
entstand. Die Rehe überlebten den Unfall nicht.
Revierbereich Freiberg
Sayda/OT
Friedebach – Auf Feld gestürzt
(Kg) Gegen
18.50 Uhr befuhr am Sonntag ein 39-jähriger Motorradfahrer mit seiner Triumph
die Dresdner Straße (B 171) in Richtung Rechenberg-Bienenmühle. Etwa
750 Meter
nach dem Ortsausgang Friedebach kam das Motorrad in einer Rechtskurve nach
links von der Fahrbahn ab. Der 39-Jährige stürzte auf dem angrenzenden Feld und
zog sich leichte Verletzungen zu. An der Triumph entstand Sachschaden in Höhe
von ca. 500 Euro.
Erzgebirgskreis
Revierbereich
Stollberg
Oelsnitz/Erzgeb. – Nach
Bedrohung zwei Warnschüsse abgegeben
(He) Kurz nach 22 Uhr wurden
Polizeibeamte am Sonntagabend von einem 

19-Jährigen zur Straße An der alten Schule gerufen, weil es dort eine
Auseinandersetzung gäbe. Als die Beamten eintrafen, bemerkten sie an der
Gebäuderückseite einen Mann. Der richtete eine Waffe auf einen der Beamten (Polizeiobermeister/45).
Der mehrfachen Aufforderung, die Waffe wegzulegen, kam der Mann nicht nach.
Erst nachdem der Beamte zwei Warnschüsse in die Luft abgegeben hatte, konnte
der 19-Jährige überwältigt werden. Bei der Waffe, die sichergestellt wurde,
handelte es sich um eine Luftdruckpistole „Walther“. Einen dafür erforderlichen
Waffenschein konnte der Besitzer nicht vorweisen. Die ursprünglich übermittelte
Auseinandersetzung hatte es nicht gegeben. Der junge Mann wurde in eine Klinik
eingewiesen.


Hohndorf – Geräteschuppen
geplündert
(He) Am Sonntagnachmittag
entdeckten Laubenpieper, dass unbekannte Täter im Geräteschuppen ihrer Laube in
der Anlage am Fleischerberg waren. Die Tür war aufgebrochen. Mitgenommen haben
die Diebe eine Kabeltrommel, eine Schmutzwasserpumpe sowie eine Astschere,
alles im Wert von rund 300 Euro. Die Reparatur der angerichteten Schäden macht
rund 500 Euro aus.
Revierbereich
Marienberg
Wolkenstein – Maschinen
gestohlen
(He) Unbekannte Diebe brachen
zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen in eine als Werkstatt genutzte
Garage in der Annaberger Straße ein. Die Diebe zogen die Holztür kurzerhand
auf. Mitgenommen haben sie mehrere Werkzeugmaschinen im Wert von rund 2 000
Euro
Zschopau –
Unfallzeugen gesucht
(Kg) Am 31.
August 2013 befuhr gegen 10.45 Uhr der 69-jährige Fahrer eines Hyundai Atos die
Chemnitzer Straße aus Richtung Gornau in Richtung Zschopau. In einer Linkskurve,
etwa 100 Meter vor dem Hausgrundstück 111, kam ihm ein bisher unbekannter
grauer bzw. schwarzer Pkw entgegen, der offenbar zu weit links fuhr. Beide
Fahrzeuge streiften sich, wodurch Sachschaden am Hyundai in Höhe von
ca. 1 500
Euro entstand. Der unbekannte Pkw, der elektrisch verstellbare Außenspiegel
hat, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es werden Zeugen gesucht, die
Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw machen können. Vor dem
gesuchten Pkw soll dem Hyundai noch ein Pkw entgegengekommen sein.
Gegebenenfalls könnten dieser Fahrer oder aber auch die Insassen Angaben zum
ihnen folgenden Pkw machen. Wo wurde jemand vorstellig, um einen abgerissenen
Außenspiegel zu reparieren? Unter Telefon 03735 606-0 nimmt das Polizeirevier
Marienberg Hinweise entgegen.




Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr – so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.






%d Bloggern gefällt das: