Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 01.09.2013

Chemnitz
OT Röhrsdorf – Vorderrad blockierte
(KW) Am Samstagmorgen, gegen 9.15 Uhr,
befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Fahrrad die Chemnitzer Straße in Richtung
Lindenweg. Er beabsichtigte nach links in eine Grundstückseinfahrt abzubiegen,
zeigte dies mit ausgestrecktem linkem Arm an und setzte sich nach links ab. Ein
Kradfahrer, der in die gleiche Richtung unterwegs war, bemerkte dies und
leitete eine Vollbremsung ein. Das Vorderrad der Honda blockierte und der
50-jährige Kradfahrer stürzte. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen.
Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.
OT Stelzendorf (Bundesautobahn 72) –
Falschfahrer flüchtete
(KW) In der Nacht zum Sonnabend, gegen 1.30
Uhr, beabsichtigte ein 

28-Jähriger mit seinem PKW Renault aus Richtung Oberlungwitz kommend auf die A
72 in Richtung Leipzig aufzufahren. In der Auffahrt zur Autobahn kam ihm
plötzlich ein dunkler PKW Honda als Falschfahrer entgegen. Der Renault-Fahrer
wich geistesgegenwärtig nach links aus um einen Zusammenstoß zu vermeiden.
Dabei kollidierte er jedoch mit der linken Schutzplanke. An seinem PKW entstand
Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Der Honda flüchtete von der
Unfallstelle.


Landkreis
Mittelsachsen
Revierbereich Rochlitz
Geringswalde –
Kleintransporter aufgebrochen
(Ja) Unbekannte brachen
in der Zeit von Freitagnachmittag, 14.30 Uhr bis Samstagmorgen, 09.00 Uhr, die
Hecktür eines Opel Movano auf. Das Fahrzeug war auf der Leipziger Straße
abgestellt. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie Werkzeug, darunter mehrere
Elektrowerkzeuge, im Gesamtwert von ca. 20.000 Euro. Der Sachschaden am
Fahrzeug wird mit 1.000 Euro angegeben. 
Revierbereich
Mittweida
Augustusburg/OT Grünberg – Motorradfahrer
schwer verletzt
(RT) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es
am Samstagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, auf der Staatsstraße 223. Ein
51-jähriger Motorradfahrer befuhr diese aus Richtung Grünberg und überholte
kurz vor dem Ortseingang Augustusburg mit seiner Honda einen PKW. Dabei stieß er
mit einem  entgegenkommenden PKW Audi
(Fahrerin: 55) zusammen und rutschte in der Folge mit seinem Motorrad in den
Straßengraben.  Der Motorradfahrer wurde
dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die
Audi-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. Es entstand ein Gesamtsachschaden in
Höhe von ca. 15.000 Euro.
Hainichen (Bundesautobahn 4) – Fahrrad
verloren
(KW) Auf der Autobahn kam es am
Samstagvormittag zu einem schweren Unfall. Auslöser war ein Fahrrad, welches
sich gegen 9.50 Uhr vom Dachträger eines Mazda (Fahrer: 56) löste, der in der
linken Fahrspur in Richtung Dresden unterwegs war. Ein nachfolgender Audi A 4
(Fahrerin: 32) konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über das Fahrrad. Am Audi
entstand dadurch Sachschaden in Höhe von 1 000 Euro. Der Mazda-Fahrer hielt in
der linken Fahrspur an, um sein Fahrrad zu bergen. Die Fahrerin eines
nachfolgenden VW Golf bemerkte dies zu spät und kollidierte mit dem Mazda. Die
36-jährige Golffahrerin erlitt, ebenso wie ihr 10-jähriger Sohn, leichte
Verletzungen. Am Golf und am Mazda entstand jeweils Sachschaden in Höhe von
1.500 Euro. Zur Bergung der Fahrzeuge musste die Autobahn in Fahrtrichtung
Dresden zeitweise voll gesperrt werden. Gegen 11.15 Uhr war die Autobahn wieder
frei und der Rückstau löste sich zügig auf.
Flöha – Fahrradfahrer kollidierten
(KW) In stadtauswärtiger Richtung befuhren
am Samstagmittag eine Fahrradfahrerin (78) und ein Fahrradfahrer (62) den
Radweg der Augustusburger Straße. Die 

78-Jährige beabsichtigte nach rechts abzubiegen. Der 62-Jährige wollte in
diesem Moment rechts überholen und beide kollidierten. Während die
Fahrradfahrerin nur leichte Verletzungen erlitt, musste der Fahrradfahrer zur
stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.


Frankenberg/OT Sachsenburg –
Trunkenheitsfahrt endete am Baum
(KW) Kurz vor 01.30 Uhr fuhr in der Nacht
zum Sonntag ein PKW BMW von Sachsenburg in Richtung Schönborn-Dreiwerden. In
einer Linkskurve kam der PKW nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem
Leitpfosten, prallte gegen einen Baum und blieb schließlich auf dem Dach
liegen. An dem BMW entstand Totalschaden. Der Fahrer, 24 Jahre alt, wurde
leicht verletzt. Er musste aber trotzdem in ein Krankenhaus, da der
Atemalkoholtest einen Wert von 0,82 Promille erbrachte und eine Blutentnahme
anstand. Sein Führerschein wurde sichergestellt.
Revierbereich
Freiberg
Rechenberg-Bienenmühle – Kollision mit
Fußgängerin
(KW) Aus einem Grundstück fuhr am
Samstagmittag gegen 12.45 Uhr eine 73-Jährige rückwärts mit ihrem VW Golf heraus.
Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 

90-jährigen Frau, welche am Fahrbahnrand lief. Diese stützte und verletzte sich
schwer. Durch den Rettungsdienst wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert.


Frauenstein/OT Burkersdorf – Beim Überholen
Fußgänger angefahren
(RT) Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete
sich Samstagabend, gegen 23.00 Uhr auf der Staatsstraße 184 von Burkersdorf
nach Frauenstein. Der 48-jährige Fahrer eines VW Golf überholte einen anderen
PKW und kollidierte in der Folge mit einem 



65-jährigen Fußgänger, welcher in einer Personengruppe auf der linken
Fahrbahnseite lief. Dabei wurde der Fußgänger schwer verletzt und musste in ein
Krankenhaus eingeliefert werden.  Am PKW
entstand ein Sachschaden von ca. 1 000 Euro.


Erzgebirgskreis
Revierbereich Stollberg
Thalheim – Brandstiftung
an zwei PKW/Zeugenaufruf
(Ja/Fi) Ein Zeuge stellte
am Sonntagmorgen, gegen 1.55 Uhr, zwei brennende PKW in Thalheim auf dem
Parkplatz der Kleingartenanlage „Morgenrot“ fest. Trotz des schnellen Einsatzes
der Feuerwehr brannten beide Fahrzeuge im vorderen Bereich komplett aus. Bei
den PKW handelt es sich um einen Ford Focus und einen Renault Laguna. Der
Zeitwert des Ford wurde auf ca. 15.000 Euro, der des Renault auf ca. 10.000
Euro geschätzt. 

Nachdem Spezialisten der Kriminalpolizei die Untersuchung des Brandortes am
Sonntagmorgen beendet haben, steht fest, dass es sich um Brandstiftung handelt.


Ein Zusammenhang zu der
seit Mai 2013 in Chemnitz andauernden Brandserie von Fahrzeugen  wird geprüft und kann derzeit weder bestätigt
noch ausgeschlossen werden.
Zeugen, welche am Sonntag
zwischen 1.30 Uhr und 2.15 Uhr im Bereich der Gartenanlage und der Straße
Morgenröte Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten sich bei der
Polizei in Stollberg unter Tel.  037296 90-0
oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.     
Niederdorf – Einbruch in
Einkaufsmarkt
(Ja) Unbekannte brachen
in der Zeit von Freitagabend, 19.30 Uhr, bis Samstagmorgen, 08.30 Uhr, die
Hintertür eines Restpostenmarktes auf. Im Markt verschafften sie sich Zugang
zum Büro. Dort rissen sie einen Wandtresor aus der Halterung. Danach öffneten
sie diesen gewaltsam und entnahmen das darin befindliche Bargeld. Aus dem Markt
selbst entwendeten die Täter Werkzeug, Farbeimer und Herrenschuhe. Der Wert des
Diebesgutes wurde auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Zur Höhe des Sachschadens
liegen noch keine Erkenntnisse vor.
Revierbereich Aue
Grünhain-Beierfeld – In
Firma eingebrochen
(Ja) In der Zeit von
Freitagabend, 22 Uhr, bis Samstagmorgen, 06.00 Uhr, hebelten   Unbekannte ein Fenster einer Firma Am
Bockwald auf und stiegen in die Räumlichkeiten ein. Sie brachen zwei
aufgefundene Geldkassetten auf und entwendeten Bargeld in unbekannter Höhe. Die
Kassetten wurden in unmittelbarer Tatortnähe durch einen Fährtenhund
aufgefunden. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.    
Aue – Aufgefahren
(RT) Zu einem Auffahrunfall kam es am
Samstagmittag, gegen 13.15 Uhr, auf der Schillerstraße. Ein VW Passat befuhr
diese aus Richtung Bahnhofstraße und stoppte an einer Ampel, welche „Rot“
zeigte. Ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer fuhr auf den VW auf. Die
42-jährige VW-Fahrerin wurde dabei nicht verletzt. Der Honda-Fahrer musste mit
leichten Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt
werden.
  Am Passat entstand ein
Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro und an der Honda ca. 

1 000 Euro.


 Quelle: PD Chemnitz






%d Bloggern gefällt das: