Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 30.08.2013

Chemnitz

OT Sonnenberg – Tasche
entrissen
(As) Als eine 24-Jährige
gemeinsam mit ihrem Freund (35) am Donnerstagmittag gegen 12 Uhr auf der
Sonnenstraße unterwegs war, wurde sie plötzlich von hinten in den Rücken
gestoßen. Ein unbekannter Mann entriss ihr die Umhängetasche und rannte in
Richtung Hainbrücke. Der 35-Jährige konnte die junge Frau gerade noch
auffangen, sodass sie nicht stürzte. Der Freund rannte dem unbekannten Täter
hinterher, konnte ihn aber nicht einholen. Zur Beschreibung des Mannes ist nur
bekannt, das er eine blaue Jeans trug. Mit der grün/braunen Umhängetasche („NVA-Stil“)
verschwand unter anderem auch die Geldbörse sowie der Personalausweis der
jungen Frau. Der Wert der geraubten Sachen beziffert sich auf etwa 150 Euro.
Verletzt wurde das Opfer nicht.
 Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat am
Donnerstag gegen 12 Uhr im Bereich der Sonnenstraße einen Mann beobachtet, der
mit dem Raub im Zusammenhang stehen könnte? Hinweise werden unter Tel. 0371
387-2279 entgegengenommen.
OT Markersdorf – BMW
gestohlen
(As) In der Nacht zu
Freitag haben Unbekannte einen schwarzen 5er BMW Touring gestohlen. Der Pkw
stand auf einem Parkplatz in der Wilhelm-Firl-Straße gegenüber einem
Kindergarten. Angaben zum Wert des fünf Jahre alten Fahrzeugs liegen noch nicht
vor. Die Fahndung ist ausgelöst.
OT Gablenz –
Kleinkraftrad gestohlen
(As) Die Polizei fahndet
seit Freitagnacht nach einem gestohlenen Kleinkraftrad. Das grün/rote Moped S
50 war gesichert auf der Fröbelstraße am Donnerstag gegen 20 Uhr abgestellt
worden. Am Freitag, gegen 0.30 Uhr wurde es als gestohlen gemeldet. Der Wert
der „Simme“ beläuft sich auf ca. 400 Euro.

Stadtzentrum
– Radfahrerinnen kollidierten/Polizei sucht dringend Zeugen

(Fi) Am
Donnerstag, gegen 17.20 Uhr, war eine 38-jährige Radfahrerin auf dem Radweg vom
Pfortensteg in Richtung Falkeplatz unterwegs. In Höhe des Grundstücks Zwickauer
Straße 10 kam ihr mitten auf dem Radweg eine andere Radfahrerin entgegen.
Obwohl die 38-Jährige noch auswich, kam es zum Zusammenstoß und sie stürzte.
Dabei erlitt die Frau leichte Verletzungen. An ihrem Rad entstand ein Schaden
von ca. 50 Euro. 

Die andere Radfahrerin fuhr ohne jegliche Reaktion weiter in Richtung
Fabrikstraße. Es soll sich um eine dunkelhaarige, sportliche gekleidete Frau
gehandelt haben, die einen vermutlich roten Helm trug. Sie war mit einem
Mountainbike unterwegs, dessen Lackierung aus den Farben rot, weiß und braun
bestanden haben könnte.


Die Polizei sucht Unfallzeugen und bittet unter Tel. 0371 387-2279 um Hinweise
zum Unfallhergang und der flüchtigen Radfahrerin. Zum Unfallzeitpunkt sollen
zwei ältere Frauen auf einer Bank in der Nähe des Unfallortes gesessen haben,
die jedoch vor Eintreffen der Polizei bereits weitergegangen waren. Besonders
diese beiden Frauen, die wichtige Zeuginnen sein könnten, möchten sich bitte
mit der Polizei in Verbindung setzen.



Stadtzentrum
– Zwei Verletzte bei Abbiegeunfall

(Fi) Gegen
14.15 Uhr bog am Donnerstag der 57-jährige Fahrer eines Renault Laguna von der
Mühlenstraße nach links in die Georgstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß
mit einem entgegenkommenden VW Golf (Fahrer: 53). Beide Fahrer erlitten leichte
Verletzungen. Auf insgesamt ca. 13.000 Euro beziffert sich den an den Pkw entstandene
Sachschaden.
Landkreis
Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf – Pkw
gestohlen
(As) Unbekannte Diebe
haben zwischen dem 29. August 2013, 21 Uhr und dem        30. August 2013, 5.15 Uhr, einen in der
Straße Am Goldbachtal abgestellten sechs Jahre alten Skoda Octavia mit
Freiberger Kennzeichen gestohlen. Nach dem gelben Pkw mit Allrad, getönten
Scheiben sowie abnehmbarer Hängerkupplung im Wert von ca. 10.000 Euro, fahndet
nun die Polizei.

Leubsdorf –
Endstation Scheune

(Fi) Am
Donnerstag, gegen 21.45 Uhr, kam ein auf der Staatsstraße 236 in Richtung
Eppendorf fahrender VW Golf nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen
das Mauerwerk einer Scheune. Der 22-jährige Fahrer blieb unverletzt. Es
entstand Sachschaden von insgesamt ca. 5 000 Euro an Pkw und Scheune.

Revierbereich
Rochlitz
Rochlitz – Metalldiebe unterwegs
(As) Am Donnerstag haben
gegen 16.50 Uhr Unbekannte Kupfer von einem Schrotthandel in der Colditzer
Straße gestohlen. Zeugen beobachteten am späten Donnerstagnachmittag einen
schwarzen Opel, welcher auf das Firmengelände fuhr. Die linke hintere
Seitenscheibe soll kaputt und mit schwarzer Folie überklebt gewesen sein. Im
Pkw waren fünf Personen, drei Männer und zwei Frauen. Zwei, geschätztes Alter:
50,  gingen ins Geschäft des
Schrotthandels und wollten Kupferkabel abgeben. Möglicherweise haben die
anderen Drei diese Gelegenheit genutzt und vom Außengelände etwa  33,5 Kilogramm Kupfer im Wert von ca. 137
Euro gestohlen. Anschließend fuhr der Pkw mit allen fünf Personen davon. Der
Besitzer des Handels bemerkte den Diebstahl und rief die Polizei. Die
Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Revierbereich Mittweida

Hainichen
(Bundesautobahn 4) – Reifenplatzer mit Folgen

(Fi) Am
Donnerstag, gegen 22 Uhr, befuhr ein Sattelzug Mercedes (Fahrer: 37) die
Autobahn in Richtung Dresden. Am Kilometer 49,0 zwischen den Anschlussstellen
Hainichen und Berbersdorf platzte am Auflieger ein Reifen. Teile der Karkasse
verteilten sich über den linken und mittleren Fahrstreifen. Die Fahrer von sieben
Pkw (VW Phaeton, VW Passat, zwei Skoda Octavia, zwei Ford und ein Seat) konnten
den Reifenteilen nicht mehr ausweichen und fuhren darüber. Dabei entstand an
den Pkw ein Schaden von insgesamt ca. 9 000 Euro. Verletzte gab es nicht. Es
kam zu kurzzeitigen Behinderungen des Fahrverkehrs während der Beräumung der
Fahrbahn.
Erzgebirgskreis
Revierbereich Stollberg
Stollberg – Dieb
unterwegs
(He) In der Nacht zum
Freitag, eine halbe Stunde vor Mitternacht, zerstörte ein unbekannter Täter das
Sichtfenster des Rolltores zu Firmenräumen in der Niederzwönitzer Straße. Dann
durchsuchte er das Büro offensichtlich nach Bargeld, fand jedoch nach jetzigen
Erkenntnissen nichts. Der Schaden am Rolltor wird auf rund 200 Euro geschätzt.
Anwohner hatten den flüchtenden Mann überrascht und die Polizei informiert. Sie
beschrieben ihn mit ca. 1,70 m bis 1,75 m groß und zwischen 25 und 30 Jahren
alt. Er hatte welliges Haar. Der Unbekannte war dunkel gekleidet, vermutlich
mit einem braunen Kapuzenshirt und weiter Hose (Cargo). Bei sich hatte der
Täter einen olivgrünen Stoffrucksack. Er sprach hiesigen Dialekt.
Möglicherweise derselbe
Täter war zuvor nur wenige hundert Meter entfernt in einer weiteren Firma. Hier
drückte er ein Bürofenster auf und durchwühlte auf der Suche nach Geld mehrere
Räume. Mit knapp fünfzig Euro aus einer Kasse verschwand der Dieb. Er
hinterließ einen Sachschaden von rund 1 000 Euro. Ein Zeuge hatte den Mann in
Richtung Dorfchemnitzer Straße wegrennen sehen. Die sofortige
Tatortbereichsfahndung brachte keinen Erfolg. Auch ein Fährtenhund wurde
eingesetzt.
Zwönitz/OT Niederzwönitz – Crash an der Einmündung
(Fi) Der Fahrer (58) eines Pkw Ford fuhr am
Donnerstag, gegen 22.15 Uhr, von der Staatsstraße 257 auf die Staatsstraße 258
auf. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten
VW-Transporter (Fahrer: 39). Beide Fahrer blieben unverletzt. Auf ca. 6 000
Euro beziffert sich der insgesamt entstandene Sachschaden.
Revierbereich Annaberg
Oberwiesenthal –
Fahrräder gestohlen
(He) Während zwei Jungen
(14,15) am Donnerstagnachmittag gemeinsam Hausaufgaben machten, entwendeten
zwischen 16.30 Uhr und 16.50 Uhr unbekannte Diebe ihre an der Rückfront eines
Wohnhauses in der Bahnhofstraße abgestellten Fahrräder. Das blau-weiße „Cube FF
13“ und das grüne „Specialized“ mit der Aufschrift „Rock-Hopper“ waren mit
Seilschloss gesichert. Der Schaden wird vorerst mit 850 Euro beziffert.
Revierbereich Marienberg
Olbernhau – Fahrräder
gestohlen
(As) Gleich zwei
Fahrräder wurden am Donnerstag zwischen 7.45 Uhr und 17.15 Uhr vom Jagdweg
gestohlen.  Ein Drahtesel verschwand von
einem Industriegelände, wo es mit einem Seilschloss gesichert abgestellt war.
Das zweite Bike der Marke „Pegasus“ stand, ebenfalls gesichert,  in einem Fahrradständer. Der Wert der beiden
Räder beziffert sich auf ca. 1 200 Euro.
Revierbereich Aue
Geyer – Gartenlaube
heimgesucht
(He) Unbekannte Diebe
waren in einer Gartenlaube am Ziegelsberg. Die Täter schraubten kurzerhand den
Türverschlag ab, um hinein zu kommen. Mitgenommen haben die Diebe ein
weiß/silbernes Mountainbike „Marin Palisade Trail“ im Wert von rund 500 Euro
und ein schwarzes Damenfahrrad für 200 Euro. Die Besitzer haben den Diebstahl
am Donnerstagnachmittag festgestellt und die Polizei informiert. Zuletzt waren
sie am 25. August 2013 in der Laube.
Bad Schlema – Verkehr gefährdet/Geschädigte und
Zeugen gesucht
(Fi) Am Donnerstag, gegen 10.25 Uhr, war ein
Streifenwagen des Polizeireviers Aue auf der Auer Straße unterwegs. Im
Gegenverkehr bemerkten die Beamten einen braun-schwarzen VW Passat, an dessen
Steuer sie einen 30-jährigen Mann erkannten, dem bereits die Fahrerlaubnis
entzogen worden war. Die Beamten wendeten den Streifenwagen, doch der VW Passat
hatte sich bereits in sehr zügiger Fahrt entfernt. An der Lichtzeichenanlage
Brünlasberg kam den Beamten besagter VW wieder entgegen. Der Streifenwagen
wurde gewendet, währenddessen der VW sofort auf die zweite Fahrspur wechselte
und stark beschleunigte. Mit Blaulicht und Sondersignal folgten die Beamten dem
VW. Die Pkw fuhr über die Hauptstraße und Bergstraße, querte die
Markus-Semmler-Straße, bog in einen Garagenkomplex ab und raste die Straße Am
Floßgraben entlang. Um andere Verkehrsteilnehmer und sich selbst nicht zu
gefährden, brachen die Beamten dort die Verfolgung ab. Der VW soll auf der
beschriebenen Strecke mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein, ohne auf
den Gegenverkehr zu achten, überholt haben und sich zwischen andere Fahrzeuge
gedrängt haben. Zu einer Kollision mit anderen Fahrzeugen kam es offenbar
nicht.
Die Polizei in Aue bittet unter Tel. 03771 1210-0
darum, dass sich Verkehrsteilnehmer im Polizeirevier melden, die Angaben zur
Fahrweise des VW Passat machen können oder selbst gefährdet wurden bzw.
ausweichen oder bremsen mussten.
 Raschau-Markersbach
– Drei Verletzte bei Verkehrsunfall
(Fi) Die 58-jährige Fahrerin eines Citroen C 3 bog
am Donnerstag, gegen 17.30 Uhr, von der Gartenstraße auf die Straße des
Friedens ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten
Citroen Jumper (Fahrer: 27). Bei der Kollision wurden die beiden Fahrzeugführer
und ein Mitfahrer (23) im Citroen Jumper verletzt. Der an den Fahrzeugen
insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf ca. 15.000 Euro geschätzt.
Breitenbrunn/OT Erlabrunn – Überschlagen

(Fi) Gegen 21.25 Uhr befuhr am Donnerstag die
38-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda die Staatsstraße 272 von Johanngeorgenstadt
in Richtung Erlabrunn. Eingangs einer Rechtskurve nach der Pension
„Georgenthaler Hof“ kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung
hinauf, überschlug sich und kam auf den Rädern wieder auf der Straße zum
Stehen. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. An dem Skoda entstand mit
geschätzten 5 000 Euro wirtschaftlicher Totalschaden.

Quelle: PD Chemnitz


Flattr this Flattr – so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.






%d Bloggern gefällt das: