Dienstag, August 4Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

18. Erzgebirgischer Stollentag am 2. Dezember in Annaberg-Buchholz



18. Erzgebirgischer Stollentag am 2. Dezember in Annaberg-Buchholz

  1. Erzgebirgischer Stollentag am 2. Dezember in Annaberg-Buchholz
    Anschnitt des Riesenstollens – Wettkampf nach DLG-Kriterien – Historische Themenführung mit der Bäckersfrau Anna Berger

Der erzgebirgische Weihnachtsstollen ist ein weltweit bekanntes Markenprodukt. Um seine Qualität zu sichern, gibt es in jedem Jahr in Annaberg-Buchholz den Wettbewerb der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) um die besten Weihnachtsstollen der Region. Am 2. Dezember 2018 ist es wieder soweit: Dann startet der mittlerweile 18. Erzgebirgische Stollentag.

Passend dazu schneidet Oberbürgermeister Rolf Schmidt gemeinsam mit dem Annaberger Stollenmädchen um 13.00 Uhr einen Riesenstollen auf der Bühne des Annaberger Weihnachtsmarktes an. Dabei erfahren die Besucher auch einige „Geheimnisse“, sprich Zutaten, des beliebten Weihnachtsgebäcks.
Ab 14.00 Uhr folgt mit dem 18. Erzgebirgischen Stollentag eine stimmungsvolle öffentliche Veranstaltung im Weihnachtshaus Erzhammer. Interessierte Gäste erfahren, wer die besten Weihnachtsstollen im Erzgebirge bäckt. Besucher können die feinen Backwaren verkosten. An die besten Bäcker werden DLG-Medaillen in Gold, Silber und Bronze vergeben.

Ermittelt werden Sieger und Platzierte des Wettbewerbs bereits am Vormittag während der traditionellen, akribischen Stollenprüfung. Ab 9.00 Uhr werden Weihnachtsstollen von rund 50 erzgebirgischen Bäckereien anonym und nichtöffentlich bewertet. Der Leiter der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen e.V., Andre Bernatzky, leitet die Prüfung. Die fünf Kategorien, Form und Aussehen, Oberflächen- und Krustenbild, Lockerheit und Krumenbild, Struktur und Elastizität sowie Geruch und Geschmack, sind entscheidend für den Sieg. „Die höchste Bedeutung haben Geruch und Geschmack“, sagt Innungsobermeister Michael Weisbach aus Königswalde. Und weiter sagt er: „Unsere Weihnachtsstollen aus dem Erzgebirge sind echte Qualitätsprodukte. Sie werden weltweit nachgefragt. Handwerkliche Herstellung, jahrzehntelange Erfahrungen und beste Rohstoffe sorgen dabei für höchste Qualität“.

Der harte (presseoffene) Lebensmittelwettbewerb findet nach strengen DLG-Kriterien statt. Damit wird gesichert, dass der erzgebirgische Weihnachtsstollen ein Markenzeichen der Region bleibt. Den Vergleich mit dem Dresdner Striezel muss er in keiner Weise scheuen. Beweis dafür ist u. a. die große Nachfrage aus aller Welt. Der echt erzgebirgische Weihnachtsstollen hat seinen Siegeszug um die Welt angetreten: Nach Argentinien und Brasilien, Südafrika und Australien, Japan und Hongkong, in den USA, in Kanada, in arabischen und zahlreichen europäischen Ländern wird das traditionelle Weihnachtsgebäck verkauft.
Der erzgebirgische Weihnachtsstollen ist ein so genanntes „Gebildbrot“. Es stellt das eingewickelte Jesuskind dar und besteht im Wesentlichen aus Hefeteig und Butter, Rosinen oder Sultaninen, Zitronat oder Orangeat, bitteren und süßen Mandeln. Ein hoher Anspruch von Innungen und Handwerksbetrieben sichert seit Jahrzehnten die hervorragende Qualität des erzgebirgischen Stollens.

Neben den Bäckerinnungen ist seit 2010 auch der Stollenverband Erzgebirge ein Garant für Qualität und Herkunft. Mit Wettbewerben wie dem Erzgebirgischen Stollentag, gemeinsamer Vermarktung und gegenseitigem Erfahrungsaustausch trägt er zum Erfolg des erzgebirgischen Weihnachtsstollens bei. Seit 2012 tritt der Verband mit einer eigenen Stollenverpackung auf.

Öffentliche Stadtführung mit der Bäckersfrau Anna Berger

Passend zum Stollentag sind Interessierte ab 16.00 Uhr zu einer Stadtführung mit der Bäckersfrau Anna Berger eingeladen. Gemeinsam mit ihren Gästen geht sie durch die historischen Gassen Annabergs, zeigt auf charmante Weise die Sehenswürdigkeiten der Stadt und verweist dabei auf das Bäckerhandwerk. Für alle Teilnehmer hat sie auch die eine oder andere Leckerei in ihrem Korb dabei.

Beginn der Führung ist 16.00 Uhr.
Treffpunkt ist die Tourist-Information, Buchholzer Straße 2.
Preis: 5,00 € p. P., Kinder von 6 – 18 Jahren 2,50 € p. P.
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle:  Große Kreisstadt Annaberg-Buchholz


Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"